Meint er es wirklich ehrlich???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von selina 999000888 26.04.11 - 10:09 Uhr

Hallo Ihr Lieben.
Ich möchte euch auch mal meine Geschichte erzählen und hätte gerne mal eine Meinung von Außenstehenden.

Ich bin fast 3 Jahre mit meinem Partner zusammen aber es gibt einen Schatten über unserer Beziehung, den ich einfach nicht vergessen kann.

Meine Familie und Freunde erklären mich mitlerweile für bescheuert aber das Thema ist für mich immer noch aktuell.

Vor 5 Jahren habe ich mich von dem Vater meines Sohnes (heute 8Jahre) getrennt. Die Ehe war die Hölle und er war nicht nur schlechter Ehemann sondern auch Vater.

Nach fast 2 Jahren habe ich Marc in einer Kneipe kennengelernt, war total betrunken und habe ihn am ersten Abend mit nach Hause genommen. Das war das erste mal das ich sowas getan habe.

Wiedererwarten meldete er sich aber gleich am nächsten Tag. Wir trafen uns erst alle 2 Tage, danach täglich.

Er hatte 2 Monate vorher eine Beziehung beendet und stand vor dem Nichts. Für diese Frau hatte er sehr viel aufgegeben und auch durch eigene Dummheit alles Verloren.

Keine Arbeit, 1 Zimmer-Wg fast ohne Möbel, kein Freundeskreis u.s.w.

Ich habe ihn gefragt ob er Schulden hätte aber er sagte nein. Seine Familie wohnt weit weg und das Verhältnis ist nicht das Besteund von denen wußte keiner wie schlecht es ihm geht.

Ich war verunsichert, hatte Angst wieder an den falschen Mann geraten zu sein aber habe ihm eine Chance gegeben.

Als wir 1 Jahr zusammen waren kam denn der große Knall....

Er hatte versucht sich nach Rat des Job-Centers selbständig zu machen, hatte einen kleinen Laden, der natürlich nicht lief.
Kein Eigenkapital, die Förderung vom Job-Center bekam er nicht für Werbung und so blieb der Laden leer.

Ich hatte immer einen Kloß im Hals, habe mich gefragt wie er das alles finanziert aber er meinte es wäre alles Ok.
Ich habe ihm in der Zeit zwar kein Geld gegeben aber ich habe ihn Monate lang mit durchgeschliffen. Essen, trinken, Rauchen u.s.w.

Was mich weiterhin total beschäftigt hat war das er den ganzen Tag am PC am Chatten war. Er hatte ja auch den ganzen Tag Zeit. Kunden hatte er ja keine.

Ich weiß es war nicht die feine Art aber ich habe angefangen ihn zu kontrollieren.

Es war für mich ein Schock. Ich habe seine Passwörter geknackt und mehrere Mails an andere Frauen gefunden. Die Mails waren zwar nicht anzüglich aber er hat halt Kontakt zu anderen Frauen gesucht was ich nicht verstehen konnte. Und auf Pornoseiten war er auch vertreten, hatte sogar ein altes Profil auf Poppen.de.

Eigentlich hätte er mich garnicht betrügen können. Er war jeden Tag im Laden, sonst bei mir. Er ist nie alleine weggegangen, hatte keine Termine, keine SMS oder Telefonate.Es war alles vom PC aus. Aber das vertrauen war dahin.

Ich habe ihn rausgeworfen, am nächsten Tag kam er wieder hat geweint, gebettelt und gesagt das es alles nichts zu bedeuten hat.

Er hat gesagt er liebt mich, sucht keine andere und hätte mich nie betrogen. Es war nur lange Weile, da er ja den ganzen Tag nur in seinem Laden sitzt und nichts anzufangen weiß.

Er hat alle Profile gelöscht, seine Passwörter aber nicht geändert. Ich hatte von da an Zugriff auf alles und er wußte auch das ich es nutze.

Ich gab ihm eine Chance, habe ihm die nächste Monate aber die Hölle auf Erden bereitet. Ich habe immer wieder mit dem Thema Untreue angefangen, wollte wissen warum, habe Ihm Sachen unterstellt, ihn ignoriert.

