langjährige freundschaft und nun SO ein ende - gibts doch nicht ;-(

Archiv des urbia-Forums Freundschaften.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Freundschaften

In diesem Forum können Kontakte geknüpft werden und hier ist auch der Raum, um sich über alles zum Thema Freundschaft auszutauschen. Auf unserer Mitgliederseite könnt ihr andere urbia-Eltern finden, die in eurer Nähe wohnen oder in ähnlicher Familiensituation leben. 

Beitrag von schnegge29 25.04.11 - 21:04 Uhr

hallo ihr lieben,

muss mal was loswerden, vielleicht habt ihr so nen knaller ja auch schon mal erlebt....
habe ne langjährige freundin, ich kenne sie seit ich 18 bin. ich bin seit ewigkeiten großer take that fan und hatte sie gefragt ob sie im juli mit auf ein konzert gehen wolle. erst hat sie gezögert wegen dem preis aber ich hatte ihr dann vorgeschlagen ihr die karte vorzustrecken. zu dem zeitpunkt war sie grad schwanger und sie hatten viiele auslagen wg babyausstattung. das war für mich ok, wußte ja ich bekomme das geld auf jeden fall, hab mir da keine gedanken gemacht.
tja und nun das drama :-(
vorgestern schrieb ich ihr ne sms ob alles mit unseren take that date klar gehe usw. haben uns nach der geburt ihrer tochter im januar nicht mehr gesehen und es ist aus verschiedenen gründen zu keinem treffen gekommen.
einen tag später kam dann die antwort "nein, eher nicht. ihr mann bekommt wohl kein frei zu dem zeitpunkt um auf die tochter aufzupassen. außerdem ist eine woche später die taufe die wohl sehr groß gefeiert wird" als ich das las, dachte ich, ich guck nicht richtig #schock wenn sie schon nicht kann oder will, soll sie es wenigstens von sich aus sagen und sich vielleicht auch mal dafür entschuldigen, dass sie mich auf zwei karten hängen lasst und nicht so! bin da echt sehr drüber enttäuscht und traurig #heul
hab ihr dann nochmal geschrieben, das ich das nicht grade toll finde und gefragt wann sie mir das denn mal hätte sagen wollen... wenn ich halt nicht gefragt hätte, wüßte ich es ja ncoh nicht.... darauf kam keine antwort :-(
heute morgen hab ich ihr dann geschrieben, dass ich es nur fair finde, wenn sie mir wenigstens das geld für die karte gibt (hat fast 80 eur gekostet), wenn sie mich schon so hängen lässt. schließlich hätte sie fest zugesagt und auf der karte stehe ja auch ihr name.
da kam dann zu meiner überraschung sofort eine antwort - aber keine schöne :-( sie schrieb sie hätte nicht zugesagt, hätte von vornherein gesgt, es wäre ihr zu teuer. außerdem verstehe sie nicht warum sie sich so anpampen lassen muss... ich weiß nicht wer sie angepampt haben soll, ich war es jedenfalls nicht #nanana
das war dann echt der gipfel. ich hab mich soooo geärgert über diese dreistigkeit und war/bin so traurig über ihr verhalten.
hab ihr dann sogar noch ihre alte sms aus november geschickt, in der steht, dass sie mitkommt, aber darauf hin kam auch wieder keine sms... da ist doch der beweis das sie wirklich zu gesagt hat, da hätte sie doch wenigstens mal eingestehen können, dass sie nen fehler gemacht hat. aber nein, was macht sie?! schiebt mir den ganzen mist in die schuhe, dabei hab ich doch wirklich nichts damit zu tun....
muss auch noch dazu sagen, dass die freundschaft in den letzten monaten eher einseitig wurde. als sie ss war, kam sehr häufig ne sms von ihr, weil sie angst hatte oder sich gesorgt hat, weil die kleine an manchen tagen so ruhig war und nicht getreten hat usw. hab sie dann immer beruhigt und war für sie da. hab ihr generell tips gegeben und von meinen erfahrungen berichtet. hab das immer gern gemacht und mich gefreut wenn sie was wissen wollte. das gehört doch schlielich in eienr freundschaft dazu :-)
wenn ich dann aber mal was hatte oder sie gefragt hab wegen treffen, kam entweder keine antwort, ne antwort mehrere tage später oder direkt ne absage :-(
und nun heute das - ich verstehe ich echt nicht, wie manche leute so kaltschnäuzig sein können und so von sich selbst überzeugt sind, selber keinen fehler zu machen oder etwas für andere mißverständlich zu machen, jemand vor den kopf zu stoßen sondern immer aber auch immer die schuld anderen zu geben und alle kritik von sich zu weisen....
aber durch das jetzt weiß ich wenigstens wie sie wirklich ist und was ihr unsere freundschaft bedeutet - immerhin ein gutes

