Seit 12 stunden wehen, geht aber nicht vorwärts #schmoll:-[

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bettina79 26.04.11 - 08:08 Uhr

Hallo,

bin fix und fertig hab am Sonntag abend meinen schleimtropf verloren und seit gestern abend 20 uhr wehen.

Sie kamen alle 7 minuten und das über eine stunde lang dann waren sie wieder total unregelmäßig. Dann wurden sie wieder regelmäßig und ich rief meine hebi an die dann auch kam. Dann waren die abstände wieder bei 10 minuten. Als die abstände aber nicht kürzer wurden, hab ich mich mal hingelegt. weil ich zu dem zeitpunkt noch nicht geschlafen hatte. es war 1.30 uhr mittlerweile. Aber ich konnte einfach nicht schlafen, weil die wehen schon schmerzhaft waren, so das ich sie veratmen mußte.
Um drei bin ich dann mal aufgestanden und meine hebi schickte mich mal in die wanne. aber auch das brachte nichts. wehen alle 10 minuten.

Sie meinte dann sie geht nochmal, weil wenn die abstände nicht kürzer werden wird der Muttermund auch nicht aufgehen.

Ich bin dann aus der Wanne und bin dann ins Bett und hab versucht zu schlafen. Irgendwie muß ich dann doch mal eingeschlafen sein. Von 6 uhr kamen dann die wehen alle 20 minuten. Und jetzt sind sie seit ner dreiviertelstunde wieder bei 5 minuten.

Ich kann euch gar nicht sagen wie froh ich bin wenn das ganze vorbei ist. Die kleine hält mich ja jetzt schon total auf trab.

Nun hoff ich das die wehen auch so bleiben und die abstände kürzer werden.

So entschuldigung fürs viele bla bla #bla aber es mußte mal raus.

Ich hoff euch geht es besser.

lg Bettina et-3

Beitrag von christiane2501 26.04.11 - 08:15 Uhr

Na dann wünsch ich dir mal alles Gute für die Geburt und das es dann richtig schön schnell geht, wenn du jetzt schon so lange warten musstest!!!
Und viel Spaß dann mit eurer kleinen Maus!!!#sonne

Lg und viel Kraft wünscht dir Chrissi +Krümel 15+1

Beitrag von mamazum2.mal 26.04.11 - 08:17 Uhr

Guten morgen Bettina,

na dann hoffe ich mal das deine kleine Maus dich nicht mehr all zu lange ärgert und du sie bald im Arm halten kannst.

Wünsche dir eine gute Geburt und deinem kleinen Schatz einen guten Start ins Leben.


Lg
Tanja mit Klein-Schlumpfi 9+3

Beitrag von mausimaus18 26.04.11 - 08:18 Uhr

oh doch es kann sein.

mir wurde bei meinem 2. sohn am 10.12.10 um 15.30 die blase aufgemacht... um 12 bekam ich die erste wehe, die mich direkt nachts auf die bettkante um veratmen jagte.
dienacht war durchzogen von ctg, von untersuchung, veratmen und badewannen...

nach 15,5 stunden richtig schmerzhaften wehen, mit wehentropf offener blase, kind im becken und druck nach unten hatte sich der muttermund gerade 0,5mm verändert!!!!

meine wehen kamen alle 4 min....

dann bekam ich fast 16 std nach der ersten richtig bösen wehe eine sectio

glaubs mir, ich bin auch reichlich sauer!
naja, für mich wars dass dann, zwei kinder sind mir genug....

also kopf hoch, weiter hecheln und durch da, du schaffst das...GANZ SICHER!

liebe grüße

nadine mit louis, 2, und timo 4 mon.

Beitrag von sarahjane 26.04.11 - 08:20 Uhr

Nur Mut - Du schaffst das!

Und habe Geduld: Ich hatte nach einem 3/4-Tag Wehen nur einen um 3 cm geöffneten Muttermund. Leider kann man nie genau sagen, wie lange eine Geburt dauern wird.



Alles Gute!

Beitrag von bettina79 26.04.11 - 08:26 Uhr

Danke für die aufmunterung.

Die zwei vorherigen SS waren nicht so nervenzersteubend und so kraft aufwändig.

Na ich hoff das ich bald alles überstanden habe.

Irgendwann kann man auch nicht mehr.

Lg bettina Mit michell und Melissa und mit bauchzwerg madlene