Jakoo fordert jetzt Zahlung aus November? Was soll ich tun?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von lilly_lilly 26.04.11 - 10:32 Uhr

Hallo!

Ich habe bei Jakoo im Oktober die Weihnachtsgeschenke für meine Kinder bestellt: Ein Kaufladen mit Zubehör.
Dafür legte die ganze Verwandtschaft zusammen und ich habe die Sachen per Nachnahme an die Oma schicken lassen - damit das Paket nicht vorher entdeckt wird.

Die Lieferung kam in mehreren Etappen.

So, nun folgendes Problem: Jetzt (im März!) ruft mich Jakoo an, dass der Kaufladen nicht bezahlt worden sei!
Hermes hätte die Nachnahme des Kaufladens nie kassiert und das ist erst jetzt bei ihnen aufgefallen. Das Zubehör ist bezahlt worden.

Die Oma weiß nach einem halben Jahr natürlich nicht mehr, welche Pakete sie damals bezahlt hat, und welche nicht. Quittungen dafür hat sie nicht mehr.

So, und nun? Was würdet ihr tun?

LG, Lilly

Beitrag von ichbins04 26.04.11 - 10:36 Uhr

hallo,

das ist ja richtig megadoof :-(

hat hermes dafür nicht zu haften?? wenn die zu doof sind, die kohle zu kassieren bei einem nachnahmepaket......

allerdings: müsste euch doch auch aufgefallen sein, das von eurem zusammengelegten geld, noch was übrig ist, ergo da wurde nicht alles bezahlt.....

hier zeigt es sich wieder, das es durchaus sinnvoll ist, quittungen über einen längeren zeitraum zu sammeln und zuverwahren..

berichte bitte mal, was für eine lösung ihr mit jakoo gefunden habt

gruß

Beitrag von lilly_lilly 26.04.11 - 15:10 Uhr

Es ist ja nicht so, dass ich nicht zahlen will.

Nur leider lässt sich von mir einfach nicht mehr nachvollziehen, ob schon bezahlt worden ist oder nicht.

Und ich sehe nicht ein, dass ICH beweisen soll, dass ich bezahlt habe.

Woher will ich denn wissen, dass nicht der Paketdienst die Kohle eingesteckt hat und an Jakoo gemeldet hat, dass das Paket nicht per Nachnahme zugestellt wurde...

Und dann ärgert mich, dass man bei Jakoo erst ein halbes Jahr nicht reagiert und dann eine Frist von 1 Woche setzt. Finde das nicht ok, und das habe ich der Dame auch gesagt.

Sie war höflich, aber bestimmt und will jetzt das Geld.

Beitrag von ichbins04 26.04.11 - 15:18 Uhr

hat jakoo einen nachweis, das ihr genau den kaufladen nicht per nachnahme bezahlt habt??

ich denke, da jakoo an dem fehler nicht ganz unbeteiligt ist, stellt sich die frage ob ihr nicht einen vergleich schließen könnt..

hermes ist da abslout schuldlos, da ja der endsprechende aufkleber fehlte.

das das natürlich jetzt erst nach sooo langer zeit entdeckt wurde.... ist nicht soo toll, aber die forderung ist nicht verjährt.....

gruß

Beitrag von lilly_lilly 26.04.11 - 15:38 Uhr

Nun, die haben natürlich einen Ablieferungsbeleg mit Unterschrift der Oma von Hermes bekommen.

Daran gibt's ja auch nichts auszusetzen. Denn dass wir den Kaufladen haben, das bestreitet ja niemand.

Ich habe es aber definitiv per Nachnahme bestellt, das gibt ja auch Jakoo zu. Aber dass es eben doch NICHT per Nachnahme versendet wurde und deshalb auch nicht von Hermes kassiert wurde, das behauptet Jakoo.

Und ich kann das ja nicht beweisen, dass es NICHT so war.

