so schnell kann alles vorbei sein und das kurz vor der geburt ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von pimiko88 26.04.11 - 09:20 Uhr

guten morgen ihr lieben,

ich muss mich mal bei euch ausheulen.

mir geht es total sch****. mein freund hat sich gestern von mir nach über einem jahr beziehung und 7 wochen vor der geburt unseres sohnes getrennt.
ich habe kaum geschlafen, nur nach gedacht und geweint.

es ist ja klar das eine liebe nicht immer für immer ist, aber wie kann man jemanden 2 monaten was vor machen, das alles in ordnung ist und man sich gemeinsam aufs baby freut #heul

jetzt habe ich mich mit meiner mutter kurzgeschlossen und beschlossen das ich mein zweiten sohn bei ihr bekomme und dann erste mal bei ihr wohne in bühl/baden.

ich könnte nur heulen und mich einschließen, aber das geht nicht, muss mich ja noch um mein großen sohn kümmer.

#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul

tanja mit tizian 2 jahre und #baby-boy 31 ssw

Beitrag von herzkrank 26.04.11 - 09:23 Uhr

Lass Dich mal drücken!!!

Sowas ist wirklich schrecklich.
Und da kann man auch die GRünde nicht nachvollziehen... egal welche es sind!

Ich wünsche Dir dennoch alles Gute, liebe und viel viel Kraft für die Geburt!

HK + #ei 37.SSW

Beitrag von valldemosa 26.04.11 - 09:25 Uhr

Guten morgen,

ich weiß nicht was ich sagen soll...ausser...Kopf hoch...
Ich denke,das ist das wovor viele Frauen Angst haben...vor der Geburt sitzen gelassen zu werden.
Es tut mir sehr leid für dich.Aber du hast deine Mama im Rücken.Und glaube mir,Eltern können manchmal mehr helfen als jeder andere.
Freu dich bitte auf die Geburt und dein Baby,denn offensichtlich war er nicht DER MANN für dich.

Ich drück dich ganz doll.

Beitrag von johannab. 26.04.11 - 09:29 Uhr

Hallo Du, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.
Aber er ist es nicht wert. Was ist das für ein mensch, der einen jetzt hängen lässt und das wo der ganze Stress und die Veränderung ja erst los gehen.

Schön, dass Deine Mama jetzt für Dich da ist, das wird Dir gut tun.

War das Kind denn geplant, wenn ich fragen darf?

Viele Liebe Grüße, ganz viel Kraft und immer nach Vorne schauen!
#winke

Beitrag von gruene-hexe 26.04.11 - 09:34 Uhr

Erst einmal tut es mir leid, dass du so ein Pech hast und nun die Geburt ohne den Vater deines Kindes durchstehen musst. Vielleicht bekommt ihr es ja doch noch auf die Reihe und findet wieder zueinander.

Aber ein Satz geht gar nicht

"es ist ja klar das eine liebe nicht immer für immer ist,"

Jetzt möchte ich dich wach rütteln! Du bekommst das zweite Kind bei so einer Einstellung? Das kannst du doch nicht ernst meinen!

Reiß dich zusammen und sieh zu, dass du den Vater wieder zurück holst! Man macht nicht einfach so ein Kind und lässt dann einfach den Herrn davon ziehen. Ein bisschen mehr Kampfgeist bitte! Es ist bewundernswert, dass du dich nicht runter ziehen lässt und nach vorn blickst, aber ich finde das ist ein wenig sehr schnell. Man gibt einen Menschen nicht einfach so schnell her, vor allem nicht kurz vor der Geburt. Ich kenne ja euren Trennungsgrund nicht, aber ich würde meinen nicht davon ziehen lassen ....

Beitrag von hebigabi 26.04.11 - 14:21 Uhr

ICH würde keinen Mann wiederhaben wollen, der mich nicht mehr liebt- allerdings würde ich dem finanziell alles abknöpfen was mir zusteht!

LG

Gabi

Beitrag von novi-w-1987 26.04.11 - 09:36 Uhr

Hey Tanja,

kann mich meinen Vorrednerinnen bzw. Schreiberinnen nur anschließen.

