total am ende und das kurz vor der geburt...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von pimiko88 25.04.11 - 20:59 Uhr

guten abden ihr lieben mitschwangeren...

ich weiß nicht wo ich stehen.

mein freund hat sich heute von mir getrennt und ich muss jetzt vor der geburt in 7 wochen eine wohnung in baden baden find.
er meinte das er seit 2 monaten weiß das er keine gefühle mehr für mich hat und sagt mir das jetzt erst.ich bin so suaer und andereseits am ende mit meinen kräften.habe schon vom vielen weinen kopfweh und wehen...

Beitrag von anyca 25.04.11 - 21:11 Uhr

Oje, das tut mir leid!

Aber: Wieso mußt DU Dir eine neue Wohnung suchen? Das kann doch hochschwanger keiner von Dir verlangen?

Eine Bekannte von mir hat sich kurz vor der Geburt von ihrem Freund getrennt, weil der psychische Probleme hatte, sie ist dann für Geburt und Wochenbettzeit erstmal zu ihrer Mutter gezogen. Könntest Du nicht auch zu Verwandten?

Abgesehen davon finde ich, daß "fehlende Gefühle" keine Trennung von einer Hochschwangeren rechtfertigen. Da sollte man(n) erst mal zu seiner Verantwortung stehen und für die Kindsmutter zumindest in der Anfangsphase da sein, zumal wenn ja noch das Geschwisterkind betreut werden muß. Gefühle sortieren kann man ja ein halbes Jahr später immer noch #aerger

Dir alles Gute!#klee

Beitrag von l-lariii8o 25.04.11 - 21:14 Uhr

Fühl dich erstmal ganz doll #liebdrueck

oh man, das ist sicher eine ganz beschissene Situation!
Aber auch wenn es leichter gesagt als getan ist, IHR schafft das schon irgendwie. Verstehe total, dass du sauer und andererseits total hilflos bist.
Und warum er es dir dann nicht schon früher gesagt hat wird wohl auch keiner verstehen!!! Aber vielleicht ist ihm auch die SS Situation zu viel und ihr solltet euch vielleicht einfach noch mal zusammen setzen und reden.

Kopf hoch, ich drück dir alle Daumen die mir zur Verfügung stehen, dass es bald wieder besser bei dir aussieht!!!

GLG Manü mit Krümelchen (27.SSW)

Beitrag von duenkischott 26.04.11 - 01:51 Uhr

Ich kann verstehen, dass du ausziehen willst und das noch vor der Geburt, aber das mit zu Verwandten ziehen, finde ich auch keine schlechte Idee.

Du brauchst doch sowieso Hilfe nach der Geburt, wegen deinem kleinen Sohn.

Aber ich finde, er sollte für ein paar Tage erstmal zu einem Freund oder so ziehen, bis sich die Lage beruhigt hat.
Ich bräuchte erstmal Abstand nach der Hammer Nachricht.

Natürlich wünsche ich dir noch eine angenehme Schwangerschaft und das es dir bald wieder besser geht.

Vielleicht überlegt er es sich nochmal anders...... wäre nicht der erste......

Ganz liebe Grüße
Dünki