Wer hat tolle Ideen für den 60. Geburtstag meiner Schwiegermama???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von missmind 25.04.11 - 21:26 Uhr

Hallo,

meine Schwiegermama wird in drei Wochen 60 und wie auch bei meinem Schwiegerpapa vor 2 Jahren wollen wir eine tolle Fete für sie schmeißen. Den beiden geht es finanziell nicht so gut so dass sie den Geburtstag eigentlich gar nicht feiern würden....

Die Geschwister werden jetz alle zusammenlegen u. es wird eine tolle Grillparty im Garten. Aaaaaaaaber mir fehlen gute Ideen für Spiele oder Überraschungen....

Hat vielleicht jemand eine gute Idee???

#danke und liebe Grüße

Beitrag von kolibri1202 26.04.11 - 11:40 Uhr

Hallo,
ich hab Dir jetzt mal das rausgesucht, was wir für unsere Mutter zum 60. Geburtstag gemacht haben:


Geburtstagsgedicht "is' dat'n Scheiß"
von Robert Beyer und Freunden
Geburtstag ist schon wieder da, der gleiche Scheiß wie letztes Jahr.
Die Horden kommen angerannt und schütteln Dir wie blöd die Hand,
Sie küssen und umarmen Dich, ach wie ist das widerlich!
Tätscheln süßlich Deine Wange, da wird Dir mit Recht ganz Angst und Bange,
und jeder gar ein Sprüchlein weiß - mein lieber Mann, is' dat'n Scheiß.

Doch es kommt noch viel schlimmer: denn hast Du sie erst mal im Zimmer,
dann fängt dass große Tratschen an, man spricht vom Geld, vom Kind, vom Mann.
Und zwischendurch wird eingestreut, hast Du nicht dies und das bereut,
was da so im vergangenen Jahr, an Schwierigkeit zu regeln war?
Kurzum man rädert Dich mit Fleiß - mein lieber Mann, is' dat'n Scheiß.

Beinah' hätt' ich das voll vergesse: Die woll'n ja alle auch was essen!
Da Du den Ablauf ja schon kennst, jetzt schnurstracks in die Küche rennst,
um für die buckligen Kadetten, die blöden, und auch für die netten,
den Mampf zu holen - kalt und heiß - mein lieber Mann, is' dat'n Scheiß.

Damit auch wirklich jedermann, den Futtersack sich vollhau'n kann,
sind die Portionen, das ist klar, noch größer als im letzten Jahr.
Jetzt sieht man alle emsig kauen, man hört ein heimliches Verdauen,
nur einer schreit noch nach mehr Reis - mein lieber Mann, is' dat'n Scheiß.

Kaum dass alle abgefüllt, man schon nach was zu saufen brüllt.
Hier zeigt sich Organisation, Deine Schluckis hier die kennst Du schon,
zum Anfang mal die leichten Sachen, die reichen g'rad' zum Muntermachen.
Doch richtig fetzig wird's erst dann, wenn man auch Schnäpse saufen kann.
Dazu noch Bier, gleich kastenweis' - mein lieber Mann, is' dat'n Scheiß.

Bald hörst Du nur noch stöhn und lall, dann weißt Du`s, jetzt sind alle prall!
Der eine ist im Suff ganz still, der andre schreit, und zwar ganz schrill.
Ein Dritter weint ganz leis ins Kissen, ihm geht es plötzlich ganz beschissen,
weil er nicht mehr recht weiter weiß - mein lieber Mann, is' dat'n Scheiß.

Der Morgen bricht schon langsam an, und aufm Klo erbricht ein Mann.
Jetzt heißt es mutig zuzupacken, sonst woll'n sie auch noch bei Dir kacken.
Mit sehr viel List und noch mehr Tücke, sagst Du jetzt jedem, mach 'ne Mücke.
Und vorsichtig, mit viel Gespür, schiebst Du den letzten aus der Tür.
Der schaut Dich an und sagt betroffen: Junge, bin ich heut besoffen,
dann wird ihm schlecht, Dir wird ganz heiß - mein lieber Mann, is' dat'n Scheiß.

Dann machst Du leis' die Türe zu und weißt, jetzt hab ich endlich Ruh.
Ein letzter Blick ins Partyzimmer, der Saustall wird auch immer schlimmer,
voll Grausen wendest Du Dich ab, für heute reicht's, und nicht zu knapp.
Und noch ein kurzer Spiegelblick, Du prallst fast vor Dir selbst zurück:
Die Augen rot, die Haut ganz weiß - mein lieber Mann, is' dat'n Scheiß.