danke fürs zu hören und sorry für den langen text #schein

schönen abend

schnegge

Beitrag von cashmere0815 26.04.11 - 08:25 Uhr

Hallo schnegge,

na ja ich sehe beide Seiten....sie wollte am Anfang ja nicht wirklich wegen dem Preis und Du hast ihr die Karte dann vorgestreckt. Vielleicht fühlte sie sich etwas überrumpelt? Mittlerweile hat sie ihr Baby und vielleicht ist es bei ihr finanziell knapp, das sie sich die Karte nicht leisten kann. Vielleicht traut sie sich nicht etwas zu sagen. Davon abgesehen kann sie nicht, weil ihr Mann arbeitet. Klar, sie hätte das anders regeln können. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Aber manche Leute sind halt irgendwie verblendet. Ich habe das auch oft im Bekanntenkreis. Was für mich absolut kein Problem ist, bringt andere völlig aus dem Konzept.
Na ja, dann ist sms schreiben immer irgendwie eine blöde Kommunikation, um Probleme zu klären. Der andere liest die sms evtl. mit einem Unterton und fragt sich, was der andere für ein Problem hat. Das persönliche Gespräch ist meiner Meinung nach stets vorzuziehen. Ich habe auch mit meiner früheren Freundin den Fehler gemacht. Wir hatten ein Diskussionsthema, welches ich mit ihr am Telefon abgeklärt habe (meiner Meinung nach). Ihr war das anscheinend nicht genug und sie hat mir per sms mitgeteilt, das sie nicht zu meinen Geburtstag kommt, wir müssten reden. Darüber war ich so sauer und enttäuscht, das ich ihr eine e-mail geschrieben habe mit all meinen Gefühlen. Sie hat das als Vorwurf aufgefasst und hat mir widerum eine mail geschrieben. Daraufhin war ich noch saurer und es folgte wieder eine mail. Kurzum die 15jährige Freundschaft hat nicht überlebt. Monate später habe ich mir die e-mails nochmal durchgelesen, weil ich meine box aufräumen wollte und ich hätte diese mail so nicht noch einmal geschrieben. Wenn ich sie gewesen wäre, hätte ich diese mail wohl auch als Vorwurf gesehen. Damals als ich sie verfasst habe, habe ich das ganz anders gesehen.
Ich kann Dir nur den Tip geben, es vielleicht mal ein paar Tage ruhen zu lassen und dann kannst Du anfragen, ob ihr beide nicht mal sprechen wollt. Du warst auch nicht gerade zimperlich mit Deinen sms. Sie hat Dir nicht sofort geantwortet und Du hast wieder mit einer sms nachgelegt. Für mich klingen Deine Argumente zwar schlüssig, aber es ist nicht gerade nett verpackt gewesen. Es klingt schon wie ein Vorwurf. Ich kann verstehen, das Du sauer bist, wäre ich auch. Aber für Deine Freundin ist es natürlich auch ein Vorwurf. Dein letzter Abschnitt klingt halt auch sehr wütend, lass es erstmal ruhen!
Und dann schreibst Du, das die letzten Monate Eurer Freundschaft eh einseitig waren. Ich denke, da ist der Knackpunkt. Es hat halt nun bei den Eintrittskarten gekracht. Irgendwann hätte es wohl auch gekracht, nur halt später. Vielleicht hat sie mit Eurer Freundschaft schon eher abgeschlossen als Du...ich weiß es nicht. Ich kann nur von mir erzählen. Ich hatte auch mal eine Freundin und irgendwann habe ich gemerkt, das es nicht mehr passt. Wir haben nur noch diskutiert und ich habe ihr x-mal gesagt, das ich eigentlich nicht wegen jeder Kleinigkeit diskutieren möchte. Das kam bei ihr nicht an und sie hat dann irgendwann nur noch mich angerufen, ich nicht mehr, weil ich kein Interesse mehr hatte. Und irgendwann als wir wieder diskutiert haben, das ich mich ja nie melden würde, habe ich ihr gesagt, das es wohl besser ist, wenn wir den Kontakt abbrechen. Es bringt nichts mehr ausser Diskussionen. Das war für sie zwar am Anfang hart, sie hat bei einer Bekannten total über mich hergezogen, aber das ist halt ihre Art der Bewältigung. Jetzt gehen wir uns aus dem Weg und gut ist.
Ganz viel Kraft!
Cashmere0815

Beitrag von filligirl2006 26.04.11 - 13:13 Uhr

Hallo

ich habe mir deinen langen Brief durch gelesen,und muß sagen ich habe sowas ähnliches mit meiner damals bestens Freundin auch erlebt. Ich habe z.B gerade auch einen Brief hier in diesem Forum rein gesetzt,weil es mich damals auch zu tiefst verletzt hatte. Was heute eigentlich auch noch so ist.

Ja man denkt immer man kennt seine Freundinnen in und aus wendig bis dann solche erfahrungen dazu kommen.
Und ich kannte meine Freundin auch über 17jahre.

Ich kann dir aber nur sagen,so sehr es dich enttäuscht hat,mit deiner Freundin,und so sehr man auch daran hängt,es bringt nichts weiter darüber nach zu denken. Denn so wie ich gelesen habe,ist deine freundin auch so,das sie nie etwas falsch gemacht hat,es waren immer nur andere schuld,wie jetzt du z.b.

Aber mal ehrlich braucht man so eine Freundschaft. Das ist für mich auch keine Freundschaft. Darunter verstehe ich mittlerweile auch etwas anderes.
Ich wünsche Dir aber weiterhin alles gute.

LG

Beitrag von sanikol 26.04.11 - 23:08 Uhr

Hallo, also mein erster Gedanke war, dass Du übertreibst. :-) Mein zweiter Gedanke war, dass Deine Freundin vielleicht mit der neuen Situation einfach noch zurecht kommen muss, ihre Tochter ist jetzt knapp 3 Monate alt oder? Vielleicht hat sie einfach nicht daran gedacht, sich wg der Karten bei Dir zu melden..? Als Ihr das Konzert geplant habt, wusste sie evtl noch nicht, was auf sie zukommt, zeitlich und finanziell gesehen. Und drittens, per sms ist so etwas immer blöd! Da entstehen viele Mißverständnisse. Mein Tipp, fahr hin, besuch sie - immerhin hast Du sie drei Monate nicht gesehen, warum nicht?? Trinkt Kaffee und klärt das so wie früher... Als Freundinnen! Und nicht gleich so "beleidigt" sein.. :-) LG sanikol