jeden Morgen verstopfte Nase

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aurora-borealis 26.04.11 - 07:35 Uhr

Halo,
meine kleinste ist frische 3 Monate alt, umgerechnet 14 Wochen.

Seit sie ca 6 Wochen alt ist, hat sie jeden morgen eine verstopfte Nase, anfangs waren es nur Popel.
Sie hat recht enge Nasengänge und der Krempel kommt nicht so wirklich freiwillig in Richtung Ausgang.
Gezwirbelte Taschentüchter helfen nicht, denn ich seh den Übeltäter nichtmal, ich höre ihn nur.

Der Kinderarzt meinte vor zwei Wochen, ich soll ihr Kochsalznasentropfen geben, habe ich und seit dem hat sie zusätzlich schnodder in der Nase .nd der sitzt, ebenfalls weit oben und kommt nicht runter.
Nichteinmal durch Niesen.
Sie ist mehrfach am Tag am kämpfen um Luft zu bekommen, wir haben izw. auch abschwellende Nasetropfen im einsatz, damit sie zwischendurch mal Luft bekommt und das hilft auch, befördert aber natürlich nicht den Mist nach unten.
Gestern habe ich mir dann sogar einen fürchterlichen Nasensauger besorgt, in der Hoffnung dem Kind damit endlich helfen zu können, aber nix.....
Hat jemand eine Idee wie ich ihre Nase frei bekomme?
Hab jetzt schon die Idee, ob ich ihr den Pari Boy mit Kochsalzlösung vor die Nase halte, z.b beim schlafen.
Ich weiss aber ehrlich gesagt nicht ob das mehr bringt als die tropfen.
Habt ihr noch eine Idee?
Da sammelt sich ja immer mehr, wird ja nicht weniger und ob das so gesundheitsfördernd ist, das wage ich zu bezweifeln...


Lg Aurora

Beitrag von nsd 26.04.11 - 07:45 Uhr

Hi!
Wir haben das Kochsalz-Spray Rhinodoron von Weleda. Meiner Maus hilft es. Sie muss meistens davon niesen.

Beitrag von kolibri1202 26.04.11 - 10:59 Uhr

Hallo,

ich weiss ja nicht ob Du stillst, aber bei meiner Tochter helfen immer 1-2 Tropfen Muttermilch in jedem Nasenloch Und entweder rutschen die Popel dann von allein nach vorne und ich kann sie wegwischen oder sie sind zumindest so eingeweicht, dass ich sie mit dem Nasensauger rausholen kann

LG Vanessa