Denn kam der nächste Schock. Er mußte seinen Laden schließen und ich fand seine ungeöffnete Post. Mahnungen, Rechtsanwälte, Kündigung der WG.u.s.w.

Ich habe ihm wieder die Hölle heiß gemacht und obwohl ich mich selber für bescheuert erklärt habe, habe ich ihm geholfen.

Insgesamt 7000,-Euro habe ich bezahlt und er ist bei mir eingezogen.

Das ganze ist jetzt 1,5 Jahre her.

Er hat sich direkt nach dem Laden arbeit gesucht, sein Gehalt geht auf mein Konto und ich verfüge darüber. Er wollte das so haben da ich seiner Meinung nach besser mit Geld umgehen kann.

Dadurch hat er mir schon fast die Häfte von den 7000,- Euro zurückgezahlt.

Er kümmert sich um meinen Sohn wie ein Vater, geht nicht alleine weg, ist super lieb zu mir aber ich werde die bösen Gedanken nicht los.

Immer wieder frage ich mich warum er den Kontakt zu anderen Frauen gesucht hat.
Das ist mein Hauptproblem!!!!

Er weiß das ich ihn kontrolliere was den PC betriftt und kann mich verstehen. Ich habe seit dem nichts mehr gefunden aber es reicht mir nicht.

Eigentlich wäre er der perfekte Mann für mich wenn diese Vorgeschichte nicht wäre.

Freunde und Familie von mir sagen das er es 100% ehrlich meint und sich das alles von mir nie gefallen lassen würde wenn er mich nicht über alles lieben würde.


Ich würde gerne mit ihm eine Familie gründen aber es kommt immer die Angst dazwischen das er es doch nicht ehrlich meint, mich betrügen könnte.

Sexuell ist er viel offener als ich...auch eine Sache die mich total verunsichert. Ich denke immer das ich ihm nicht genüge und er deshalb nach etwas anderem gesucht hat.

Aber er beteuert immer wieder das er mich liebt, ich das beste bin was ihm passieren konnte. Er hat mich gefragt ob ich ihn heiraten will und möchte auch ein Kind mit mir.

Meine Mutter sagt er hätte damals eine Dummheit gemacht und sie würde die Hand dafür ins Feuer legen das da nicht mehr gewesen ist.Ich sollte ihm endlich verzeihen aber irgenwie kann ich es nicht und es kommt immer wieder hoch.

Es gibt Tage da denke ich es wäre besser gewesen wenn ich mich von Ihm getrennt hätte aber ich liebe Ihn.

Da ich auch schon immer sehr Mißtrauisch gewesen bin frage ich mich ob ich bei einem anderen Mann anders gewesen wäre.

So, nun bin ich mal gespannt ob irgenwer Lust hatte sich das alles durchzulesen und mir einen Tip geben kann.

Vielen dank !!!!!












Beitrag von clautsches 26.04.11 - 10:24 Uhr

>>Ich gab ihm eine Chance, habe ihm die nächste Monate aber die Hölle auf Erden bereitet.<<

Bis hierhin hab ich´s geschafft.

Diese Beziehung kann keinen Sinn haben.

Beitrag von selina 999000888 26.04.11 - 10:40 Uhr

Gut, vielleicht hast du recht, auch wenn das nicht das ist was ich gerne hören wollte.

Ich habe ihm die Chance gegeben aber kann man deshalb alles gleich vergessen???

Ich leider nicht.

Vielleicht bin ich einfach zu sehr endtäuscht worden, auch in meinen vorherigen Beziehungen.
Ich habe immer das Gute gesehen und bekam als Dank immer einen Arschtritt. Ich glaube das ich von mir sagen kann das ich immer zu 100% ehrlich war und das auch immer von meinen Partnern verlangt habe.

Vielleicht zu viel verlangt????

Beitrag von gruene-hexe 26.04.11 - 10:37 Uhr

Oh je, was machst du nur da?

