Ich sehe aus!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von doreen1975 25.04.11 - 18:50 Uhr

Hallo,
ich habe in den letzten Wochen 9 Kilo abgenommen - ungewollt. Irgendwie hatte ich weniger Appetit und viel Stress, aber den haben ja andere Frauen auch. Ich bemühe mich, so sehr ich kann, aber ich bin bei einer Größe von 1,69 nun bei knapp 50 Kilo. Ich sehe so schlimm aus: Eingefallene Wagen, richtige Furchen im Gesicht. Was kann ich bloß machen? Wenn mich Bekannte sehen, erschrecken sie sich richtig. Hat jemand einen Zunehmtipp?
Danke.

Beitrag von yvi1684 25.04.11 - 19:05 Uhr

Hallo,
oh das ist natürlich nicht schön obwohl ich sagen muss ich kenne das problem so nicht, möchte dir trotsdem helfen. Also ich würde an deiner Stelle versuchen gesund und regelmäßig zu essen (min.3 Mahlzeiten). Als Snacks zwischendurch währen Nüsse, Obst und ab und zu Schokolade super.
vergiss auch nicht das trinken, 2 Liter und Schorlen bieten sich immer super an.
Ich glaube es würde jetzt gar nichts bringen dir irgend einen Müll rein zu stopfen nur damit du schnell zunimmst, denn wichtig ist das du dauerhaft eine gute und gesunde Kalorienzufuhr bekommst, damit du nicht wieder so abnimmst und dein Idealgewicht halten kannst.

Liebe Grüße Yvi

Beitrag von fraz 25.04.11 - 19:23 Uhr

Hallo

Das tönt nicht gut- und ich frage mich, ob so ein massiver Gewichtsverlust überhaupt nur durch Stress möglich ist?

Ich würde das bei meinem Arzt abchecken, vielleicht hat das auch eine körperliche Ursache.

Alles Gute!

Beitrag von sassi31 26.04.11 - 02:26 Uhr

Ja, das ist möglich. Ich hab das auch schon hinter mir.

Und der Arzt wird in diesem Fall dazu raten, sich mehr Ruhe zu gönnen und den Streßauslöser möglichst aus dem Leben zu verbannen.

Gruß
Sassi

Beitrag von morjachka 25.04.11 - 19:59 Uhr

Hallo!

Ich würde auch zum Arzt gehen...

Beitrag von dd70 25.04.11 - 21:57 Uhr

Ich würde das dringend von einem Arzt abchecken lassen!!!!!!

Beitrag von bibiblox96 26.04.11 - 10:42 Uhr

Sowas kommt bestimmt nicht vom Stress - da wär an mir bestimmt sonst nix mehr dran!

Geh lieber zum Arzt - das ist nicht normal.

Kann dir nur sagen, eine Verwandte von mir hat auch "vom Stress" das Gewicht verloren, nix sich dabei gedacht und dann irgendwann zum Arzt wegen einer Erkältung und siehe da Krebs wurde diagnostiziert!

Bei solchen ungewöhnlichen Dingen lieber vom Arzt abchecken lassen.
Ich will dir ja keine Angst machen, es muss in deinem Fall ja nicht gleich so eine Extreme sein - aber das ist nicht normal.

Wenn der Arzt grünes Licht gibt, dann iss einfach mehr. man weiss ja nicht wie dein Lebensstil ist. oder hol dir ärztlichen Rat hierzu.

Beitrag von cinderella2008 26.04.11 - 12:02 Uhr

Sowas kommt bestimmt nicht vom Stress - da wär an mir bestimmt sonst nix mehr dran!


Jeder Körper reagiert anders. Es gibt Menschen, die nehmen zu, wenn sie Stress haben, andere nehmen ab und bei wieder anderen, passiert gar nichts.

Es schadet sicherlich nichts, mal einen Arzt aufzusuchen, aber Panikmache (der Hinweis auf Krebs) ist sicher nicht angebracht.

Ich hatte auch schon mal eine Situation, da hat mich negativer Stress innerhalb von nicht mal zwei Wochen 7 kg leichter gemacht und ich war kerngesund.

Cinderella

Beitrag von bibiblox96 26.04.11 - 12:39 Uhr

Huhu :-)

Also Panik machen wollte ich auf keinen Fall, dass war nur ein extremes Beispiel, deswegen schrieb ich ja, dass in deinem Fall dies nicht sein muss.

Das war nur ein Hinweis, dass man sowas nicht unterschätzen sollte.

Ja klar, jeder Körper reagiert anders, aber wieso fragst du dann?
Kannst dir ja jeden Tag 3 Schokohasen reinhauen und dann nimmst du zu!

Wolltest du das wissen? ;-)

Hier kann dir doch nur jeder einen Rat geben, der aus seiner Sicht ist.

Meiner ist: Geh zum Arzt!

Was du letztendlich draus machst, ist ja deine Sache. ;-)

LG#winke

Beitrag von cinderella2008 26.04.11 - 12:51 Uhr

Ich wollte gar nichts wissen. Und warum sollte ich zum Arzt? Einen Rat brauche ich auch nicht. Ich habe kein Problem mit meinem Gewicht.#kratz

Beitrag von bibiblox96 26.04.11 - 14:46 Uhr

HUUUUPPPSSS , sorry!!

Hatte dich mit der Thread-Stellerin verwechselt #klatsch


War ein Versehen! #winke

Beitrag von fuxx 26.04.11 - 15:24 Uhr

ich habe damals durch Stress auch 5 kg abgenommen.
Wenn Du so viel arbeitest, dass Du kaum Zeit zum Essen hast, vergisst Du irgendwann den Hunger.
Ich habe zwar abends jede Menge Schokolade in mich reingestopft (brauchte der Körper wohl), aber zugenommen habe ich erst wieder, als ich den Job gewechselt habe.

Beitrag von sassi31 27.04.11 - 11:39 Uhr

Also ich hab ganz normal weiter gegessen und trotzdem abgenommen. Das fand ich ja gerade so erschreckend.

Beitrag von sassi31 27.04.11 - 11:38 Uhr

***Jeder Körper reagiert anders. Es gibt Menschen, die nehmen zu, wenn sie Stress haben, andere nehmen ab und bei wieder anderen, passiert gar nicht***

Das ist genau der Punkt. Ich hab wegen Streß in sehr kurzer Zeit 5 Kilo abgenommen. Und ich bin sowieso schon untergewichtig. Mein Arzt hat nichts gefunden. Aber da er schon jahrelang immer wieder geschimpft hat, ich solle mich für den Job nicht so aufreiben, habe ich dann nach dem Burnout auf ihn gehört (vorher wäre besser gewesen). Der Streß im Job hat mich insgesamt 8 Kilo gekostet.
Um das mal zu verdeutlichen: Mein BMI lag damals nur noch bei 15,2. Und ich habe völlig normal gegessen.

Und nun, wo ich erheblich mehr Ruhe habe, habe ich schon 7 Kilo zugenommen. Auch schwankt mein Gewicht nicht mehr, wenn ich mal krank bin. Das war anders, als ich meinen alten Job noch hatte.