Auch wenn es für dich jetzt erst mal der mega Schock ist, du unendlich traurig bist, solltest du jetzt einfach an deinen kleinen Sohnemann und an dein Baby im Bauch denken.

Und es ist doch schön zu lesen, dass deine Mama so für dich da ist und für dich dann erst mal auch gesorgt ist.

Auch wenn es grad sicher überhaupt kein Trost ist: in Baden ist es sowieso am Schönsten ;-) (komme aus Kehl)

Kopf hoch, so schwer wie es fallen mag. Und alles alles Gute für die letzten Wochen. Genieße es...

LG Jenny

Beitrag von julie1108 26.04.11 - 09:36 Uhr

Hi,

lass dich erstmal drücken. Oh man, das ist ja nicht schön. Warum macht er denn so etwas? Das ist ja gemein.

Ich glaube du machst es richtig, wenn du deinen Sohn jetzt bei deiner Mutter in der Nähe zur Welt bringst. Sie wird dich auffangen.

Ganz lieben Gruß


Julie 33. SSW

Beitrag von miasophie85 26.04.11 - 09:37 Uhr

Hallo,

lass dich erstmal #liebdrueck

das tut mir sehr leid für dich.Ich finde es unednlich traurig und Schade das dein Freund einfach gegangen ist :-(
Ja, die Männer können einfach gehen.Diese Möglichkeit haben wir Frauen in der SS nicht.
Auch wenn es jetzt vielleicht noch kein Trost ist.Aber vielleicht war es besser so.Du möchtest doch auch keinen Mann, der dich nicht liebt und nur wegen der Kinder bei dir bleibt.Und so hast du vielleicht die Chance, eines Tages einen Mann kennen zu lernen der dir so etwas nicht antut.

Du hast jetzt zum Glück deine Familie.Das ist viel Wert.Ich hoffe sie können dich gut unterstützen und auffangen.Ich würde es dir wünschen.

Gibt es denn gar keine Hoffung das ihr euch wieder versöhnt und es ihm nur zuviel geworden ist.So eine Panik kurz vor der Geburt.

Ach, wie es auch ausgeht.Ich wünsche dir viel Kraft und ich wünsche dir das alles irgendwie wird..... Du hast es verdient.

#herzlich Grüße

Beitrag von franzi76 26.04.11 - 10:27 Uhr

Wow, Du bist ja schnell mit Entscheidungen!!
Er hat gestern schluss gemacht und heute weißt Du das Du zu Deiner Mutter ziehen wirst??

Warum gibst Du Deine Beziehung so kampflos aus??
Ich weiß ja nicht was bei Euch vorgefallen ist, aber kann es nicht auch sein, dass Ihr beide einfach überreagiert habt?? Du bist schwanger und er wird Vater - vielleicht überfordert ihn die Situation ein wenig, schließlich wart / seid Ihr ja auch noch nicht so richtig lange zusammen.....
Meinst Du nicht, dass Ihr über Eure Trennung noch einmal sprechen solltet bevor Du den Entschluss fasst umzuziehen??

Es ist zwar schön, wenn man eine Familie hinter sich hat, aber ich finde es immer ein wenig fragwürdig, wenn die Familie (grad die Mutter) mit in solchen Entscheidungen involviert ist. Mütter sind da nicht so unbedingt objektiv :-p

Ich weiß nicht wie Eure Beziehung das Jahr über war - aber wenn das der erste Streit in dieser Richtig ist würde ich nicht kampflos aufgeben.

Ich wüsche Dir viel Glück und das sich alles zum Guten wendet!
LG

Beitrag von kitti27 26.04.11 - 11:44 Uhr

Natürlich kann Liebe für immer sein! Man muss halt nur daran arbeiten! Ich glaube an die ewige Liebe, habe allerdings auch meinen absoluten Traummann!

Aber nun zu Deinem Fall! Das ist wirklich schrecklich! Und ich kann Männer, die sowas machen nicht verstehen! Du musst versuchen, für Dich und Deinen Sohn und Deinem Baby im Bauch ganz stark zu sein! Lass DIch von Deiner Mama trösten! Schau, dass es Dir trotzdem gut geht!
Ich kann mir das gar nicht vorstellen! Wünsche Dir jedenfalls ganz viel Kraft für die nächste Zeit!

Lg
Kitti