Welche Teesorten kann man mit 5 Mo geben?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von betti-bauer 25.04.11 - 17:52 Uhr

Hallo,

die Frage steht ja schon oben. Derzeit bekommt meine Maus nur Fencheltee (aus Aufgussbeutel), aber sie ist kein Fan davon. Hat zur Zeit auch bissl Durchfall und ich will ihr zwischendurch auch immer was zu trinken anbieten, Wasser findet sie schrecklich.
Vielleicht hat jemand Erfahrung was auch andere Sorten angeht.
Würde mich freuen.

LG

Beitrag von jiny84 25.04.11 - 17:55 Uhr

Es gibt einen Früchtetee von Bebivita ab 6 Monate,den bekommt meiner zu trinken weil er den Fencheltee auch nicht sonderlich mag und irgendwas muss er ja zum Essen trinken,aber er ist auch schon fast 7 Monate.
Aber ich denke auch nicht,das es einem 5 Monate alten Baby schadet.
Es gibt Mütter,die geben ihren Kindern in dem alter schon Säfte,zwar verdünnt,aber das gehört sich für mich nicht,dann lieber nen Babytee ab 6 Monate

Beitrag von gussymaus 25.04.11 - 18:27 Uhr

im prinzip alles... bei durchfall kann dünner schwarztee auch gut helfen... sonst wäre ich damit sparsam wegen dem teein, aber bei durchfall gebe ich den auch schon mal...

aber an sich kannst du jeden aufgusstee geben... also sehr künstliche sorten würde ich eh nicht nehmen, auch nciht für mich, aber an sich gibt es da keinerlei einschränkungen...

Beitrag von 3aika 25.04.11 - 18:32 Uhr

ich kaufe unserem sohn Tee ab 4 monate vom milupa melissen apfel tee, den mag und trinkt in auch gut

Beitrag von tinasophia 25.04.11 - 19:41 Uhr

Mit vieeel Zucker?:-p:-[

Beitrag von binipuh 25.04.11 - 21:10 Uhr

Der ist aber sicher total lecker.
An erster und zweiter Stelle stehen Traubenzucker und Maltodextrin.
#schock