Jetzt Kuhmilch einführen??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schneckchen123 26.04.11 - 09:41 Uhr

Hallo,

mein Sohn (15 Monate), bekommt noch morgens 1 Flasche Pulvermilch. Jetzt überlege ich, ob es der richtige Zeitpunkt ist die Kuhmilch schrittweise einzuführen?? Er hat noch nie Kuhmilch gehabt. Es gibt so viele Meinungen darüber, deshalb bin ich mir sehr unsicher. Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen, wie ihr das gemacht habt. Eine Freundin meinte, in dem Alter bräuchten Kinder keine Nahrungsmilch mehr, sonst wäre auch die Gefahr für Übergewicht gegeben. Aber bei einer Flasche am Tag? Das glaube ich eigentlich nicht. Ich hatte mal aktuell gelesen, das man Kuhmilch schon recht früh schrittweise einführen soll und andere sagen möglichst lange warten. Weiß gar nicht wie ich es jetzt richtig mache!

Sorry, die Frage war bestimmt schon öfter da.

Danke für Eure Antworten!

Beitrag von dentatus77 26.04.11 - 09:52 Uhr

Hallo!

Bekommt dein Kleiner denn andere Milchprodukte wie Joghurt oder Käse?
Wenn er so etwas bekommt und verträgt, verträgt er auch Kuhmilch in der Flasche.

An sonsten ist es richtig, er braucht keine Milch mehr als Nahrung, allerdings halte ich eine Flasche am Tag auch nicht für schädlich, das hängt aber davon ab, welche Milch du gibst (Pre, 1er, Folgemilch?). Allerdings würde ich langsam auf Kuhmilch umstellen, die Gefahr, dass die nicht vertragen wird, ist nicht so groß, und einfacher ist es allemal.

Die Empfehlungen gehen übrigens heute dahin, dass man mit 1/2Jahr bereits anfangen soll, Kuhmilch in verarbeiteter Form (Getreidebrei) zu geben, zunächst als Halbmilch (mit 50% Wasser gemischt), später als Vollmilch.

Liebe Grüße!

Beitrag von sadhob12 26.04.11 - 09:55 Uhr

Hallo!!

Also ich kann dir nur sagen wie ich das mache bzw gemacht habe!!
Cody hat mit 11 Monaten schrittweise Kuhmilch bekommen!! Er ist jetzt fast 19 Monate und bekommt eigentlich nur noch Abends verduennte Kuhmilch!! Er bekommt sie verduennt weil er tagsueber viele Milchprodukte isst, er liebt Joghurt etc!!

Cody hat es uuper vertragen!!

lg elke

Beitrag von flipsa 26.04.11 - 12:23 Uhr

Ich handhabe es so wie meine Eltern es getan haben, denn mir hat es nicht geschadet :)

Unsere Tochter (knapp 23 MOnate alt) bekommt seit sie 16 Monate alt ist jeden Morgen ca. 200ml Frischmilch mit etwas Kakao.
Die MIlch bekommt sie solange, bis sie sie irgendwann nicht mehr mag.
Ich selber habe jeden Morgen ein großes Glas Milch mit etwas Kakao getrunken bis ich etwa 9 Jahre alt war.

lg

Beitrag von schneckchen123 26.04.11 - 14:06 Uhr

Danke für Eure Antworten!

Also Käse verträgt er ohne Probleme und alles andere auch. Bis jetzt hat er Beba HA 2 getrunken.

Ist es denn egal welche Milch man nimmt, oder gibt es da noch was zu beachten? Fettgehalt, H- oder frische Milch?

Und warm machen dann einach kurz in der Mikro in einer Tasse, aber nicht zum kochen bringen, oder?

Sorry, wegen der komischen Fragen. Ich trinke nur selber gar keine Milch und deshalb überhaupt keine Erfahrung vorhanden.

#danke