Ich wechsel jetzt den FA....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chrissie2509 26.04.11 - 09:51 Uhr

Hallo ihr lieben mitschwangeren!!! #winke

Nun hab ich mich entschlossen den FA zu wechseln, denn ich bin sowas von enttäuscht! Von Anfang an seit ich schwanger bin, hat er kaum mit mir über was gesprochen, alles muß ich ihm aus der Nase ziehen. Mit Ultraschallbilder ist er sehr geizig und vertröstet mich immer aufs nächste mal!! :-(
Was mir auch sehr unangenehm ist, er "fummelt" in mir rum und drückt mir auf meiner Gebärmutter rum ohne mir vorher irgend etwas zu sagen!!!
Was ich auch nicht gut finde, er ist bei solchen Untersuchungen immer alleine, also keine Arzthelferin ist mit im Raum....
Ich fühle mich dort sowas von unwohl und ich werde dort nicht mehr hingehen!!
Sorry fürs #bla#bla

LG Chrissie 16. SSW#verliebt

Beitrag von lilja27 26.04.11 - 09:55 Uhr

Hm ja das ist wirklich komisch, ein bild bekomme ich immer bei den ultraschallterminen, und bei den vaginaluntersuchungen ist auch immer eine helferin anwesend, auch wenn sie nur am tisch sitzt und die ergebnisse im mutterpass einträgt.

Lass dich von bekannten, freundinnen, familienmitgliedenr beraten zu welchem Gyn sie gehen etc..

lg

Beitrag von sephora 26.04.11 - 09:56 Uhr

Um ehrlich zu sein: Ich war schon bei einigen FA's und da war NIE eine Arzthelferin im Raum. Wieso auch?
Meiner sagt mir vorher auch nicht was er da untersucht. Ich mein, er muss eben deinen Mumu überprüfen, das gehört zur Untersuchung.
Ein Ultraschallbild bekomme ich auch nicht jedes Mal. Man kann froh sein, wenn der Arzt mehr als insgesamt 3 mal Ultraschall macht.

Ich würde dir auch empfehlen den Arzt zu wechseln wenn du kein Vertrauen in ihn hast, aber erwarte nicht, dass der Nächste dir jedes Mal ein Bild in die Hand drückt bzw dich anders untersucht oder eine Arzthelferin dabei ist.

Beitrag von gruene-hexe 26.04.11 - 09:58 Uhr

Da ich bisher nur Frauenärztinnen hatte kenne ich jetzt nicht, wie es bei einem Mann ist. Muss bei einem FA eigentlich eine Helferin anwesend sein?

Na ist ja auch egal, wenn man sich nicht wohl fühlt, sollte man wechseln!

Vielleicht wäre eine Ärztin für dich besser? Also ich fühle mich bei Ärztinnen meist besser aufgehoben, ist aber Geschmackssache :-)

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 26.04.11 - 10:00 Uhr

Bei meinem FA war damals auch nie eine helferin mit im Raum , warum auch?
Er ist auch nicht verpflichtet dir US Bilder zu geben , eigentlich hast du nur anrecht auf 3 US termine!

Aber wenn du dich nicht wohl fühlst , dann wechsel.

Beitrag von 30052009 26.04.11 - 10:02 Uhr

Hallo Du!

Also ich würde auch den Arzt wechseln, wenn du da nicht glücklich bist.

Ich meine ich hab mal gelesen, das bei einem Frauenarzt immer eine Arzthelferin bei den Untersuchungen dabei sein sollte. Wahrscheinlich wegen sexueller Belästigung oder so. Ist aber nicht Pflicht.

LG
Nicole

Beitrag von sunmik 26.04.11 - 10:14 Uhr

rechtlich gesehen muss bei einem FrauenARZT eine Arzthelferin mit im Raum sein. Das ist aber weniger zum Schutz der Patientin, viel mehr zum Schutz für den Arzt, dass er ihr nix antut. Er brauch ja jemanden, der ihm das bestätigt. Es gibt echt verrückte Frauen. Arbeite selber beim Gyn und es muss immer eine von uns mit zur Untersuchung.

Bei einer Frauenärztin ist das nicht Vorschrift.

Beitrag von caracoleta 26.04.11 - 11:04 Uhr

Nein, rechtlich gesehen ist es keine Pflicht, da hast Du eine falsche Information. Nur machen es die meisten FA, da sie sonst bei einer Anzeige in der Beweispflicht wären, dass eben nichts vorgefallen ist (was fast unmöglich ist)

Beitrag von johannab. 26.04.11 - 10:21 Uhr

Hallo,

war auch lange zeit bei einem Arzt und bin dann zu einer Ärztin gewechselt, aus ähnlichen Gründen, wie bei Dir. Meine Ärztin sagt mir immer genau wozu Sie was macht etc. Ich bekomme nach jeder Untersuchung 2 Ultraschallbilder mit nach Hause ;0)

Du solltest wechseln, wenn Du Dich nicht wohl fühlst und würde Dir auch ein Frau empfehlen!!!

Beitrag von monsterlein 26.04.11 - 10:28 Uhr

Wenn Du Dich nicht wohl fühlst, ist es besser wenn Du wechselst.

Was ich aber auch noch sagen muss: seit dem ich zum FA gehe war ich immer bei Männern, ich habe mehrere Ärzte durch ( auch durch Umzug), bei mir war noch NIE eine Arzthelferin mit im Raum. Mich würde es auch extrem stören wenn da noch jemand rum sitzt oder sogar noch mit schaut.