Ostern und Sohn (5) krank Angina/Scharlach

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tascha3577 25.04.11 - 11:09 Uhr

Hallo an alle,
erst einmal frohe Ostern !!! Dieses Mal hat mein Sohn etwas aus dem Kindergarten angeschleppt auf das ich hätte echt verzichten können.
Am Donnerstag fing es mit Husten+Schnupfen an, dachte mir ok erkältet er inhaliert mal bekommt etwas Contramutansaft und gut is. Von wegen !
Am Freitag hatte er direkt 39.2 Fieber, sein Husten wurde immer schlimmer und Hunger hatte er auch nicht mehr. Er schlief viel und war total schlapp.
Am Samstag das gleiche Spiel, bin dann gestern mit ihm zum Notfall-Kinderarzt ins Krankenhaus. Der Hals wäre entzündet eben Mandeln / Rachen es wäre eine Angina, er bekam Antibiotika verschrieben und ich bekam gesagt nach 2 Tagen wäre er nicht mehr ansteckend und wenn er Fieberfrei wäre kann er auch in den KiGa morgen. Gestern abend schau ich mir meinen Sohn an, überall kleine Pickel dachte erst an Hitzepickel weil wir in einer Dachwohnung leben und es zur Zeit sehr warm ist. Aber dann bekam er auch Pickel im Gesicht an den Backen ich nochmal beim Arzt angerufen der meinte nur: Dann hat er wohl nun doch Scharlach ich soll ihm aber das Antibiotika weitergeben. Jetzt hab ich keine Ahnung ob er nun morgen in den Kindergarten kann oder nicht :-( ! Er hat jetzt dann 2 Tage Antibiotika Saft hinter sich, war gestern und heut nacht Fieberfrei zur Zeit ist er auch sehr fit und von Fieber keine Spur mehr.

Was denkt ihr, kann er morgen wieder in den KiGa wenn es ihm so gut geht wie heut ??? Er hatte das noch nie, deshalb bin ich mir nicht sicher.
2 Scharlachkinder gab es im Kindergarten 1 davon in seiner Gruppe.

Normal würd ich sagen ok ich lass ihn noch 1-2 Tage zu Hause aber ich hab 2 Jobs ( MIni und TZ ) im Minijob muß ich diese Woche morgens tgl Urlaubsvertretung machen und mittags in meiner TZ Stelle arbeiten er wäre also bis 16 Uhr im Kindergarten die ganze Woche.

Würde mich über Antworten freuen von Müttern die das schonmal durchgemacht haben. Vielleicht haben wir Mein Mann und ich es auch schon und merken noch nichts. Keine Ahnung.

lg Tascha3577

Beitrag von acid-burnxx 25.04.11 - 11:26 Uhr

Ich würd morgen früh beim Doc anrufen und mit ihm hingehen.

Beitrag von mareikae 25.04.11 - 11:42 Uhr

In dem Zustand holt er sich gleich das näcjhste und wird richtig krank.

Und das sage ich als berufstätige Mutter OHNE Oma, die aufpasst.

Gute Besserung!

Beitrag von arienne41 25.04.11 - 11:40 Uhr

Hallo
Ich würde heute zum Arzt gehen oder ins KH. Da kannst du fragen ob er in den Kiga darf

Beitrag von steinchen80 25.04.11 - 13:16 Uhr


Hallo,

ein Krankenhaus ist für Notfälle !!!

Lösung, morgen früh zum Kinderarzt gehen, Diagnose und dann entweder KiGa oder KindkrankTage.

Schönen Ostermontag noch.

Steinchen

Beitrag von pinklady666 25.04.11 - 11:52 Uhr

Hallo

Mit meiner Tochter waren wir letze Woche Sonntag beim Notdienst. Sie hatte auch Scharlach.
Ich hab sie dann die komplette Woche zuhause gelassen (diese Woche sind dann noch Ferien im Kiga), sie wollte aber auch ihr Ab nicht nehmen bzw. hat davon erbrochen so dass ich es abgesetzt habe.
Mein Mann hat sich bei ihr angesteckt und wurde ebenfalls die komplette Woche krank geschrieben, er nimmt sein AB jedoch brav ein.
An deiner Stelle würde ich erstmal mit ihm zum KiA gehen. So eine Ferndiagnose per Telefon finde ich recht ungewöhnlich.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von schnecki82 25.04.11 - 11:59 Uhr

Hallo!

