Frage zum nächtlichem Stillen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von pony-girl 26.04.11 - 09:34 Uhr

Hallo und für alle erst mal ein Tasse Kaffee für alle..:-)

Ich habe da mal eine Frage...
Mein Kleiner kommt in der Nacht fast stündlich zum Stillen...mal mehr mal weniger im Zeitrythmus (längster Abstand max. 2 St.)...er ist nun fast 6 Monate alt(er ist ein Frühchen,5 Wochen zu früh).
Bei allen die auch Nachwuchs haben, kommen die Kinder höchstens im 2-3 Stunden Takt....
Wie ist das bei Euch?Gibt es hier auch Mamis , deren Kinder so häufig kommen und schon ein paar Monate alt oder älter sind?
Bin neugierig,ob ich da alleine bin ....ach, ich stille voll,und versuche die Beikost einzuführen....aber er mag sie noch nicht..;-)

Danke für Eure Antworten!
Lg

Beitrag von sunberl 26.04.11 - 10:41 Uhr

Das stündliche Stillen nachts hatte ich nach der 3-Monatsphase bei meiner Maus im Wachstumsschub oder beim Zahnen. Wobei es nur kurzes Stillen jeweils ist. Da sie nachts dann neben mir liegt, mache ich das im liegen und schlafe schnell wieder ein.
Stillkinder sind da sehr unterschiedlich, da sie auch unterschiedliche Mengen zu sich nehmen. Die Frage wäre ja, wie trinkt er tags??? Wenn das länger anhält, dann solltest Du die Stillphasen tagsüber etwas ausdehnen (alle 4h), damit er dann richtig hunger hat und trinkt. Dann könnte es klappen, das er auch nachts länger durchhält.
Die Beikost an sich hat im Übrigen auf den Nachtschlaf keinn Einfluss. Erst mit dem Abendbei könnte sich was ändern, aber muss nicht.
Ich denke da musst Du Dich etwas ausprobieren. Also beim Zahnen hatte ich auch mal 2-3 Wochen wo sie ständig nachts ran wollte und beim Wachstumsschub trinkt sie komischer Weise tagsüber eniger häufig als Nachts. Naja...:-D

Beitrag von thalia.81 26.04.11 - 10:50 Uhr

Bei uns ist das völlig unterschiedlich. Paul ist 8 Monate alt.

Eine Zeitlang schlief er 8-9 Std am Stück, manchmal trinkt er stündlich (vor 2 Wochen hatten wir so eine Phase *gähn*), manchmal alle 4 Std, manchmal alle 2 Std.