Bei diesem Anblick könnt ich flennen: Oh man, ich geh jetzt lieber pennen,
doch noch im Traum da wird Dir klar, jetzt hast Du Zeit bis nächstes Jahr!!!
Dann treffen sich hier wieder alle, Kleine, Große, Dünne, Dralle,
mit irrem Blick und leerem Magen, sind sie bereit voll zuzuschlagen.
Auf Deiner Stirn, da perlt der Schweiß - mein lieber Mann, is' dat'n Scheiß!
---------------------------------------------------------------------

Club der Alten Kacheln
Von Peter Strobel


Urkunde"Club der Alten Kacheln"
Hiermit wirdFrau (name einfügen)mit dem heutigem Tage im Club der"Alten Kacheln"aufgenommen.
"Alte Kachel" zu sein heißt nicht, die Hände in den Schoss zu legen!Jetzt erst, nachdem du vollwertiges Mitglied eines solch hochgeachteten Clubs bist, hast du Gelegenheit dich im Kreise der
"Alten Kacheln"
zu bewähren und bist berechtigt das Vereinsemblem „Kleine Kachel am Band “zu tragen. Dieses wird dir noch feierlich überreicht.
Privat und beruflich dürfen dir nur noch übergeordnete Aufgaben zu Teil werden. Es ist vielmehr deinem Mann Joachim auferlegt, beim Tragen des Clubemblems dafür zu sorgen, dass dir unaufgefordert Pantoffeln, Decke, Speisen und Getränke gereicht werden und ER muss dir beim Verlassen eures Hauses Geldmittel jeglicher Währung in ausreichender Höhe zur Verfügung stellen.
Bemühe dich weiterhin um ein vorbildliches Verhalten in der Öffentlichkeit, denn ab heute darfst du auch am hellen Tage Alkohol zu dir nehmen.I
n Freude und Ergriffenheit begrüßt dich der Club-Vorstand in unserem Kreise.
"Glück Auf und Kachel Heil“
(Name des Übereichenden)


Dazu gab es eine kleine Kachel mit einem Band zum Umhängen und diesen Text auf schönem Papier gedruckt als Urkunde.
--------------------------------------------------------------------------

Engel & Teufel gratulieren Frau/Mann
zum runden Geburtstag.
Ein Beitrag von Katja Mergen

Engel:
Josef, liebes Geburtstagskind,
nein, wie schnell die Zeit verrinnt.
Will nicht in meinen Kopf hinein:
60 sollst du jetzt schon sein?!
Hast dich wahrlich gut gehalten,
zählst noch lang nicht zu den Alten.
Jeder sieht es offenbar,
du wirst sicher 100 Jahr.

Teufel:
Josef, du Geburtstagskind,
ja, die Zeit verrinnt geschwind!
60 Jahre sind vertan,
und das sieht man dir auch an.
Die Jugend nennt dich altes Eisen,
das Gegenteil willst du beweisen!
So kriegst du noch 'ne Menge Trouble,
bevor du abgibst deine Gabel.

Engel:
Das Antlitz männlich und apart.
Es macht dich reif und wirkt doch zart.
Kühn die Nase, scharf der Blick,
stolz das Haupt auf dem Genick,
im Gesicht noch straffe Haut,
über'm Ohr dezent ergraut.

Teufel:
Dein Gesicht beherrscht der Zinken,
nach dem Spüort sieht man dich hinken,
und die vielen Krähenfüß'
wirken wirkllich nicht mehr suß!
Runzelig wird das Gesicht,
durch die Knochen zeiht die Gicht!

Engel:
Den Frauen gefällst du nach wie vor,
attraktiv von Zeh' bis Ohr.
Wie sie auch zu lieben scheinen
den Elan in deinen Beinen.

Teufel:
Auch frische Far' am grauen Schopf
macht noch lange keinen jungen Kopf.
Das Rückgrad sich schon biegen tut,
man sieht's genau: Dir geht's nicht gut!

Engel:
Du meidest allzu viel Promille,
den Wein genießt du in der Stille,
nichts entgeht dem wachen Ohr,
alles trägst du mit Humor.

Teufel:
Du verträgst kaum noch Promille
brauchst zum Lesen schon 'ne Brille.
kaum ein Laut dringt mehr ganz vor
an das langsam taube Ohr.

Engel:
Was jeder wünscht, ist dir beschieden
Ein trautes Heim in Glück und Frieden.

Teufel:
Täglich flippst du dreimal aus,
sehnst dich nach dem Irrenhaus,
und zu Hause bei deinen Lieben
lässt dich auch niemand in Frieden.

Engel:
Auch ziemlich sexy sollst du sein.
die Helli springt als Zeuge ein.
Im Liebesleben emsig, fleißig,
g'rad so als wärst du noch 30!

Teufel:
Lässt Kopf und Schultern langsam hängen,
und als Opa zu nichts mehr drängen,
in der Liebe kein Verlangen,
die arme Helli muss schon bangen.
So nähert sich mit Vehemenz
der Einbruch männlicher Potenz.

Engel:
Mit 60 bist du noch ein junger Flitzer
jetzt geht's erst los, ohne Witzer.
Glaub es mir und lass dir raten,
mach dich auf zu frischen Taten!
Richte deinen Lebenssinn
immer auf die Zukunft hin!
Sollst dich langsam vorbereiten
auf den Frühling, deinen zweiten.

Teufel:
60 bist du, sechs mal zehn!
Kannst bald nicht mehr richtig gehen.
Hinterm Ofen sitzt du dann,
schaust dir alte Fotos an!
Winter wird's und es wird kälter,
täglich wirst du alt und älter.
Langsam nähert sich dein End,
Zeit wird's für dein Testament.

