Wer hat noch hier Kinder und bekommt kein weiteres mehr?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von wien70 25.04.11 - 20:54 Uhr

Hallo!
Ist hier noch jemand, der wie ich schon Kinder hat, aber partout kein weiteres bekommt?
Ich versuche seit meinem 30. Lebensjahr noch ein drittes Kind zu bekommen. Die beiden ersten Töchter habe ich problemlos "empfangen"... aber dann aus der Traum. Es gibt keine medizinische Erklärung dafür, psychologische wüsste ich jetzt auch keine. Ich bin weder fixiert, noch das Gegenteil. Es klappt einfach nicht...#schmoll

Ok, mittlerweile bin ich 41 und habs aufgegeben, daran zu glauben, aber schade ist es schon....#hicks

Beitrag von -anonym- 25.04.11 - 21:30 Uhr

Hallo
Ich habe noch kein Kind und wäre froh wenn ich überhaupt eines hätte.
Aber wenn wirklich noch Kinderwunsch besteht würde ich den Weg in eine Kinderwunschklinik gehen. Dort sollte es dann doch schnell klappen mit den Kinder kriegen.

Vorher würde ich aber eine Immunologische Untersuchung anstreben weil daran kann es auch scheitern. Das hat auch nichts damit zu tun das man schon Kinder hat.

Ich zb habe erhöhte natürliche Killerzellen von 17% ich werde zwar schnell schwanger aber ich verliere die Kinder immer in der 5/6 Woche. Eine Freundin von mir hat 34% da kommt es nicht mal zur Einnistung. Normal sind Killerzellen von 3-12%.

Beitrag von 944522 25.04.11 - 22:00 Uhr

Hallo!


Habe einen Sohn, 11 Jahre und danach leider schon 6 FG (5/9 SSW). Das gleiche Problem wie meine Vorgängerin, erhöhte Killerzellen 15%. Habe jetzt einen Immunologen in Berlin gefunden, hoffe er kann uns helfen.

Beitrag von -anonym- 25.04.11 - 22:14 Uhr

Hallo
Vielleicht kann ich dir auch ein wenig helfen..
Wenn du es nicht schon bist melde dich mal im Klein Putz Forum an.
Ich mache gegen diese Killerzellen alle 2 Wochen eine Intralipid 20% Infusion das ist eine reine Sojalösung. Wichtig ist das man 3-4 Infusionen hat bevor man den nächsten Transfer startet. Nach Eisprung/Punktion muss man dann aber 1 mg Dexamethason noch dazu nehmen.

Hier ist der Link dazu:
http://www.klein-putz.net/forum/viewtopic.php?t=61897
Vielleicht druckst du dir das aus und zeigst das deinem Immunologen.
Das ist die billigere Methode zu den IVGS die gleich mal eine Infusion 700 Euro kostet.. Hier hast du 10 Infusionen für maximal 150 Euro.

Wenn du das hier bestellst:
"
ich hab das IL in Tschechien bestellt und es ging super problemlos. Die haben sogar noch vor Geldeingang das ganze losgeschickt - inklusive Versand hat es 95 Euro gekostet.

Hier die Mailadresse: pharmacy@pharmawell.eu

Das NaCl hab ich auf diese Info hin bestellt:
verlang zB "KOCHSALZLOESUNG 0,9% Ecoflac Plus " 10x500 ml (sind durchsichtige stabile Plastikflaschen) kosten in der Internetapotheke www.apo-rot.de und kosten 12,22 Euro! "

Meine Killerzellen sind auf jedenfall schon gesunken.. Ich hatte zwar eine Fehlgeburt nochmal mit 1 mg Dexa und 4 Infusionen gehabt aber ab da hat sich mein Körper umgedreht..

Mein Vorschlag wäre für dich wenn du die Zeit dir nimmst:
3 Monate alle 2 Wochen eine Infusion und dazu Dexamethason 2 mg.

Beitrag von 944522 25.04.11 - 22:34 Uhr

Vielen lieben Dank!

Habe auch schon über IL gelesen, der Immunologe empfehlt eine Anti-Antikörpertherapie, es wird aus eigenem Blut hergestellt und dann in Tropfenform eingenommen, wie homöopatisch. Und man kann schon nach 2 Wochen versuchen SS zu werden. Kosten um die 110Euro. Er meinte, es hätte schon vielen Frauen mit erh. Killerzellen geholfen. Habe ihm letzte Wochen meine Befunde geschickt, muss in den nächsten Tagen dorf anrufen.

Hier seine Seite:
http://www.dr-walraph.de/


LG

Beitrag von -anonym- 25.04.11 - 22:40 Uhr

Hallo
Ausprobieren kannst du es ja schaden kann es sicher nicht. Vielleicht holst du dir da auch mal einen Rat in diesem Klein Putz Forum gibt extra einen Bereich dazu was die dazu sagen. Da sind wirklich Experten die mir auch geholfen haben.

