Schmerzen am GMH und den Leisten...Tempi noch völlig durcheinander...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von malou81 26.04.11 - 09:48 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hab seit zwei, drei Tagen ziehen in den Leisten und den Eierstöcken. Echt fies. Heute Nacht bin ich aufgewacht, weil mein GMH so weh tat, als hätte den von außen jemand lang gezogen. Hab den MuMu jetzt auch nicht mehr abgetastet, weil alles so empfindlich ist. Meine Tempi macht derzeit auch noch, was sie will.

Hcg ist aber aus dem Körper raus, hab heute Früh nochmals nen Test gemacht, der blütenweiß war. Soviel dazu, zum Glück.

Hatte das von euch auch jemand? Meine AS liegt heute genau drei Wochen zurück.

Bin am Überlegen, ob ich zum FA gehen soll, weil die Schmerzen echt stark waren. Ausfluss hab ich aber keinen, Blutung auch nicht.

Habt ihr Erfahrungen nach euren AS?

Vielen Dank vorab.

LG, Malou

Beitrag von almararore 26.04.11 - 10:07 Uhr

Hallo Malou!

Ich bins wieder. Mit geht es seit Sonntag Abend so. Ich konnte nicht mal einschlafen, es hat sich bis zur rechten Niere gezogen. Temperatur ist irgendwo .... habe auch kurz überlegt zum Arzt zu fahren, aber die Tempi wird kein Fieber immer nur Temperatur. Es kommt kein Blut kein Ausfluss und wenn ich die GM abtaste tut sie nicht wirklich weh. Ich habe heute auch noch mal vor einen Test zu machen... und um mich abzulenken fahre ich mit den Kindern auf Shoppingtour...

Wie geht es Dir mit dem Verlust? Ich kämpfe im Moment sehr stark damit, nicht mehr im Oktoberbus zu sitzen #heul#heul#heul.

LG
Alex

Beitrag von malou81 26.04.11 - 10:22 Uhr

Hi Alex,

ja, diese "Nierenschmerzen" und das Nicht-Einschlafen-Wollen hatte ich die Tage auch, so ein Mist. Hab echt gedacht, dass ich irgendeine Entzündung habe, dann denke ich wieder, das sind die Hormone, mach dich nicht bekloppt. Mir ist auch kotzübel zwischendurch, wie PMS halt. Darum warte ich ja sehnlichst auf meine Mens. Aber ich kann es ja mal wieder nicht beeinflussen, das nervt mich tierisch.

Karfreitag war ich wieder sehr traurig, da war mein Mann beim Umzug helfen und ich allein daheim. Samstag und Sonntag waren wir schön abgelenkt. Aber gestern kamen mir auch wieder die Tränchen, weil mein Patenkind nach ihrer Mama geweint hat. Konnte sie einfach nicht trösten, erst musste die Mama der Maus kommen. Kam mir dann irgendwie so nutzlos und unfähig vor, aber das ist ja eigentlich normal bei 1 1/2 Jährigen, dass nur die eigene Mama trösten kann. Dann ging bei mir wieder die Denk-Maschine an und ich dachte: DU bist nicht MAMA, du hast es nicht geschafft. Den Oktoberbus und -Club versuche ich einfach zu ignorieren. Werde am ET sicher genug weinen.

Lass dich #liebdrueck

Es ist alles so verwirrend zurzeit...

Wünsche dir aber nen tollen Tag mit deinen Kindern. Vllt. lenkt dich das gut ab?!

Ich muss gleich von zu Hause aus arbeiten und versuche mich so gut es geht zu konzentrieren....was bleibt mir anderes übrig???

LG, Malou

Beitrag von almararore 26.04.11 - 10:59 Uhr

Na hoffentlich gelingt uns beiden die Ablenkung.

Wünsch Dir einen schönen Tag.

LG und #liebdrueck
Alex

Beitrag von jujo79 26.04.11 - 11:09 Uhr

Hallo!
Ich würde bei sowas sicherheitshalber ruhig zum FA gehen. Lieber ein Mal zu viel als ein Mal zu wenig.
Ich selbst habe keine Erfahrungen mit AS, weil cih 2 natürliche Abgänge hatte bzw. gerade den 2. habe, aber ich war letzte Woche auch beim FA, weil ich so ein unangenehmes Ziehen im UL hatte. Es war nichts zu sehen, also auch nicht weiter schlimm, aber ich war immerhin beruhigt. Ich bin eigentlich auch nicht eine, die so schnell zum Arzt rennt, aber nach meinen FG bin ich da doch etwas nervöser geworden. Dein FA wird das sicher auch verstehen!
Alles Gute!
Grüße JUJO

Beitrag von malou81 26.04.11 - 12:12 Uhr

Hallo Jujo,

denke, ich werde das heute nochmal beobachten und wenn ich morgen Früh noch immer Schmerzen habe, dann beim Gyn auf der Matte stehen. Will eine Zyste oder Entzündung auch lieber abklären lassen, falls es denn sowas ist.

Eine Bekannte meinte, dass sie nach einer AS (ohne FG allerdings) einen total schlimmen Mittelschmerz hatte, viel stärker als vor der AS. Komisch.

Beitrag von turrita 26.04.11 - 11:15 Uhr

Ich hatte zwei Wochen lang mit Schmerzen zu tun. War dann bei der FÄ und Blutwerte waren o.k. - keine Entzündung und auch beim US nichts Auffälliges. Somit Beruhigung auf dieser Schiene.
Eine Hebamme meinte, das könne durchaus vorkommen. Mitunter spielten auch psychosomatische Komponenten eine Rolle.
Ich habe mich dann auf Schonung und vorsichtiges Wiedereinsteigen bei Bewegung und Tätigkeiten konzentriert und damit ging es mir ganz gut (obwohl es für mich eine Herausforderung war).

Schmerzen habe ich nun (nach gut vier Wochen) keine mehr, doch es zwickt und zwackt an allen Enden. Unter diesen Voraussetzungen bin ich nicht gerade in freudiger Erwartung auf die Mens.

Alles Gute!

Beitrag von malou81 26.04.11 - 12:15 Uhr

Danke, Mädels, für eure Antworten. Ich beobachte das heute nochmal und wenns nicht besser wird, dann ab zum FA.

LG, Malou #winke

Beitrag von navarro 26.04.11 - 21:08 Uhr

hallo,
also ich würde mal zum FA gehen. ich hatte nach meiner letzten FG eine gebärmutterentzündung. das war vorallem sehr schmerzhaft als mein FA meinen mumu abtasten wollte! ich mußte dann 10 tage antibiotika in tabl.form nehmen und dann nochmal 6tage ein zäpfchen abends vorm zu bett gehen!!
ich wünsche dir viel glück und das du gesund bist und bleibst!! #klee

lg
jenny mit 4 #stern im herzen