gelbsucht und phototerapie

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von meioni 25.04.11 - 20:12 Uhr

hallo.
ich wollte mal fragen wie hoch der billiewert bei euren kleinen war und wielange sie unter die lampe mußten? bei meinem kleinne war es so das er mit billie 19,1 unter mußte und das für 2 mal 4 stunden. nachdem ersten mal wurde erstmal ne pause gemacht und später nochmal. war dann zur entlassung wieder etwas angestiegen aber ab dann als wir zuhause waren war alles gut geworden. er wurde mit 16,0 entlassen. bei meiner großen wurde damals gar nichts gemacht die durfte mit 17,2 nachhause.
bei meiner freundin ist es jetzt so, das die kleine heute morgen bei 18,4 war und dann auch unter die lampe mußte. sie mußte dann aber gleich für 12 stunden unter. ist das nicht ziemlich lange? also natürlich wurde sie zwischen durch gefüttert aber 12 stunden so finde ich shcon ziemlich viel auf einmal. wie war es bei euch?


meioni mit motte über 3,5 jahre und muckel 15 monate

Beitrag von libella030 25.04.11 - 20:34 Uhr

das kommt auf das geburtsgewicht an

also Juli hatte ein geburtsgewicht von 2780gr und somit durfte er einen wert von 278 nicht überschreiten bei der entlassung
wir hatten aber 319 und somit musste er für 24stunden unter die lanpe hab ihn nur zum stillen raus bekommen

es kommt auch darauf an was für geräte verwendet werden aber es darf 10% des geburtsgewichtes nicht überschreiten

und dann kommt es daruf an was der AFP wert noch sagt

Beitrag von meioni 25.04.11 - 21:04 Uhr

das ist mir jetzt ganz neu. ich kenne das mit den 10% nur auf bezug mit den abnehmen, das 10% abnahme vom geburtsgewicht ok sind. aber nicht irgendwas mit gelbsucht zu tun hat. da gibt es doch ganz andere werte. oder liege ich da jetzt falsch? was ich aber nicht glaube. meine haben uach immer ihre guten 10% vom geburtsgeiwcht abgenommen und sehr wenig getruken, wei sie durch die gelbsucht eine trinktschwäche entwicklet haben ud sie sehr müde waren, was dieser verfliexte teufelskreis ist aber dafür habe ich sie dann im kh alle 2 stunden geweckt zum essen. zuhause dann nciht mehr und haben schnell ihren rhytmus mit 4 mal trinken am tag gehabt.

Beitrag von libella030 25.04.11 - 21:15 Uhr

ja das ist bei abnahme auch so

mir hatten es die ärzte so in der klinik erklärt
der wert der gemessen wird meine billi darf nur 10%über dem startgewicht liegen
das rechnen die dort aus#wir hatten über 4 tage morgens und abends messen müssen um zu schauen wie der wert steigt

knn aber sein das es jede klinik unterschiedlich macht

Beitrag von majixx 25.04.11 - 21:06 Uhr

Huhu #winke

Meine Kleine hatte zeitweise Billi-Werte von über 21! Ich finde 12 Stunden auch nicht unbedingt lange, ich muss aber dazu sagen, dass meine Kleine in 12 Tagen mehrmals 12 Stunden drunter lag.
Mir wurden auch die "Grenzwerte" gesagt, aber die wollen mir einfach nicht mehr einfallen. Ich meine mich zu erinnern, das bei einem Billi ab 18 Lampenplicht besteht.

Liebe Grüße,
majixx

Beitrag von angelabg 25.04.11 - 21:11 Uhr

Meiner hatte 2 tage nach der geburt einen wert von 219 und das wurde noch 2 weitere tage beobachtet...
Er stieg dann auf 296 und da kam er dann auch für 24 std unter die lampe und habe ihn nur zum füttern und wickeln rausbekommen...am 8. lebenstag wurde er dann mit einem wert von 167 entlassen...

lg angelabg

Beitrag von jas84 25.04.11 - 21:14 Uhr

Huhu

bei meiner kleinen wurde 1 Tag nach der Geburt ein billi von 8,6 gemessen, 2 Tage später 13,6 wieder 1 tag darauf 14,7 noch ein Tag später 15,7 und noch mal einer später war er dann 15,0.

Man sagte uns ab einem Wert von 18 muss sie unter die Lampe. Leni hatte ein Geburtsgewicht von 3470g allerdings bei der U2 3 Tage später "nur noch" 3050g

Die Gelbsucht hat ihr ganz schön zu schaffen gemacht

Beitrag von meioni 25.04.11 - 21:24 Uhr

wow wenn ich das hier so lese dann hab ich ja echt glück gehabt mit den nur 2 mla für 4 std unter di elampe. und das war schon die höhle auf erden für mich, denn er wollte einfach nicht ruhig daunter liegen. er lag zwar damit bei mir im zimmer aber keiner auch die schwester haben ihn nicht wirklich beruhigt bekommen daunter. ich war echt damals mit den nerven am ende. und wenn ich mir vorstellen sollte 12 stunden oder noich länger ( und wie jetzt bei meiner fruendin wird es nicht in ihren zimmer gemacht soindern die kleine ist di eganze zeit woanders) ne das hätte ich ja nie ausgehalten.
ich weiß das etwas im gehirn sich absetzten kann von der gelbsucht wenn sie nicht richtig behandelt wird, und das natürlich auch folgen hat. weiß jetzt nur nicht mehr genau was das für folgen waren. weiß das jeman dvon euch? kann sowas auch zu untergewicht oder kleinwuchs führen?
danke

meioni mit motte über 3,5 jahre und muckel 15 monate

Beitrag von glitzi 25.04.11 - 22:33 Uhr

Hallo,

bei meiner Tochter wurde 3 tage nach Geburt ein Billie von 18,6 gemessen. Sie musste für 12 Stunden unter die Lampe. Sie war in meinem Zimmer und bekam ab und zu wenn sie wach war eine Zuckerlösung zum trinken in der Flasche. Sie nuckelte dran und schlief ein, blieb ganz ruhig liegen dabei.
Der Anblick von ihr in dem Kasten war trotzdem schrecklich für mich.

Sie wurde mit Billie von 15 enlassen.Zuhause stellten wir sie immer schön ans Fenster. Nach ca. 1Woche sah man nix gelbes mehr in Augen und auf Körper.

LG Susan