Die IL Infusionen kannst du ja wenn du magst auch zusätzlich machen oder es im Auge behalten wenn die erste Methode nicht hilft.

Beitrag von 944522 25.04.11 - 22:38 Uhr

Mein Vorschlag wäre für dich wenn du die Zeit dir nimmst:
3 Monate alle 2 Wochen eine Infusion und dazu Dexamethason 2 mg.


Darf man denn ohne Pause 3 Monate lang 2mg Dexa nehmen?

Beitrag von dore1977 25.04.11 - 21:59 Uhr

Hallo,

wir haben eine Tochter und es gibt kein zweites Kind für uns.
Es gibt medizinische Erklärungen dafür aber keinen Vernünftigen Grund wieso es mit einer ICSI nicht klappen sollte.
Es klappt einfach nicht, inzwischen habe ich mich damit abgefunden.
Manchmal tut es noch weh aber alles in allem kommen wir damit klar, irgendwie....

LG dore

Beitrag von wien70 25.04.11 - 22:21 Uhr

Hallo Dore!
Oh, das tut man dann auch leid für Euch. Ich wollte eben mit Anfang 30 noch ein drittes Kind... tja, mittlerweile bin ich 41, jetzt wärs dann wohl ein Wunder;-)
Ich fühle mich als wandelnde Verhütungsbombe#schwitz

Beitrag von neuschnee 25.04.11 - 22:45 Uhr

Hi, auch bei uns ist es mit dem 2. Kind sehr schwierig. Unser Sohn ist inzwischen fast 3 und seit letzem Sommer sind wir in Kiwubehandlung. Inzwischen haben wir nach 2 IVF die Klinik gewechselt Werden es noch mal probieren. Ich versuche mich schon langsam mit dem Gedanken an ein Einzelkind abzufinden. Aber schwer ist es auch wenn man schon ein Kind hat.

LG

Beitrag von wien70 25.04.11 - 23:30 Uhr

#kleeJa, das meine ich auch... freilich muss es ganz hart sein, gar nicht schwanger zu werden bzw. ein Kind zu bekommen. Aber ich habe mich genauso nach einem weiteren gesehnt und nichts kam mehr. Vor allem weiß keiner warum...#kratz
Und wir Frauen haben eben nur ein gewisses Zeitfenster, danach ist Schluß mit lustig. Ich brauche wohl nicht zu sagen, über meine Töchter überglücklich zu sein, doch ich kann nicht verstehen, wie sämtliche über 35jährige schwanger werden und bei mir hats nicht mehr eingeschlagen... das hat mich einige Zeit lang schon frustriert.

Dann uns allen noch viel Glück!

Beitrag von meli35 25.04.11 - 22:58 Uhr

hallöchen,
ich habe durch die 3.icsi zwillinge bekommen.Die chance auf normalem weg ss zu werden gleicht einem 6er im lotto.
troztdem hoffe ich doch jeden monat das es klappt.aber seit 9 jahren hat sich da noch nicht viel getan,denn eine 4.icsi kommt für mich nicht mehr in frage.
aber ich hoffe weiter.... ;-)

lg meli

Beitrag von wien70 25.04.11 - 23:31 Uhr

Meli, was ist eine Icsi?#hicks

Beitrag von meli35 26.04.11 - 12:09 Uhr

künstliche befruchtung...
http://de.wikipedia.org/wiki/Intrazytoplasmatische_Spermieninjektion

lg meli

Beitrag von wien70 26.04.11 - 19:47 Uhr

Danke, alles klar...#aha

Beitrag von drallerhase 26.04.11 - 11:03 Uhr

hallo wien

ich habe auch schon 2 kinder mit 12 und 13 jahren.aber das dritte kind das ich mir noch wünsche will auch nicht kommen grrr.mein doc sagte auch bei mir sei alles wunderbar ok.nur bei meinem mann ist halt nicht alles perfekt da er sehr schlechte spermien qualität hat.drum versuchen wir es ja auch in der kiwu klinik.

hast du denn schon mal deinene man untersuchen lassenß
?

mach das doch mal lg gabi

Beitrag von wien70 26.04.11 - 19:49 Uhr

Hallo Gabi!
Bis auf meinen Hormonstatus (der ok war) habe ich nichts untersuchen lassen. Mein Mann hat auch schon eine Tochter, von daher vermuten wir nichts Schlimmes... aber wir wollten uns da jetzt nicht reinhängen.
Ich bin eigentlich mehr verwundert als enttäuscht. Aber ein wenig schade ist es schon. Aber letzlich bin ich jetzt 41 und habe damit abgeschlossen...#liebdrueck