Pornos - ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von angel32s 25.04.11 - 18:02 Uhr

Hallo,

hin und wieder (wenn ich Lust habe) sehe ich mir Pornovideos im Internet an. Sie erregen mich ganz anders als mein Freund es tut und das Gefühl dabei ist auch ganz anders. #hicks Manchmal erwischt mich mein Freund dabei und fragt mich, ob ich schon wieder Pornos ansehe. Das ist mir dann sehr unangenehm und peinlich! #hicks

Mein Freund weiß, dass ich Pornovideos sehe und er weiß auch welche. Er findet es abartig und er möchte nicht, dass ich mir soetwas ansehe. #augen Ich habe das Gefühl, dass er es auf sich zieht. Er denkt womöglich, dass ich nicht zufrieden bin mit ihm im Bett, dass er mir nicht genügt usw. (was aber auf keinen Fall so ist). #nanana

Oft frage ich mich, ob ich überhaupt normal bin, weil ich mir gerne perversere Dinge ansehe, die mich erregen (Schwule, pinkeln, wenn Frauen abspritzen usw.). #zitter #schock #kratz #gruebel Es beschäftigt mich auch sehr oft!

Was meint ihr? Ist das normal? #kratz

#danke für eure Antworten!

Beitrag von lagefrau78 25.04.11 - 19:32 Uhr

Hallo!

Auf die Frage, ob Dein Verhalten normal ist, wird Dir hier jeder was anderes antworten. Das ist auch eigentlich nicht die Frage und es ist völlig egal, was andere davon halten. Wenn Du Spaß daran hast, sollte dies als Begründung genügen.

Wenn sich der Sex mit Deinem Partner nicht dadurch zum Negativen verändert hat, sehe ich kein Problem. Allerdings ekelt sich Dein Partner davor und das kann schon langfristig zum Problem werden. Du solltest mit ihm das Gespräch suchen und rausfinden, was genau er so schlimm daran findet. Möglicherweise lässt sich eine Regelung finden, mit der Ihr beide leben könnt. Er sollte es in jedem Fall als Teil Deiner Sexualität und nicht als Behinderung Eurer gemeinsamen Sexualität akzeptieren können. Wie Ihr das erreicht, müsst Ihr für Euch herausfinden. Ein offenes Gespräch wäre ein Anfang.

Warum der Sex zwischen Männern oder natürliche körperliche Vorgänge wie Squirten pervers sind, hinterfrage ich jetzt mal nicht.

Beste Grüße!

Beitrag von angel32s 25.04.11 - 20:11 Uhr

Nein, der Sex mit meinem Freund verändert sich nicht zum Negativ dadurch.

Beitrag von meellee 25.04.11 - 22:10 Uhr

Gute Antwort! #pro

Beitrag von Mh 25.04.11 - 19:59 Uhr

Also ich denke, dass das dir keiner beantworten kann. Für jeden ist etwas anderes normal. Ich denke es gibt viele die das genauso normal finden wie du und andere wieder rum wie dein Freund halt nicht.

Ich schaue mir auch gerne mal Pornos an zum heiß machen. Ich denke aber eher so Blümchensex oder mal etwas härter aber nix Experimentelles.

Wenn es dich anmacht, warum nicht. Du schadest ja nun niemanden damit!

LG

Beitrag von elofant 25.04.11 - 20:19 Uhr

Und was ist jetzt an Schwulen pervers?

Beitrag von angel32s 25.04.11 - 20:24 Uhr

Mein Freund findet Sex unter Schwule ekelhaft und abartig. #augen

Beitrag von lagefrau78 25.04.11 - 20:38 Uhr

Der Knabe scheint mir etwas engstirnig und verklemmt.

Wie gesagt - ein offenes Gespräch sollte sein und könnte helfen. Ich sehe kein Problem darin, zusätzlich zu einer erfüllten Sexualität Pornos anzuschauen. Hab ich ja oben schon geschrieben.

Ich selbst stehe auch so gar nicht drauf, weiß aber, dass mein Mann ab und an welche schaut. So what? Ich muss ja nicht mitgucken. Ich muss auch nicht wissen, was er da schaut. Es stellt aber kein Problem für mich dar.

Beste Grüße!

Beitrag von meellee 25.04.11 - 22:08 Uhr

Hallo,

mir gehts ganz haargenauso wie dir. Dieser Beitrag hätte auch von mir sein können #schein Du siehst also, du bist ganz normal ;-)

Ich muss aber dazu sagen, das ich dieses Porno-schauen erst in der Schwangerschaft "entwickelt" hat, und das findet mein Mann am seltsamsten :-p

LG

Beitrag von *** 26.04.11 - 07:05 Uhr

Hallo,

du bist völlig normal und die Sachen, die du dir anschaust sind auch nicht pervers.

Ich schau mir auch im Netz Filme an, am liebsten BDSM, praktiziere es aber mit meinem Freund nicht, zumindest nicht so extrem, wie in den Videos.

Viel Spass noch

Beitrag von plda0011 26.04.11 - 07:22 Uhr

Hallo,

nachdem alle politisch korrekten Antworten schon da sind, kann ich ja noch ganz subjektiv hinterherschreiben:

Normal definiert sich ja danach, ob es noch genug andere Leute gibt, die sowas auch tun, und ja, die gibt's! ;-)

Ich guck die auch gerne ab und an, allerdings hab ich einen Mann der das selbst auch gut finden, was es für mich wohl leichter macht. (auch wenn wir nicht unbedingt dieselben Filmchen angucken - schweinisch sind sie alle #mampf)

viele Grüße

Beitrag von seelenspiegel 26.04.11 - 08:46 Uhr

<<<Was meint ihr? Ist das normal?>>>

Liegt wie immer im Auge des Betrachters. Wenn nicht so viele Leute solche Filme konsumieren würden, gäbe es wohl nicht eine derartig große Auswahl.

Mit dem Ausdruck "pervers" sei aber bitte mal ein bisschen vorsichtig.

Was das "nicht wollen" Deines Partners angeht, kann ich nur dazu sagen dass es ihn nichts angeht was Du Dir anschaust.

Ein wenig mehr Selbstbewusstsein könnte Deinem Freund scheinbar nicht schaden.

Beitrag von suessmaus83 30.04.11 - 16:57 Uhr

Also ich meine das sollte jeder selber wissen ob er das braucht oder nicht!