Bethanien-Krankenhaus Iserlohn

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angel58339 25.04.11 - 13:56 Uhr

Hallo,


kennt jemand von euch das Bethanien Krankenhaus in Iserlohn? Kann mir jemand dazu was schreiben, wie es dort ist und ob ihr zufrieden ward?

Danke schonmal.

LG Danni

Beitrag von schwangeremama 25.04.11 - 14:38 Uhr

Hallo,

ich selber habe meinen 2. Sohn dort entbunden und würde immer wieder dort hin gehen. Meine Kleine hat es leider nicht bis nach Iserlohn geschafft, so musste ich sie in schwerte bekommen, wo ich nicht noch einmal hingehen würde.

Für Iserlohn sprach für mich das sie eine Intensiv für Babys haben, eine eigentlich ganz schöne Station, ich glaube drei Kreisssääle, einer mit Wanne, sieht aus wie ein Wohnzimmer, also nicht steril weiß gefliest, sondern gemütlich mit Holz vertäfelt und angenehm. Im übrigen haben die mich sehr ernst genommen, da ich eine traumatische erste Geburt in einem anderen Krankenhaus erleben musste, mein 1. Sohn brauchte fast 5 tage bis er dsa war und keiner wollte mir helfen, obwohl ich mehrfach vor Schmerzen zusammen gebrochen bin....In Iserlohn schilderte ich meine Ängste und mir wurde gesagt: Sobald sie die Ihnen bekannte Angst in >Ihnen aufsteigt, sagen sie Bescheid, dann gebe ich Ihnen etwas gegen die Schmerzen damit sie sich entspanneb können... So war es dann auch.

Iserlohn kann ich nur empfehlen...
Allerdings würde ich nie mit einem kranken kleinkind hingehen....
Da finde ich die klinik sehr schlecht....

Nadine

Beitrag von becky26 25.04.11 - 14:41 Uhr

Also ich habe dort bewußt nicht entbunden, weil die Kaiserschnittrate da sehr hoch ist. Ich habe in meiner 1. SS mal 2 Tage im Bethanien liegen müssen und fand die hebammen alle sehr unfreundlich. Die meisten kamen ins Zimmer und nannten noch nicht mal die Tageszeit.
Ich habe eine Hebamme, die im Bethanien die Entbindungen macht, aber nichts im eigentlichen Sinne mit der Klinik zu tun hat. Sie sagte mir beim letzten Besuch noch, dass im Bethanien den frauen und Kindern nicht so viel Zeit gelassen wird. Die sind halt schnell mit einer Sectio.
Eine "normale" Geburt bringt ja auch nicht so viel Geld.
Ich hoffe, dass mein ". Kind auch wieder in der Praxis entbunden werden kann und ich nicht nochmal dieses Krankenhaus betreten muss.

Beitrag von kathi1234 25.04.11 - 19:17 Uhr

Hallo Danni,

zu Iserlohn kann ich auch nur sagen, das ich bisher nichts gutes gehört habe. Ebenso in Menden. In Menden werden ebenso sehr gerne Kaiserschnitte gemacht! Ich kann dir nur von dort erzählen und ich habe sehr viel schlechtes mit meiner ersten Tochter dort erlebt. Die Untersuchung bei meiner FA waren immer einwandfrei, ctg, etc. ich sollte bloß zur Plazentauntersuchung zw. Verkalkung nach Menden und sie wollte mich direkt dort behalten und haben mir mit einem Kaiserschnitt gedroht, da die Herztöne meines Babies wohl sehr schlecht wären. Angeblich immer wieder aussetzer, etc. Und das wird auch oft vom Bethanien Krankenhaus in Iserlohn erzählt.

Wenn es mir an diesem besagten Tag nicht spitzenmäßig gegangen wäre und mir somit keine Zweifel gekommen wären, hätte ich dies wahrscheinlich über mich ergehen lassen. Habe ich aber nicht. Ich bin auf eigene Verantwortung nach Hause gegangen.

Wir sind direkt in das Krankenhaus nach Hüsten gefahren, um uns eine zweite Meinung zu holen. Und die waren einfach spitze, super freundlich, verständnissvoll, etc. einfach eine sehr nette Umgebung. Nach den ganzen Untersuchungen und über drei Stunden ctg - es war alles in Ordnung. Puhhh...
Wir waren so erleichtert. Und aufgrund dieser positiven Erfahrung bin ich auch zur Entbindung nach Hüsten gegangen. Wir dachten erst es wäre zu weit, aber der Weg täuscht! Mein Mann hat 16min von Menden gebraucht.

Also dieses Krankenhaus kann ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen! Ich werde auch dieses Mal wieder dort entbinden. 100%ig :-)

Vielleicht kommt Hüsten für dich ja auch in Frage.

Lg, Kathi