Beitrag von ichbins04 26.04.11 - 15:44 Uhr

kann es jakoo eindeutig un ohne zweifel beweisen das ihr nicht per nn bezahlt habt??

ist der ablieferungsbelwg bei nn ein anderer als bei einer normalen zustellung?? ich hatte noch nie eine nn von hermes.

anhand dessen kann jakoo evtl. nachweisen das ihr nicht per nn bezahlt habt, weil hermes schlichtweg nicht den nn beleg benutzt hat, weil hermes ja nicht wusste, das es ein nn paket ist.

somit hätte jakoo den eindeutigen beweis, das der kaufladen nicht bezahlt wurde.

ich würde nun von jakoo den eindeutigen beweis verlangen, das der kaufladen nicht per nachnahme bezahlt wurde!!

und nicht durch die zusage der jakoomitarbeiterin, sondern in kopie des ablieferungsbeleges.....

gruß

Beitrag von sterni84 26.04.11 - 10:37 Uhr

Hallo!

Hätte Hermes die Pakete nicht wieder mitnehmen müssen, wenn sie NICHT bezahlt worden wären?

Das ist doch der Sinn der Nachnahme, das direkt vor Ort bezahlt wird.

Ich würde mich erstmal an Hermes wenden.

LG Lena

Beitrag von carrie1980 26.04.11 - 11:26 Uhr

Hi Lilly,

ich würde erstmal sagen, dass ihr auf der sicheren Seite seid.


Wenn Hermes bei einem Nachnahmepaket nicht an der Tür kassiert - PECH! Das ist doch der Sinn der Sache... Würde erstmal davon ausgehen, dass Hermes gegenüber Jako-o haften muß..

Allerdings sollte euch aufgefallen sein, dass Geld übrig geblieben ist. Zumal der Kaufladen ja das teureste Teil der Lieferung gewesen sein müßte..;-)

LG Carrie

Beitrag von lilly_lilly 26.04.11 - 11:51 Uhr

Hallo!

ich nochmal...

Hermes kann ich nicht kontaktieren. Womit denn...? Ich weiß weder eine Paketnummer noch das Zustelldatum...

Hab noch mal mit Jakoo telefoniert.
Die haben mir gesagt, dass das Paket wohl "versehentlich" ohne Nachnahme-Aufkleber rausging und deshalb von Hermes natürlich nicht kassiert wurde.

Das Geld wurde nach und nach von den Tanten und Opas und Omas eingesammelt und war zum Zeitpunkt der Lieferung nicht "in einem Topf" bei der Oma.
Es ist einfach nicht aufgefallen. Zumal sich das Zubehör auch ganz schön summiert hat!

Jakoo fordert die Zahlung innerhalb einer Woche. Arggg! Ich kündige mein Konto da. :-[

LG, Lilly

Beitrag von daisy80 26.04.11 - 12:11 Uhr

Ja aber der Fehler liegt doch nicht bei Dir.
Sie haben ja sogar zugegeben, dass es versehentlich ohne Aufkleber rausging...

Beitrag von lalal 26.04.11 - 14:09 Uhr

Selbst wenn der Fehler nicht bei ihr lag ist doch nun klar das der Einkaufsladen eben nicht bezahlt wurde, also muss /sollte sie ihn nun besser bezahlen.

Nur weil die Firma den Aufkleber vergessen hat kann die TE doch jetzt nicht die Zahlung verweigern.

Beitrag von daisy80 26.04.11 - 18:46 Uhr

Ich habe vorhin nicht bedacht, dass man bei Nachnahme ja den kompletten Betrag beim Briefträger zahlt... #hicks
Hab das noch nie gemacht.

Beitrag von anna031977 26.04.11 - 21:36 Uhr

Wenn es ohne Aufkleber raus ging, kann gar nicht kassiert worden sein und ihr müsst das noch zahlen. Ich sehe auch keinen Grund das Kundenkonto dort zu kündigen. Bleibt Dir ja überlassen...

Klar war der Fehler bei ihnen, aber das Geld ist nicht kassiert worden, wie auch. Also hat es noch die Oma oder wer auch immer das zusammengelegte Geld verwahrt hat.

Die bei Jakoo haben doch bestimmt noch die Nummern von Hermes im System, denn sie müssen ja auch den Unterschriftsnachweise haben.

lg

Beitrag von tauchmaus01 26.04.11 - 14:33 Uhr

Da wo Menschen arbeiten, passieren Fehler.
Jakoo hat einen Fehler gemacht, aber das bedeutet ja noch lange nicht, dass der Kaufmannsladen nun ein Geschenk der Firma ist.

