Basaltemperatur immer zur selben Zeit?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von einfachgoldig 26.04.11 - 08:45 Uhr

Hallo
Ich hab da mal eine Frage und zwar möchte ich demnächst anfangen immer Basaltemperatur zu messen für mein Zyklusblatt.

Jetzt meine Frage ist es zwingend erforderlich immer zur gleichen Zeit zu messen? Arbeite im 2 Schichtsystem und habe eine Woche Früh und die andere drauf Spätschicht.

Früh arbeite ich von 5 - 14 Uhr und Spätschicht von 14 - 23

In der Frühschicht steh ich immer 3:30 Uhr auf und in der Spätschicht so ca. 8:30

Vielen Dank für eure Antworten #stern

Beitrag von cloder86 26.04.11 - 08:50 Uhr

Hallo

Also bei mir war das so das ich zwar fast immer um die selbe uhrzeit gemessen habe (mund).....hat auch alles mit dem zyklus übereingestimmt(Eisprung,Mens)bin aber nicht liegen geblieben also habe jeden morgen den selben ablauf gemacht aufgestanden ins bad und da hab ich dann gemessen.vielleicht solltest dir einfach nen wecker stellen glaube ansonsten macht dein ZB nicht viel sinn...

LG

Beitrag von f.anni 26.04.11 - 09:31 Uhr

Hallo!

Du solltest zumindest am Anfang zur annähernd gleichen Zeit messen. Bei einigen Frauen ist es so, dass die gleiche Schlafdauer (ca. 5-6 Stunden Schlaf) für eine aussagekräftige Kurve notwendig ist, bei anderen ist die gleiche Uhrzeit wichtiger.

Vielleicht schaffst du es ja, jeden Morgen (Nacht) um 3:30 Uhr zu messen. Wenn du Spätschicht hast, kannst du ja einfach weiterschlafen, nachdem du gemessen hast.

Probier es einfach aus. Du siehst ja dann, ob du auf unterschiedliche Zeiten oder die unterschiedliche Schlafdauer empfindlich reagierst und ob deine Kurve auswertbar ist oder nicht!!

Du solltest jedoch im Bett direkt nach dem Aufwachen und VOR dem Aufstehen messen.

LG

Beitrag von shorty23 26.04.11 - 09:55 Uhr

Hallo,

ich denke, das musst du ausprobieren. Bei manchen machen 3 oder 4 Stunden Unterschied nichts aus, bei mir zB macht schon eine halbe Std. was aus, aber inzwischen kann ich das ganz gut einschätzen und trage das dann entsprechend ein. Eigentlich ist es ja nur wichtig, dass du zur ES Zeit richtig misst, davor / danach ist es ja wurscht, dh wenn du in der Woche immer gleich misst, reicht es ja, doof nur, wenn dein ES dazwischen ist ...

Aber vielleicht könntest du ja beim 1. Blatt immer um 3:30 messen, bei Spätschicht kannst du ja dann einfach weiterschlafen, wenn das geht? Wie gesagt, probier's aus.

LG