Welcher Kiwa?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von pyttiplatsch 25.04.11 - 13:37 Uhr

Hallo!

Ich bräuchte einen Tipp, welcher Kiwa am besten für uns passen würde.

Also er sollte folgendes können/an Ausstattung haben:
- schwenkbare Vorderräder, feststellbar
- höhenverstellbarer Griff
- gerne ein Schwenschieber (muss aber nicht sein)
- sollte sich gut auf Schotterwegen fahren lassen, aber auch gut auf festen Wegen
- sollte für eine Stadtfahrt wendig sein
- eine Federung sollte dabei sein
- zentrale Bremse, also wo ich nur an einer Stelle die fest mache und nicht an den Rädern einzeln
- es sollte sich ein Kiddy-Boar dran befestigen lassen
- er sollte mit einer Kombi-Tragetasche sein und nicht mit zwei verschiedenen Sitzeinheiten (ich hoffe, ihr wisst was ich meine)

Ich hab schon einige durch, u.a. ein 3-Rad-Wagen von Babybutt (beim ersten), aber der kippt mir zu schnell um, einen komischen 4-Rad-Wagen ohne Schwenkräder aber mit Schwenkschieber (gibts im Moment bei ebay unter den verschiedensten Bezeichnungen u.a. Luxus Kinderwagen), hat zwar jede Menge Federungen, aber die Richtung lässt sich schwer ändern, ist einfach nur sperrig und fähr nicht mal geradeaus.
Und einen Bebidoo von Knorr, allerdings gebraucht gekauft und es fehlen die Trageriemen für die Babywanne. Außerdem hat er zwei Aufsätze (einmal Sitzeinheit und einmal Babywanne), das find ich blöd, zu mal die Sitzeinheit total doof zu verstellen ist. Man kann die Rückenlehne nicht unabhängig von der Fußstütze verstellen, man kippt einfach die komplette Einheit nach hinten. Ansonsten ist gut, bis auf die fehlenden Federungen.

Optisch gefallen tun mir der Hartan Racer S und Topline S, Babywelt Moon Pro und der ABC-Design Turbo 4S.
Preislich sollte er nicht so teuer sein, da er definitiv bei uns nur von einem Kind genutzt werden wird.

Ich danke euch schon mal

Wünsche euch noch einen schönen Ostermontag
LG Sarah

Beitrag von pye 25.04.11 - 13:43 Uhr

babywelt kann ich nur abraten :( nach einem harten winter 2010 waren die räder abgefahren...also mussten wir nach 5 monaten schon nen neuen kaufen, weil die garantie abgelaufen war :(
naja haben nun den teutonia fun system, der hat zwar am griff keine bremse ,aber sonst ist der einfach nur klasse :) kostete 550euro mit allem drum und dran

Beitrag von pyttiplatsch 26.04.11 - 15:24 Uhr

Ok, dann besser keinen von Babywelt. Er hat mir halt optisch ganz gut gefallen.

550€ sind leider schon zu viel, aber vieleicht finde ich ja was gutes gebrauchtes.

Beitrag von lucas2009 25.04.11 - 13:46 Uhr

Guck mal bei www.gesslein.de
Ich habe den F1 sowie den F4 als Buggy. Würde ich immer wieder kaufen

Beitrag von pyttiplatsch 26.04.11 - 15:24 Uhr

Danke für deine Antwort.
Die Gesslein Kiwas haben mir optisch nicht so gefallen.

Beitrag von casssiopaia 25.04.11 - 13:54 Uhr

Ich würde Dir ganz spontan den Teutonia Mistral S empfehlen:

http://www.teutonia.de/de/produkte/mistral-s.html

Bis auf einen niedrigen Preis erfüllt er alle Deine Voraussetzungen.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von pyttiplatsch 26.04.11 - 15:25 Uhr

Danke für deine Antwort.

Der Preis ist wirklich zu hoch, aber ich schau mich mal nach gebrauchten um.

