Basaltempi durcheinander nach pfeifferschem Drüsenfieber??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kollarinda 25.04.11 - 16:08 Uhr

Hallo Mädels!

Ich hatte bis vorletzte Woche für ca. 4 Wochen das Pfeiffersche Drüsenfieber. Davon hatte ich fast 3,5 Wochen JEDEN TAG ab späten Nachmittag/Abend Fieber bis zu 39 Grad.

Seit letzter Woche bin ich wieder genesen, aber seither "spinnt" meine Tempi.

Ich habe mal morgens 36,3 und eine halbe Std. später 36,8 (ohne aufzustehen oder mich anzustrengen)
Dann habe ich tagsüber mal 37,3 und ein paar Stunden später 36,7 ohne die Tätigkeit verändert zu haben (Sofaliegen) und das alles, obwohl ich in der 2. ZH bin.

Wie soll ich denn jetzt noch den Zyklus auswerten?
Kann das echt noch von der Krankheit kommen?
Wer kennt sich aus? Ich weiß ja nun nicht mal, ob ich einen ES wirklich hatte!

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/912580/580320

Vielen Dank. #winke

Wie soll

Beitrag von almararore 25.04.11 - 18:41 Uhr

Hallo!

Also das Pfeiffersche Drüsenfieber ist nicht ohne und vor allem eine mühsame langwierige Angelegenheit. Ich denke Dein Körper wird mal ein Weilchen brauchen sich zu erholen. Meine Tochter hat 8 Wochen gebraucht um gesund zu werden und sie war ein Kleinkind, da ist das Drüsenfieber gar nicht so gefährlich, wie bei Erwachsenen. Kann Dir Dein Hausarzt vielleicht einen Ratschlag geben?

LG und Gute Besserung!
Alex