Engel:
Geh nun weiter - sorgenfrei -
heiter in die Runde zwei.
Halt' dich außerdem gesund
für die große Freundesrund.

Teufel:
Jetzt schon bist du alt und faltig,
später krumm und ungestaltig.
Bis dich dann bei Nacht und Tag,
keiner richtig leiden mag.

Engel:
Hier beim 60iger Gelage,
heut an deinem Jubeltage,
wünschen alle Deine Gäste
dir von Herzen nur das Beste

Teufel:
Alle, die hier mit dir trauern,
voller Flaschheit dich bedauern,
heucheln Freundschaft währenddessen
alle gratis saufen und fressen!!

Engel:
Bleibe froh und glaub getrost
an die Zukunft: Prost!!

Teufel:
Bleibt auch dir nur mehr der Trost
in der Flasche: Alter Prost!!

Den Text hatten wir umgetextet, so dass er zu einer Frau passt und wir hatten uns als Engel und Teufel verkleidet.
----------------------------------------------------------------------

Mensch, Du wirst alt!

Der Name! Mensch, wie war der noch?
Erinnerungen kommen hoch.
Du kramst in der Vergangenheit,
hast tausend Dinge griffbereit.
Doch, wie sich das Hirn auch quält,
der Name! Nur der Name fehlt.
Und sicherlich erkennst Du bald:
So fängt es an. Mensch, Du wirst alt.

Vom vierten Stock steigst Du herunter,
trittst auf die Straße, noch ganz munter.
Doch plötzlich fragst Du Dich verdrossen:
"Hab ich auch oben abgeschlossen?"
Du kannst Dir selber nicht mehr trau'n
und steigst hinauf, um nachzuschau'n.
Und sagst - die Faust vor Zorn geballt:
"So fängt es an. Mensch, Du wirst alt."

Du brauchst was aus dem Küchenschrank.
Du weißt auch was. Na, Gott sei Dank.
Du öffnest ganz gezielt die Tür
und fragst Dich prompt: "Was wollt' ich hier?"
Nun grübelst Du. Dich packt der Frust,
denn gerade hast Du's noch gewusst.
Und so was lässt Dich nicht mehr kalt.
So fängt es an. Mensch, Du wirst alt.

Bevor man eine Reise tut,
versteckt man erst sein Sparbuch gut.
Man ist ja länger nicht zu Haus
und das Versteck kriegt keiner raus.
Kommt man zurück, geht' s Suchen los:
"Wo habe ich mein Sparbuch bloß?"
Warum ich so was nie behalt?!
So fängt es an. Mensch, Du wirst alt.

Du sitzt im Zug. Du bist auf Reisen.
Da fällt Dir ein: Das Bügeleisen!!!
Von Urlaubsfreuden schon beflügelt,
hast Du noch schnell ein Hemd gebügelt.
Nun denkst Du ständig an zu Haus.
"Mein Gott, ist der Stecker auch raus?"
Zwingst Dich zur Ruhe, mit Gewalt!
So fängt es an. Mensch, Du wirst alt.

Zum Frühstück nimmst Du drei Tabletten.
Sie sollen Dein Gedächtnis retten.
Du fragst Dich plötzlich ganz benommen:
"Hab' ich sie wirklich eingenommen?"
Und schluckt man sie, Du hast's vergessen,
stets vor dem oder nach dem Essen?
Du weißt nicht, welche Vorschrift galt.
So fängt es an. Mensch, Du wirst alt.

Du bist es leid und legst im Nu,
Dir ein Tablettenkästchen zu.
Unter den Fächern - keine Frage,
steh'n säuberlich die Wochentage.
Am anderen Morgen denkst du nach:
"Was hab'n wir heute - Donnerstag?"
Du schmeißt das Kästchen, dass es knallt.
So fängt es an. Mensch, Du wirst alt.

Du siehst nicht gut! Der Arzt kommt drauf
und schreibt Dir Augentropfen auf.
Alle vier Stunden sollst Du nun,
die Tropfen in die Augen tun.
Doch jedes mal - es tut Dir leid -
vergisst Du die genaue Zeit.
Völlig verzweifelt sagst Du bald:
So fängt es an. Mensch, Du wirst alt.

Du kaufst Dir – so was gibt es schon -
'ne Armbanduhr mit Weckfunktion.
Du freust Dich, nun ist alles klar,
sie piept auch pünktlich, wunderbar!
Doch schaust Du sinnend auf die Uhr
und fragst Dich: "Warum piept die nur?"
Sie piept wie aus dem Hinterhalt.
So fängt es an. Mensch, Du wirst alt.

Maschinen kann man reparieren,
Getriebe, die schwer gehen, schmieren.
Kommt beim Computer nichts mehr raus,
dann wechselt man Module aus.
So hat man vieles schon erreicht,
beim Menschen geht das nicht so leicht.
Drum kann der Rat nur dieser sein:
Mach Dir nichts draus, stell Dich drauf ein.

Alles Gute zum Geburtstag!
---------------------------------------------------------------------------


Ich hoffe, dass da etwas für Euch dabei ist

Viel Spass beim Feiern,
LG Vanessa