Er hat damals einen Fehler gemacht, dich nicht betrogen aber er hat mir anderen gechattet. Nun hat der Mann kein eigenes Leben, lebt nur noch für dich (liest sich so) und du machst ihn weiter fertig? Hast du denn gar keinen Respekt vor ihm? Du trittst nach einem Menschen, der dir zu Füßen liegt :-(

Wenn das Liebe von deiner Seite sein soll, dann brauchst du dringen professionelle Hilfe! Da ist bei dir was fehl am laufen und daran solltest du dringend arbeiten.

Alles Gute

Beitrag von selina 999000888 26.04.11 - 10:52 Uhr

Darüber habe ich schon nachgedacht.... Vielleicht ist bei mir zu viel kaputt gegangen auch in meiner Ehe????

Es ist nicht so das ich ihm immer noch die Hölle heiß mache. Meine Gedanken behalte ich seit Monaten für mich und er weiß auch nicht wie sehr mich dieses Thema noch beschäfftigt.

Ich habe einfach Angst das irgenwann der nächste Knall kommt.

Kann das denn keiner verstehen????Ist das wirklich so unnormal???

Ich habe Angst wenn ich jetzt einen Schritt weiter gehe ( Hochzeit,Kinder) das alles wieder kaputt geht. Ich wieder alleine dastehe.....

Als ich mich von dem Vater meines Sohnes getrennt habe war es nicht weil ich ihn nicht mehr geliebt habe, es war aus Vernunft. Er tat mir und meinem Sohn nicht gut, war hochgradig agressiv, hat getrunken....

Ich bin durch die Hölle gegangen und möchte soetwas nicht noch einmal erleben....

Ich verstehe nur nicht warum er das gemacht hat. Wenn er so glücklich mit mir war, warum denn andere Frauen???
Denn hätte ich ihm doch reichen müssen.

Beitrag von gruene-hexe 26.04.11 - 10:59 Uhr

Ich denke, er hatte wirklich langeweile. Die einen gehen bei Urbia ihre Zeit vertreiben, die anderen eben auf Pornoseiten und andere Kontaktbörsen. Wichtig ist, dass er es nicht mehr macht und dir ständig versucht dies zu beweisen. Du solltest das vergangene hinter dir lassen. Solange du das nicht machst, habt ihr keine wirkliche Zukunft! Wie denn auch? Du lebst das vergangene immer noch aus, so wird es nicht gut gehen können.

Ich würde dir wirklich raten dir Hilfe zu suchen damit du all das mal verarbeiten kannst. Du behinderst dich in deinem Leben.... dafür ist das Leben zu kurz!

Lieben Gruß

Beitrag von taipane 26.04.11 - 11:17 Uhr

Er ist doch nicht fremdgegangen! Er hat doch nur mit ihnen geschrieben.
Das ist das, was du dir vor Augen führen mußt.
Es tut ihm doch Leid, schaue nach vorne, nimm eine Therapie in Anspruch, so wie gruene-hexe es vorschlägt, ich denke das es dir helfen wird, Vertrauen aufzubauen. Und vergleiche ihn nicht mit deinem Ex. Das du schlechtes erfahren mußtest, dafür kann er doch nichts.
Das du Ängste hast kann ich sehr gut nachvollziehen!

Beitrag von taipane 26.04.11 - 10:44 Uhr

Durchgelesen!
Na klar hat er eine Chance verdient. Ehrlich, ich glaube schon das es ihm langweilig war und er deswegen gechattet hat und einbischen auf Pornoseiten war. Ich chatte auch mit anderen Männern und mein Mann weiß das. Es ist auch nicht weiter schlimm, das man chattet. Und Pornoseiten finde ich auch nicht schlimm. Aber das ist eh Schnee von gestern. Er hat alles gelöscht und chattet nicht mehr!
Er ist jetzt offen und ehrlich, macht alles um es dir recht zu machen.
Schau nach vorne und lass die Vergangenheit ruhen. Er liebt Dich, sonst würde er sich nicht soviel von dir gefallen lassen.
ABER ACHTUNG: Nörgelst du zuviel oder machst ihm ständig die Hölle heiß, sieht er sich vielleicht früher oder später nach einer anderen um. Und deine Befürchtungen werden war.
Also ich möchte nicht ständig angenörget werden. Du?
Ich wünsche dir und ihm alles Gute! Und nutzt die Zeit, die ihr habt um schönes zu erleben und es nicht mit anderem zu vergeuden!

