Tragende Hündin zugelaufen.....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von klumpfussindianer 26.04.11 - 07:39 Uhr

Moin Forengemeinde....

Gestern Abend hab ich beim Abendspaziergang mit unseren Hunden eine Hündin, die hochträchtig zu sein scheint, aufgelesen. Sie ist ungepflegt, Hat kein Halsband, Zahnstein bis zum Abwinken und wird wohl so einige Kumpels im Fell haben. Sie ist aber freundlich und zutraulich.

Zum TA gehe ich gleich.

Aber ich hab da ne andere Frage.

Ins Tierheim werde ich sie nicht bringen. Die Kurze (ca Dackelgröße) ist eh schon voll durch den Wind, da muss sie ihre Jungen nicht in den Tierheimen hier zu Welt bringen, die Vereine kann man leider eh in der Pfeife rauchen.

Was ist denn mit den Jungtieren? Kann ich die im Falle eines Falles einfach so vermitteln, wenn keiner den Hund vermisst?

Ich mein ich nehm ja jetzt schon die anfallenden Kosten in Kauf usw. Im Tierheim anrufen, das ich sie gefunden habe muss ich wohl auch....können die verlangen das ich Sie da abgebe?

Hier könnte sie ihre Kinder in Freiheit aufziehen an unserem Stall. Nicht in vergitterter Box mit kalten Fliesen. Wenn sich keiner für die kurze findet, werd ich sie sicher auch behalten wollen.....hört sich blöd an, aber ich wollte mir eh nen zweiten kleinen Hund dazuholen....

Kennt sich da einer mit der Rechtslage aus? Will sie jetzt wirklich nicht in ihrem Zustand ins Tierheim bringen müssen. Und falls der Besitzer sich wundersamerweise meldet, muss er mir angefallene Kosten ersetzen? Oder kann ich sagen, nö, dann behalte ich die Hündin ein, falls er sich weigert?

Ich vermute, da wo sie herkommt, wollte man sie eh nicht mehr haben.....

Beitrag von frosch1982 26.04.11 - 07:51 Uhr

Du musst normalerweise bei der Polizei oder bei der Gemeinde melden das du einen Hund gefunden hast falls ihn doch Jemand vermisst.

Ich kann schon verstehn das du sie nichts ins Tierheim bringen willst, gibt es in deiner Nähe keine Privatpersonen die trächtige Hunde aufnehmen?
Von wo bist du denn?

Beitrag von klumpfussindianer 26.04.11 - 07:57 Uhr

Ich werd sie auch nicht einfach gleich weiterreichen an irgend eine Person. Ich habe vor, sie hier zu behalten, wollte nur fragen wie das rechtlich aussieht, da ich ja auch dann für allen anfallenden Kosten erstmal gerade stehe und wie ich das handhabe, falls sich doch ein Besitzer meldet.

Und ja, mit Welpenaufzucht kenne ich mich aus....

Beitrag von loerchen88 26.04.11 - 08:27 Uhr

ich würde es auf jeden fall bei der polizei und im tierheim melden.....vllt wurde die hündin ja schon als vermisst gemeldet......falls nicht, denke ich nicht,dass es ein problem sein wird wenn du die kleine bei dir behälst und sie die welpen auch bei euch bekommt........die meisten tierheime sind eh schon überfüllt und ich glaube nicht, dass sie sich da noch um eine hochtragende hündin reißen würden........wie das mit der vermittlung der welpen ist, kann ich dir nicht sagen....da würde ich mich bei der polizei oder eben beim tierschutz/heim informieren......
lg
laura

Beitrag von tauchmaus01 26.04.11 - 09:27 Uhr

Ein Hund gilt ja als Gegenstand. Und Du hast eben einen Gegenstand gefunden und mußt das eben erstmal als Fund"sache" melden.
Ganz klar ist doch, dass Du erstmal das örtliche Tierheim anrufst, den Fund meldest und eben auch bei dem Tierarzt der ja sicher nach einem Chip suchen wird.

Ich denke aber dass ein Tierheim sich mehr als freut, wenn Du den Hund bei Dir läßt fürs erste. Gehört der Hund irgendwem, dann wirst Du ihn wieder abgeben müßen.
Kann auch gut sein, dass der Hund vor einer ganzen Weile ausgebüxt ist, z.b. in der Läufigkeit und schon lange rumstromert, jemand aber verzweifelt seinen Hund sucht.

Wie das mit den Kosten ist weiß ich nicht, da frag eben mal beim Tierheim nach wenn Du da anrufst, vielleicht behandelt die dort das TIer auch kostenlos.

Mona

Beitrag von klumpfussindianer 26.04.11 - 10:01 Uhr

Kurz zur Sachlage:

Hund hat keinen Chips, aber ne Menge Flöhe und Haarlinge.

Hat eine Wurmkur und Aufbaufutter bekommen. Laut TA hab ich so 5 bis 10 Tage noch Zeit, alles Welpenfertig zu machen.

