24-Stunden-Blutdruckmessung - wer hat's hinter sich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von falca 26.04.11 - 09:33 Uhr

Hallo Mädels,

bin in der 6. Woche #schwanger und beim Arzt ist mein Blutdruck immer erhöht. Daheim - messe mit Oberarmgerät - ist er immer normal.

Morgen steht eine 24-Stunden-Messung an. Wer kann mir sagen, wie das so ist? Was soll ich anziehen, damit man's auf Arbeit nicht so sieht?

Ich hoffe so sehr, dass es beim Arzt nur die Aufregung ist, die meinen Blutdruck in die Höhe schießen lässt.

LG Falca

Beitrag von tinibieni82 26.04.11 - 09:41 Uhr

ich habe es hinter mir.

ergebnis:alles im grünen bereich.

bei mir ist der blutdruck nur beim arzt erhöht.wohl aufregung.:-)

jetzt messe ich immer zu hause und führe protokoll und lege es dem arzt regelmässig vor.

werde in der 30.woche nochmal eine 24std-messung machen lassen.

hoffe ich konnte dir weiterhelfen...

lg tini

Beitrag von tinibieni82 26.04.11 - 09:45 Uhr

achso..und ziehe was weites bequemes an.damit man die manchette nicht so sieht und ein shirt was über das kleine gerät um deinen hüften, drüber geht.

lg

Beitrag von miau2 26.04.11 - 09:46 Uhr

Hi,
am besten eine Bluse mit weiten Ärmeln anziehen, oder ein anderes, lockeres Oberteil.

Verstecken lässt es sich aber nicht wirklich, schließlich macht das Ding alle 15 Minuten Krach beim aufblasen. Wichtig ist dann, dass man den Arm dabei ruhig hält - sonst kann das Teil nicht richtig messen und bläst ein paar MInuten später noch mal auf. Dann bis zum Maximum, und DAS tut richtig weh (ansonsten bläst es immer so weit auf, dass es relativ dicht über dem zuletzt gemessenen Wert aufhört - und wenn dann kein Wert gefunden wird wird halt kurze Zeit später noch mal aufgeblasen).

Die Nächte mit so einem Teil waren immer ziemlich schlaflos bei mir, ich habe mir das Teil immer an einem Freitag verpassen lassen, dann war die schlaflose Nacht auf den Samstag hin nicht so tragisch.

Ist aber die richtige Entscheidung, dass so kontrollieren zu lassen #pro.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von fraeulein-pueh 26.04.11 - 09:47 Uhr

Kannst du das denn nicht von Freitag auf Samstag machen lassen? Ansonsten würde ichs in der Arbeit einfach sagen, das hat ja nicht zwingend etwas mit der Schwangerschaft zu tun, wenn der Blutdruck erhöht ist. Mein Mann hat das auch schon ein paar Mal machen dürfen ;-)

Beitrag von san-pepelona 26.04.11 - 11:07 Uhr

Hab das auch hinter mir.

Ist bissl lästig, da das Gerät dann alle 15 Minuten misst :-( aber man weiß ja wofür man das tut ;-) Nachts werden die Abstände zwischen den Messungen größer, aber nerven tuts trotzdem.

Am besten anziehen kannst du ein kurzärmeliges Oberteil, so dass das Blutdruckmessgerät gut angebracht werden kann. Und dann am besten ne Strickjacke drüber. Dann fällt nix gleich auf ;-)

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute für die Kugelzeit :-)

San-Pepelona + Krümelchen Et-9 #sonne

Beitrag von sunnyside24 26.04.11 - 11:33 Uhr

Also bei mir brachte es leider nichts...außer große blaue Flecken am Oberarm und rote Striemen. Muss dazu aber sagen, dass ich recht kräftige Oberarme(übergewichtig) habe und sehr tief liegende Venen und Aterien, was sich beim Blutabnehmen bemerkbar macht habe.(dauert so 15 min und es wird kräftig gebohrt#schmoll) Daher waren meine oberen Werte alle verfälscht, da sich das Gerät immer maximal aufgepumpt hat und zudem kam der Schmerz dabei, der den Blutdruck gut in die Höhe getrieben hat während des messens. Fazit: hätte ich mir sparen können, da ich daheim sowieso regelmäßig messe(mit Handgelenksmessgerät, das bei mir genauer ist) und die Werte in einem Blutdruckpass festhalte. Meine FÄ meinte damals auch, dass sie ihre Messung damals abgebrochen hat Mittags, da sie vor und während jedem messen so aufgeregt war, dass es nichts brachte.

Beitrag von timina2499 26.04.11 - 11:37 Uhr

#winkeHallöchen,
hach, das kenne ich. Beim Arzt hatte ich auch immer zu hohen Blutdruck und daheim war er wieder normal. Das ging soweit, dass ich schon richtig Panik hatte, als beim Arzt gemessen wurde, dass mein Puls bei einer Untersuchung bei über 100!!! war!
Die FA hat mich aber auch immer total verrückt gemacht deswegen. Bin in die Praxis rein und prompt rasender Puls, steigender Blutdruck.

Habe dann auch eine 24-Stunden-Messung machen lassen, dass ichs der FA mal beweisen kann, dass es nur bei ihr der Fall ist (wie furchteinflössend sie ist) und siehe da, alle Werte zu Hause waren i.O.

Wird aber eine sehr schlechte Nacht werden. Tagsüber pumpt es alle 15 Minuten und ich glaube ab 22 Uhr bis 6 Uhr alle 30 Min. Tut auch ganz schön weh. Pumpt ziemlich fest und eng.
Einfach was weites anziehen. Auf jeden Fall weite Ärmel!

Viel Glück#winke

Beitrag von falca 26.04.11 - 11:48 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Meinungen. Den Tag morgen werd' ich schon überstehen. Muss halt den Kollegen auf Arbeit erklären, was da so komisch tut. Ist halt so... Von meiner #schwanger erzähl' ich aber nix.

LG Falca #danke