Beitrag von selina 999000888 26.04.11 - 11:30 Uhr

Es ist nicht so das ich Ihn immer noch die Hölle heiß mache......Von den Gedanken die ich habe weiß er nichts und auch die Kontrolle hat nachgelassen.

Selbst meine Familie und Freunde wissen nicht wie es immer noch in mir aussieht. Das habe ich nur Euch hier erzählt.

Ich kann nur einfach nicht nachvollziehen warum er das gemacht hat. Er hätte sich doch denken müssen das er unsere Beziehung gefährdet wenn alles rauskommt.

Ich hätte nie irgendetwas gemacht womit ich ihn gekränkt oder verletzt hätte. Ich habe immer alles von mir Preis gegeben. Meine Passwörter waren von Anfang an gespeichert, ich habe nie etwas verheimlicht.

Vielleicht hat er auch bei meinen Profilen geguckt??? Ich weiß es nicht aber es hätte mich nicht gestört.

Zum Thema Pornos: Ich finde es nicht schlimm, frage mich aber nur ob man es in einer tollen Beziehung braucht????
In einer Beziehung hat man doch seinen Partner und sollte mit dem alle Wünsche ausleben. Wenn beide zusammen gucken ist es auch ok.

Mit diesen ganzen Heimlichtuerreien hat er mir aber das Gefühl gegeben das da etwas ist was ich ihm nicht geben kann und ich ihm nicht reiche. Und er eine Frau sucht die ihm das gibt.

Beitrag von ippilala 26.04.11 - 11:45 Uhr

Wo hat er denn die Frauen kennengelernt und was hat er mit denen geschrieben? Wenn es nichtmal anzüglich war, verstehe ich deine Eifersucht nicht wirklich. Darf er "einfach so" nicht mit anderen Frauen reden/schreiben?


Ich denke auch, dass das bei jedem anderem Mann genauso wäre. Es liegt wohl also eher an deiner Einstellung und vor allem an deinem Selbsbewusstsein: Du hast das Gefühl im nichts zu genügen? Dann solltest du etwas unternehmen und an dir arbeiten und nicht ihn kritisieren. Er ist nichts dein Ex, er ist eine völlig andere Person.


Ich bin auch auf diversen Seiten angemeldet. Gerade auf solchen Partnerbörsen und Sexseiten sieht man nichts, solange man nicht angemeldet ist. Ich lese im Alleinerziehenden Forum, obwohl ich nicht allein erziehend bin. Ich bin in Diätforen, obwohl ich nicht abnehmen will. Ich schau mir gerne Seiten von diversen Tierzüchtern an, obwohl ich wirklich keine Lust habe mir einen Hund oder Fuchs oder Serval...zu holen. Oh und ich bin auch auf menshealth und nein! ich habe keinen Penis. Ich verkaufe auch keine Schlüpfer bei slip.de oder kaufe Sex bei gesext.de und trotzdem bin ich dort angemeldet, weil es einfach interessant ist/war. Im TV laufen Werbungen für Partnerbörser rauf und runter, das weckt doch einfach das Interesse für sie Seite, für die dort angemeldeten Leute, für die Persönlichkeitstests usw. und dazu muss man nun wirklich nicht auf (Sex-)Partnersuche sein.
Verstehst du das?


Frage dich doch mal, was er tun kann, um dir zu gefallenen, dir das Gefühl zu vermitteln, dass du ihm reichst und vorallem dein Vertrauen wieder zu gewinnen. Du hast doch die komplette Kontrolle über ihn, mehr kann er dir doch gar nicht geben. Wenn das nicht reich, musst du dir vielleicht Hilfe von außen holen.

Beitrag von selina 999000888 26.04.11 - 13:24 Uhr

Ich verstehe schon was Du meinst und würde Dir vielleicht auch Recht geben, wenn ich selber nicht betroffen wäre.