Das Geld wurde gesammelt, wer hatte es denn?

Derjenige hat das Geld entweder noch oder aber nicht. AUf jeden Fall sollte derjenige nun so fair sein und zahlen.

Mona

Beitrag von gaeltarra 26.04.11 - 17:10 Uhr

Hi,

wenns per Nachnahme war, kann Hermes/Jako-o das doch einfach per Quittung nachweisen#kratz

Wenns keine Nachnahme war und ihr die Küche auf Rechnung erhalten habt, dann eben die Rechnung zahlen. Ich meine, ihr habt die Küche schließlich. Es muss doch nachvollziehbar sein, wie viel Geld ihr "gesammelt" habt und was davon ausbezahlt wurde bzw. einbehalten. Der Saldo müsste die Küche + Nachnahmegebühr ergeben.

Ich würde einen Auszug von deinem Kundenkonto (du schreibst dass du bestellt hast) und den Quittungsbeleg der Nachnahme anfordern und entsprechend den offenen Rechnungsbetrag begleichen.

VG
Gael

Beitrag von musterli70 26.04.11 - 18:33 Uhr

Ich würde das gelassen sehen und Jako-o erstmal mitteilen, dass das ja garnicht sein kann, da Du auf Nachnahme bestellt hast und so die Sendung garnicht erhalten haben dürftest ohne Bezahlung und sie doch bitte ihre internen Probleme mit ihrem Spediteur regeln möchten.

Wer weiß denn ob der Bursche die Kohle nicht in die eigne Tasche gesteckt hat, inzwischen bei Hermes gefeuert wurde, ne Inso laufen hat und eh schon wegen Betrug einsitzt.

Im Zweifelfall steht die Aussage der Oma, gegen die des Fahrers, bei Bestellung auf Nachnahme wird jeder Richter dem Fahrer das Vögelchen zeigen wenn er behauptet er hätte das Paket so abgegeben und die Gegenseite sagt ich hab aber beim Fahrer bezahlt.

Beitrag von gslehrerin 27.04.11 - 14:18 Uhr

Lass dir von Jako-O die Belege zumailen, die die Oma unterschrieben hat, dann kanst du das überprüfen.

LG
Susanne

Beitrag von ccino 27.04.11 - 14:49 Uhr

Klingt als wäre es ein Problem von Hermes....

Beitrag von ichbins04 27.04.11 - 15:11 Uhr

nein es ist kein hermes problem sondern ein jakoo problem...

da jakoo es vergessen hat, den korrekten aufkleber für nachnahme drauf zu machen .

hermes macht ja druchaus viele fehler, allerdings kann man nicht erwarten, das sie hellseher sind und wissen das paket xyz ein nachnahmepaket ist....


ich würde noch nicht mal sagen das es ein jakoo problem ist, denn der kunde hat waren erhalten , die noch nicht bezahlt ist, jakoo hat es eben erst nun fest gestellt, nicht toll, aber so ist es nun mal.

es hat sich wohl eher einer der mitschenker am restgeld bereichert, dh. es fehlt nun das geld. denn wenn das alles korrekt gelaufen wäre, hätte der geldverwalter festgestellt, das da noch eine rechnung offen sein muß.

da hat wohl jemand die füße still gehalten in der hoffnung, das jakoo die offene rechnung übersieht....

dem ist nun mal nicht so....

gruß

Beitrag von ccino 27.04.11 - 15:22 Uhr

Du hast Recht.
Ich hatte den Rest des Threads nicht gelesen und war davon ausgegangen, dass Hermes es vergeigt hat, das bezahlte Geld weiterzuleiten.

Wenn das Geld noch nicht geflossen ist, muss die offene Rechnung natürlich noch bezahlt werden.

Von wem (alles) ist wiederum nicht das Problem von Jakoo.

Beitrag von ichbins04 27.04.11 - 15:26 Uhr

nein, das ist definitiv das problem der käufer ...