ebay Mitglied angemeldet

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von maddi2704 25.04.11 - 20:31 Uhr

Hallo...
Ich habe eine Nintendo Wii verkauft und der Käufer hat den Artikel am 17.4. mit Zahlung gesendet gekennzeichnet.
Bis heute ist kein Geld bei mir eingegangen und als ich eben nach den Bewertungen geschaut habe,hab ich gesehen das der jenige nicht mehr als Mitglied gemeldet ist.

Wie gehe ich denn jetzt vor?
Kann ich trotzdem einen Fall eröffnen bzw.den Käufer anschreiben?

LG

Beitrag von majetta 25.04.11 - 20:36 Uhr

Nei Einstellen die WII

Beitrag von maddi2704 25.04.11 - 20:54 Uhr

Ich kann doch die Wii nicht einfach neu einstellen oder?
Es besteht doch ein Kaufvertrag?!

Beitrag von ichbins04 25.04.11 - 21:00 Uhr

hallo,

versuche doch mal einen fall wegen eines nicht bezahlten artikel zu melden.

wenn das nicht geht, ebay anschreiben wegen der kotaktdaten, damit du dem käufer schriftlich nachweisbar den kaufvertrag kündigen kannst....
gruß

Beitrag von maddi2704 25.04.11 - 21:04 Uhr

Habe ich gemacht und dann kam die eine Mitteilung,dass der Käufer nicht länger als Mitglied gemeldet ist und ich meine Verkaufsprovision zurück bekomme.

Beitrag von maddi2704 25.04.11 - 21:04 Uhr

"die" ist überflüssig

Beitrag von ichbins04 25.04.11 - 21:07 Uhr

hallo,

hmmm allerdings ist der kaufvertrag somit immmer noch nicht hinfällig !! was sagt ebay hierzu ??

gruß

Beitrag von maddi2704 25.04.11 - 21:09 Uhr

Hinweis von ebay: das ich den Artikel Wiedereinstellen kann.

Da aber der Kaufvertrag noch besteht bin ich da unsicher wie ich nun vorgehen soll.

Beitrag von ichbins04 25.04.11 - 21:14 Uhr

hast du noch die email die du direkt nach auktionsende bekommen hast??

da müsste normalerweie eine adresse des käufers drin stehen...

ansonsten würde ich noch einmal ganz explizit an ebay eine nachricht schreiben, auf welcher rechtlichen grundlage sie dir die freigabe für den weiterverkauf des artikels geben....

diese mails ausdrucken und aufheben und dann halt, wenn die adresse des käufers absolut nicht herauszufinden ist, den artikel wieder einstellen....

wobei ebay normalerweise schon die kontaktdaten des käufers hat, auch wenn er nicht mehr angemeldet ist. ich denke die rücken die aus datenschutzgründen nicht raus...

gruß

Beitrag von maddi2704 25.04.11 - 21:24 Uhr

Ich habe gerade mal geschaut aber eine Email kann ich zu dem Verkauf nicht finden.

Ich schreibe dann mal ebay an und was mache ich,wenn sie mir nicht weiter helfen können?

Beitrag von ichbins04 25.04.11 - 21:29 Uhr

dann würde ich mir die mail, wo ebay dir sagt, das du den artikel wieder einstellen kannst aufheben, und dich im notafll darauf berufen.

evtl., hast du einen anwalt zur hand, den du da kurz fragen kannst.... (das würde ich tun).

rechtlich ist das schon eher schwammig.... ohne widerruf des kaufertrages

Beitrag von maddi2704 25.04.11 - 21:33 Uhr

Wie schreibe ich denn ebay an?
Also musste sowas noch nie machen.

Nein,einen Anwalt habe ich leider nicht.
Wenn ebay mir die Daten gibt,dann kann ich mich ja beim Käufer melden aber wenn nicht dann hängt der Verkauf in der Luft.

Beitrag von ichbins04 25.04.11 - 21:35 Uhr

hier kannst du dich an ebay wenden :

http://contact.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ContactUsNextGen

wenn ebay die daten nicht rausrückt, dann hast du meiner meinung nach alles getan, um die daten des käufers zu bekommen....

ich würde halt den kompletten schriftverkehr ausdrucken.. damit du nachweisen kannst, das du dich bemüht hast und es definitiv nicht an dir gelegen hat.....

gruß

Beitrag von maddi2704 25.04.11 - 21:42 Uhr

Danke.
Ich habe jetzt eine Mail an ebay geschrieben und um die Daten gebeten,dass ich mit dem Käufer in Kontakt treten kann.

Bin ja mal gespannt wann und was ebay antwortet.

Beitrag von sarahg0709 27.04.11 - 14:05 Uhr

Hallo,

ich würde das in jedem Falle bei eBay als Problem melden. Möglicherweise kommt die Zahlung noch oder der Käufer setzt sich noch mit Dir in Verbindung (wobei ich das fast nicht glaube), dann bist Du in jedem Falle auf der sicheren Seite.


LG