Natürlich darf er mit anderen Frauen Kontakt haben und reden. Solange keine anderen Gedanken dahinterstecken.

Und das ist eben mein Problem, was steckte wirklich dahinter????

Für mich ist es ein unterschied ob ich alte Kontakte pflege(z.B. Frauen die er vor mir kennengelernt hat, egal wo) oder ob ich neue Kontakte suche.

Er hat zumindest eine Frau angeschrieben das er gerne mehr von ihr erfahren würde, und das war auf einer Single-Seite.

Und das will mir nicht in den Kopf. Wir waren zu dem Zeitpunkt 1 Jahr zusammen, warum will er mehr von einer anderen Frau erfahren? Die Frau hat ihm nicht geantwortet. Was wäre sonst passiert? Wie weit wäre er gegangen wenn ich es nicht rausbekommen hätte???

Mit anderen Frauen hat er normal geschrieben, die kannte er vielleicht schon länger aber es war eben auch diese Seite poppen.de dabei.


War es wirklich lange Weile??? Oder hat er Bestätigung gesucht??? Wenn ich das wirklich wüßte wäre das Thema für mich vom Tisch. Aber ich bin mir da nicht sicher.

Ich habe ihn schon 100 mal gefragt ob er nicht glücklich mit mir war, er sich nicht sicher war aber er sagt immer nur es hätte nichts zu bedeuten gehabt.

Wie weit geht Mann denn wenn es nichts zu bedeuten hat?


Ich habe die volle Kontrolle:
Das wollte ich nie haben und auch wenn ich schon vorher meine Zweifel hatte, hat es 1 Jahr gedauert bis ich angefangen habe zu gucken.
Und glaube mir, ich habe so gehofft nichts zu finden.

Ich bin vielleicht anders als die meisten Leute heutzutage. Vielleicht habe ich eine zu Hohe Vorstellung von Moral. Ich bin aber der Meinung das ein Mensch in Beziehung nichts in irgenwelchen Single-Chats verloren hat. Was sollte er da suchen???? Es gibt ja auch genug Chaträume wo man nicht nach einem Partner sucht sondern sich über andere Sachen unterhält.

Treue ist für mich das A und O in einer Beziehung. Ich könnte alles verzeihen bis auf Untreue.

Unsere Beziehung ist so intensiv geworden, mein Sohn liebt Ihn wie einen Vater. Das freut mich total, auch für meinen Sohn, der hat ja nie einen richtigen Vater kennengelernt. Aber es macht mir auch Angst. Angst das der Vater irgenwann wieder weg ist.......

Natürlich kann man sich immer entlieben, einen neuen Menschen kennenlernen und den Partner verlassen. Das kann mir auch passieren, aber wenn man sucht ist die Chance doch viel größer das es passiert.

Und das hat er meiner Meinung nach getan...gesucht....







Beitrag von alltagsphilosoph 26.04.11 - 14:44 Uhr

Liebe 999000888,

ich war dabei einen langen Text als Antwort zu schreiben - aber ich mache es doch lieber kurz.

Du bist unsicher, hast Angst, hast darüber in letzter Zeit geschwiegen und dennoch ein starkes Mitteilungsbedürfnis.

Das sind gute Indikatoren für eine Therapie - z.B. eine Paartherapie.
Und das wäre auf jeden Fall mein Rat für Euch.

Dennoch möchte ich noch ein paar Punkte herausgreifen:

"Wie weit geht Mann denn wenn es nichts zu bedeuten hat?"
Empirische Studien legen nahe, dass Mann (Frau übrigens auch) mit Unter bis zum bittren Ende geht, auch wenn es nichts zu bedeuten hat.
Statistisch gesehen betrügen Männer und Frauen annähernd im gleichen Umfang - der häufigste Grund ist Selbstbestätigung und um des Erlebens willen.