Was bekam Deine Tochter denn stattdessen, wenn nicht AB? Penicilin?

LG Sabine

Beitrag von pinklady666 25.04.11 - 12:22 Uhr

Nichts.
Ich wollte nichts riskieren. Sie hatte über 24 Stunden überhaupt nichts bei sich behalten, auch kein Wasser. Das nächste wäre dann ein KKH Aufenthalt gewesen, mit intravenöser Ernährung. Darum haben wir es komplett ohne Medis versucht und seit dem ist auch der Brechreiz verschwunden.

Liebe Grüße

Beitrag von schnecki82 25.04.11 - 12:39 Uhr

Aber die Streptokokken verschwinden doch nicht von allein?

Beitrag von pinklady666 25.04.11 - 12:56 Uhr

Sie hat das AB ja ein paar Tage genommen. Von daher denke ich ist es zum Teil schon ausgeheilt. Jedenfalls hat sie auch keine Symptome mehr. Ich denke, sonst hätte unser KiA auch nicht gesagt es wäre vertretbar es abzusetzen.

Liebe Grüße

Beitrag von nana141080 25.04.11 - 19:44 Uhr

Das AB kann schon die Bakterien schnell abtöten. Man nimmt AB eh meist viel zu lange.

Einfach um sicher zu gehen das alles weg ist und das man nicht resistent wird.

Man braucht auch kein AB bei Scharlach wenn man keine eitrigen Angina hat! Aber dann ist man 3 Wochen lang ansteckend und es können Nebenwirkungen der Krankheit auftreten.

Beitrag von tascha3577 25.04.11 - 12:22 Uhr

Hi,
Ferndiagnose war es ja nicht unbedingt ! Wir waren ja morgens beim Arzt und der Ausschlag war noch nicht da, daher konnte er kein Scharlach bestätigen denn erst durch den Ausschlag würde man es erst als Scharlach erkennen sein Hals war extrem wund und rot deshalb hat er auch nicht soviel gegessen. Ich werde später mit meinem Mann reden denke das er dann morgen zu hause bleibt

lg

Beitrag von bussi999 25.04.11 - 11:56 Uhr

dir/euch auch frohe ostern

willkommen im club!!! mein sohn hat auch scharlach :-)

mir sagte man, wenn er zwei tage das antibiotikum genommen hat, ist er nicht mehr ansteckend. das heißt: er kann morgen wieder in den kindergarten.

ich lasse meinen sohn aber diese woche zu hause. seine kleine schwester ist auch ein kindergartenkind. ich weiß aber nicht, ob sie sich evtl auch angesteckt hat. und meine beiden großen haben diese woche noch schulferien. dann habe ich sie alle zu hause :-)

bei freunden habe ich auch schon den ping-pong-effekt erlebt: die haben sich mehrmals hintereinander gegenseitig angesteckt.

ich wünsche auf jeden fall noch gute besserung

lg bussi999

Beitrag von nana141080 25.04.11 - 19:39 Uhr

Hallo,

mein Kleiner hat letzten Montag Scharlach bekommen. Er hat dann abends das erste Mal AB bekommen.
Am Dienstag war er noch manchmal schlapp, am Mittwoch wieder super fit.
Er blieb die ganze Woche zuhause, wir hatten eh Urlaub. ;-)

Der Ausschlag + Sonnenallergie (hervorgerufen durch das AB da es lichtempfindlich macht), blieb bis Freitag/Samstag. Ich habe zuhause stark darauf geachtet das er immer eingecremt ist, immer ein Cappi aufhatte und ein dünnes LA-Shirt! Und vorallem das er sich nicht zu sehr anstrengt.
Es ist eiine Krankheit, dazu auch noch Antibiotikum.....das schafft auch einen Kinderkörper. Außerdem kann deiin Sohn sich gleich das nächste wegholen da er ja angegriffen ist!!!

Mein Kleiner bekommt noch ca. 3 Tage das AB und danach gleich Symbioflor1 Tropfen zum Darmaufbau. Hat mir der KIA gleich mit aufs Rezept geschrieben ;-)

Ich würde nie in einem Forum FRAGEN ob mein kranker Sohn denn in den Kiga darf weil ich arbeiten muß. Ich denke das mußt du selbst wissen. Was nützt es dir wenn hier 10 Leute ja sagen und 11 Leute Nein?!

Alles Gute
Nana