Verkalken eure SIGG Flaschen auch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dudelhexe 25.04.11 - 13:19 Uhr

Ich habe eine SIGG Flasche gekauft. Habe Babywasser rein getan. Als ich den Rest des Wassers in ein Trinkglas gab, stellte ich fest, dass viele kleine Flöckchen im Wasser schwammen. (Man kennt das von verkalkten Wasserkochern).

Ich also die Flasche gründlich gereinigt, bis nichts mehr im Wasser zu sehen war und wieder Babywasser reingegeben. Am Abend waren wieder weiße Stückchen im Wasser.

Ist das Kalk? Das dürfte doch nicht sein. Ich ärgere mich total. Die Flaschen sind ja nicht gerade billig. Zudem ist sie neu.

#contra

Beitrag von knutschy 25.04.11 - 13:26 Uhr

Hallo,

also das finde ich auch etwas schnell, aber ich habe hier im Forum schon oft von Kalk und den Sigg Flaschen gelesen, es gibt für die Flaschen wohl spezielle Reinigungstabs.

Da soll das Problem mit diesen Flöckchen dann nicht mehr sein.

Also ich finde ja immer es tut auch jede normale Plastik Trinkflasche oder eine andere billige, die tausche ich einfach aus wenn Sie schmodderig sind und nicht mehr sauber gehen, und ärgere mich nicht über das "Geld" und brauch auch keine speziellen Tabs zur Reinigung, die bei den Sigg Flaschen wohl unumgänglich sein solln.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von knutschy 25.04.11 - 13:27 Uhr

Achso und wegen den Flöckchen ging mir ebend ein Licht auf, den so schnell kommt ja kein Kalk, das ist einfach Wasser was aus dem Mund zurück die in die Flasche läuft als "Sabber" von deinem Kind ;-)

Sieht eklig aus, aber ist nichts schlimmes ^^

Liebe Grüße Anja

Beitrag von dudelhexe 25.04.11 - 13:31 Uhr

Aber von 1 mal Wasser kann die doch nicht verkalken! Verstehe das echt nicht! Ich meine, Wasser braucht doch ne Weile um Kalk abzusetzen, oder? Also, meine Plastikflaschen sind nicht verkalkt.

Beitrag von knutschy 25.04.11 - 13:34 Uhr

Und ist in den Plastikflaschen trotzdem so "Flöckchenzeugs" also Fabian trinkt aus den ganz normalen Nuk Flaschen mit Silikon Schnabelaufsatz und nach einer Weile schwimmen da auch diese weißen Flöckchen drin, aber das ist wie gesagt "sabber" sieht echt schnoddrig aus, aber bei den klein passiert das halt das mal was in die Flasche zurück läuft.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von dudelhexe 25.04.11 - 13:37 Uhr

Bei uns ist es kein Sabber. Das sieht anders aus. Die STückchen kann man auch fühlen.

Beitrag von knutschy 25.04.11 - 13:42 Uhr

Hallo,

hhmmm das ist ja komisch, dann weiß ich wirklich auch nicht was es sein könnte. Weil Kalk kann doch sooo schnell nun auch nicht in den Flaschen entstehen.

Und das Babywasser schonmal normal in ein Glas gekippt und stehen lassen und dann angeschaut ? Man kommt ja auf die komischsten Ideen. Nicht das das Wasser irgentwas hat.

Liebe Grüße

Beitrag von dudelhexe 25.04.11 - 13:48 Uhr

Das Wasser ist ok.

Beitrag von lagefrau78 25.04.11 - 13:38 Uhr

Hallo!

Wir haben 2 Sigg-Flaschen. Eine gehört mir und eine meinem Sohn. Beide sind ständig in Gebrauch und nicht verkalkt. Wir verwenden keinen speziellen Reiniger. #kratz

Ich denke, ich schließe mich der Sabber-Theorie an. ;-)

Beste Grüße!

Beitrag von panoramama 25.04.11 - 15:35 Uhr

Hallo
Wenn es wirklich Kalk ist, dann kannst Du einfach Essig (ich nehme den, den ich auch in den Salat tue) in die Flasche geben und das mit kochendem Wasser aufgießen. es fängt an zu sprudeln als wäre eine Brausetablette drin. Nach einiger Zeit mit Flaschenbürste säubern und mit klarem Wasser ausspülen. Dann ist der Kalk sicher weg, es hat nicht viel gekostet und ist nicht gefährlich oder gesundheitschädlich. Wenn die Flasche ganz neu ist, würde ich übrigens eher auf Produktionsrückstände schließen als auf Kalk, der braucht tatsächlich länger.
Spül die Flasche noch ein paar mal, bzw heißen Wasser rein, stehen lassen, auskippen und das noch 2-3 mal. Ich denke, wenn sie dann sauber ist wirst Du auch Freude dran haben, Sigg Flaschen sind wirklich gut.
panoramama

Beitrag von verenchen1508 25.04.11 - 21:38 Uhr

Wir hatten letztens auch ein Problem mit unserer Siggflasche. Zunächst ist die Beschichtung am Verschluss der Flasche abgeblättert und dann ist der Deckel immer durchgedreht.

Kann es sein, dass bei eurer Flasche am Gewinde auch etwas abblättert, so dass es aussieht wie Kalk?

Ich hab die Flasche bei Sigg reklamiert und mir wurde nach Zusendung der kaputten Flasche eine Neue (durften uns sogar eine aussuchen) zugeschickt. Sehr kulant. Sie sagten, es sei ein Fabrikationsfehler der selten mal vorkommt. Wir haben seit langem noch eine Siggflasche und die ist nach wie vor super in Schuss.