"Vielleicht habe ich zu hohe Vorstellungen von Moral."
Als Philosoph muss ich da wohl antworten, dass Du vielleicht eine verquere Vorstellung von Moral hast - aber eine sehr bestimmte Vorstellung von Partnerschaft.
Wenn Unterue für Dich das Schlimmste ist, wie sieht es dann mit Gewalt, Vergewaltigung, seelischer Grausamkeit, Entmündigung oder Diebstahl aus? Alles Dinge, die in Partnerschaften vorkommen, alles nicht so selten.
Rück mal Deine innere Eichung wieder grade. Was bringt Dir eine Beziehung, in der Dir Dein Kerl treu ist, aber Dich jeden Abend vertrimmt?

Meine eigene Meinung:
Nicht selten ist es doch so, dass die Suche nach Aufregung und Bestätigung auf z.B. Single-Seiten aus einer inneren Unzufriedenheit nicht mit meiner Partnerschaft, sondern mir selbst gegenüber erwächst.
Ich bin mit mir selbst nicht im Reinen, also suche ich Bestätigung.
Das könnte ich bei meiner Partnerin - aber wenn die mehr verdient, mehr arbeitet, mich mit aushält, als Persönlichkeit vielleicht einfach stärker und gefestigter wirkt usw. - dann unterstelle ich vielleicht auch ein Stück Mittleid, dann suche ich möglicherweise eine Ersatzbefriedigung in einer Welt, in der die irreale "Person" auf der anderen Seite meine Schwäche nicht kennt und auch nicht erfahren kann, in der sie vollkommen abhängig von meiner Preisgabe von Informationen ist.
Und der tatsächliche Betrug, ein reales Kennenlernen ist da doch oft einfach gar nicht gefragt - es würde doch der Idee sogar widersprechen.
Ist das gut? Sicher nicht.
Ist das ein Grund was zu ändern, darüber zu reden (siehe meine Empfehlung)? Bestimmt sogar.
Aber ein Grund für schlaflose Nächte ist das meiner Meinung nach nicht.

Ich wünsche Euch alles gute und viel Glück,
Christian

Beitrag von selina 999000888 26.04.11 - 15:31 Uhr

Hallo Christian,

dein Beitrag hat mich jetzt etwas nachdenklich gemacht....

Erstmal: Treue ist mir das wichtigste....Natürlich hast Du recht und es gibt wahnsinnig schlimme Sachen in Beziehungen wie Gewalt, Vergewaltigung, seelischer Grausamkeit, Entmündigung u.s.w.
Das waren Themen die für mich aber garnicht zur Debatte standen. Würden solche Sachen anfallen würde ich nie eine Beziehung aufrecht erhalten, nicht umsonst habe ich meine Ehe nach 5 Jahren beendet.
Es war zwar noch nicht zur körperlichen Gewalt gekommen, aber das Potential war vorhanden und es wäre nur eine Frage der Zeit gewesen....

Was mich jetzt wirklich beschäfftigt war deine Meinung:

Ich hoffe ich habe das jetzt richtig verstanden ??? Und rede mir das nicht schön....

Meinst Du damit das mein Partner das gemacht hat um eine Bestätigung zu bekommen die ich ihm nicht geben konnte???

Eben aus dem Grund: Ein Laden der nicht läuft, Schulden, finanziell von mir abhängig , kein Freundeskreis, keine Familie mit der er sich austauschen konnte u.s.w.

Das könnte für mich eine Erklärung sein und würde mir die Hoffnung geben das soetwas wirklich nicht wieder vorkommt.
Mittlerweile hat er einen festen Job, wird bald befördert und hat sein Leben im Griff.

Oder hast Du das anders gemeint???






Beitrag von alltagsphilosoph 26.04.11 - 18:27 Uhr

Liebe 999000888,

So habe ich das gemeint.
Ich denke, wenn er mit sich selbst mehr im Reinen ist, ist das von Dir befürchtete Risiko doch auch deutlich geringer.

Alles Liebe,
Christian

Beitrag von taipane 26.04.11 - 19:20 Uhr

Finde deine Erklärung sehr gut verständlich!

Beitrag von schnee-weisschen 26.04.11 - 13:25 Uhr

Chance geben und aufhören, ihm "die Hölle heiss zu machen".
Hört sich sehr danach als, als würde er sich ehrlich bemühen.

Menschen ändern sich, nicht immer nur zum Negativen.

LG