Beitrag von feria11 25.04.11 - 14:11 Uhr

Hallo!

Habe den Racer und er erfüllt alle deine Kriterien. Wir sind super zufrieden und werden ihn bald fürs zweite nutzen.

Lg Alex

Beitrag von pyttiplatsch 26.04.11 - 15:25 Uhr

Danke für deine Antwort!

Beitrag von jd83 25.04.11 - 22:04 Uhr

Hallo Sarah,

wir hatten anfangs einen Kiwa mit Schwenkrärdern (ABC Design) und sind froh, ihn wieder zurückgegeben zu haben. Gerade im Winter und auf Schotter- und Waldwegen ist das Fahren echt blöd. Toys´r aus war kulant und hat den Wagen umgetauscht. Wir fahren seit 5 Monaten den Bruin von Toys´r us und sind super zufrieden. ER ist robust und hat ne riesen stabile Tragetasche (feste Wände). Louis passt immernoch bequem rein (5 Mo.). Umbaubar als Sportwagen ist er auch und dazu war ein Fußsack.

Ein großer Einkaufskorb und kleine Details sind am Wagen enthalten. Zudem ist durch die Federung und Luftreifen super zu fahren. Zwei Freundinnen haben einen mit Schwenkrädern und sind nicht zufrieden. Gerade bei Waldwegen nervt das Geruckele unheimlich...vom Schnee ganz zu schweigen. Also mein Tipp: BRUIN von Toys´r us...der Sportbuggy wird unser Nächster sein...

Alles Gute!!

Beitrag von pyttiplatsch 26.04.11 - 15:27 Uhr

Danke für deine Antwort.

Wenn man die Schwenkräder festellt, geht es doch eigentlich. Mit unserem Buggy gehen wir auch oft über Schotterwege. Da stelle ich halt vorher die Räder fest und gut ist.

Den einzigsten Bruin, den ich online bei Babys r us gefunden hab war mit Schwenkräder. Aber vieleicht fahren wir demnächst mal dorthin und schauen mal.

Beitrag von sunnyside24 26.04.11 - 10:57 Uhr

Hartan Topline S, den fand ich im Laden echt super und du kannst die Tragetasche frei wählen. Vielleicht findest du auch günstig einen gebrauchten, falls das auch was wäre. Ansonsten gibt es den mit Kombi Tasche für 550 Euro bei Schnuller.de

Beitrag von pyttiplatsch 26.04.11 - 15:31 Uhr

Ich hab bei ebay einen gebrauchten für 300€ Sofort-Kauf gefunden, sogar noch meine Wunschfarbe.

Letztens waren wir bei Porta in Braunschweig und dort hatten die tatsächlich den Topline S für 399€ stehen und die passende Tragetasche für 85,99€#schock Und auch wieder mein Wunschdesign... Ich hätte mich am liebsten an dem Wagen festgekettet, aber meinem Mann war der zu teuer. Er meinte, wenn da mehr als ein Kind von uns drinnen liegen würde, dann hätten wir darüber reden können, aber so nicht. Und es ist defintiv unser letztes Baby. Das man ihn ja verkaufen kann und man da noch ordentlich Geld für bekommt, hat ihn auch nicht wirklich interessiert.

Beitrag von sunnyside24 26.04.11 - 19:49 Uhr

Ja so sind die Männer manchmal. Ich finde auch, manchmal lohnt es sich neu zu kaufen und gebraucht wieder zu verkaufen, vor allem wenn es um solch teuere Sachen geht.Wir werden auch unser Babybay neu kaufen, da es mir gebraucht zu teuer ist. Ich zahl ja nicht 170 Euro für ein gebrauchtes, wenn ich es für 250 nagelneu bekomme, dass lohnt sich nicht wirklich. Toplines gibts aber manchmal auch günstiger, wenn sie ein etwas älteres Modell haben. Gut, bei uns werden noch mehrere Kinder darin sitzen, daher kann ich mich damit schon gut rechtfertigen.