Tierheim ist heilfroh den Hund nicht aufnehmen zu müssen, sagt aber auch, das es mein Ding mit den Kosten ist. Polizei ebenfalls informiert.Also warte ich ab ob sich jemand meldet.....Sollte sich bis zur Abgabe der Welpen niemand Melden, könne ich sie laut TH vermitteln.

Beitrag von schnuppelschaf1 26.04.11 - 14:22 Uhr

Hallo!

Das ist toll das du das machst.
Gibt es bei euch einen Tierschutzverein?
Wende dich mal an die,die helfen eher als Tierheime!

LG Steffi

Beitrag von wilma.flintstone 26.04.11 - 11:11 Uhr

Hallo Klumpfussindianer,

erstmal finde ich es grossartig, daß Du das Tier aufgenommen hast und Dich drum kümmern willst #pro grosses Lob!

Also ich denke, Du solltest halt (wie Du es ja wohl gemacht hast) die "Fundsache" #augen melden. Die Chancen, daß dei Besitzer sich melden halte ich für eher gering.

Gruß W.

Beitrag von tauchmaus01 26.04.11 - 11:37 Uhr

Hui....na dann hast Du ja bald die Bude voll#huepf

Wünsche Dir auf jeden Fall dass sich keiner meldet, ich hab das Gefühl das wäre das was Du Dir wünscht. Und ich denke dass sich der Hund bei Dir sicher sehr wohlfühlen könnte......


Also, alles Gute und ich freu mich schon auf Fotos;-)

Beitrag von geli0178 26.04.11 - 14:42 Uhr

Hallo,

wie gehts der jungen Dame denn und was meint der Tierarzt? Des Anstandes halber würde ich im Tierheim bescheidsagen. Bei uns werden Fundtiere in einer Liste aufgenommen und sollte sich der Besitzer melden wird Kontakt hergestellt zwischen Finder und Besitzer. Bei uns sind die im Tierheim immer über private Pflegestellen dankbar. Sollte sich der Besitzer melden würde ich mir die Kosten zurückerstatten lassen. Eher würde ich nur unter Protest die Hündin rausgeben.

VG Geli

Beitrag von umsche 26.04.11 - 14:48 Uhr

Ich kann zum Thema nicht viel sagen, wollte dir aber sagen, dass ich es toll finde, dass du dich um die Hündin kümmerst! #pro#herzlich#pro

Beitrag von kawatina 26.04.11 - 22:14 Uhr

Hallo,

ins Tierheim muß der Hund jedenfalls nicht. Das ist ja keine staatliche Einrichtung oder Verein, der ein Monopol auf entlaufene Tier hält.
Auch haben diese keine rechtliche Handhabe. Die hat nur der Amtstierarzt oder Polizei. Solange die Blauen nicht vor der Türe stehen, ist alles im grünen Bereich. Leute vom Tierschutz brauchst du nicht rein lassen - Schutz der Persönlichkeitsrechte...#bla...und so.

Somit im Heim nur als Fundtier melden, sowie bei der Polizei und eventuell bei den umliegenden Tierärzten. Noch nie hat mich ein Tierheim gefragt, wann ich ein Fundtier vorbei bringe.
Dem Besitzer kann man die angefallenden Kosten in Rechnung stellen und den Hund erst nach Begleichung dieser heraus geben.

Der Hund und die Welpen gehören ja rechlich nicht dir. Fundtiere unterliegen
dem Fundrecht BGB Also nach 6 Monaten gehört der Hund un die Welpen dir. Meldet sich vorher jemand mußt du ihm den Hund (wahrscheinlich auch die Welpen) aushändigen.

Beitrag von cloud07 27.04.11 - 23:52 Uhr

Schön gesagt, genauso siehts aus.

Beitrag von theolotte 30.04.11 - 12:06 Uhr

hallo,

mir zittern immer noch die finger weil ich sooo aufgeregt war als ich deinen beitrag gelesen habe. meine hündin ist nämlich seit ostersonntag verschwunden und ich habe so gehofft das es sich um sie handelt. ich finde du MUSST zumindest beim tierheim bescheid sagen! vielle3icht sitzt irgendwo auch so jemand wie ich und heult sich seit ner woche die augen aus dem kopf weil sein hund weg ist! meine buffy hat auch kein halsband um weil ich in einem kuhdorf wohne und sie "eigentlich" noch niemals weggelaufen ist ausser mal 10 min beim nachbarn hallo sagen. ich bin so verzweifelt und würde alles geben um sie wiederzubekommen und hätte nie gedacht das es menschen gibt die einen "gefundenen" hund einfach so behalten ohne beim tierheim oder bei der polizei das ganze zu melden. jetzt wo ich sehe das es soetwas tatsächlich gibt schrumpft mneine hoffnung auf nul weil buffy nämlich der geilste hund der welt ist.