Blutungen in der 6. SSW/Utrogest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spritti1977 26.04.11 - 10:33 Uhr

Hallo!

Bin jetzt zum 3. Mal schwanger (2 Fehlgeburten 2066 und 2010).

War zum letzten Mal am Donnerstag bei meiner Frauenärztin und es sah alles sehr gut aus. Man sah den Dottersack und auch von der Grösse her war alles passend zur Zeit. Sonntag Abend bekam ich ganz leichte Schmierblutungen und Montag Morgen dann richtige Blutungen. Zwar nicht sehr stark aber auch nicht ganz leicht, also mittelmässig. Ich bin dann natürlich zum Krankenhaus gefahren. Die Ärztin dort hat mich untersucht und konnte nicht feststellen wo die Blutung herkommt. Sie meinte das kann auch schon mal durch die Hormonumstellung kommen. Sie sagte, es wäre sonst alles in Ordnung, man könnte sogar schon kleine embyonale Anlagen sehen. Jetzt soll ich Utrogest nehmen und mir Ruhe gönnen. Habe immer noch ein leichtes Ziehen im Unterleib und ganz leichte Schmierblutungen.

Kann mir noch jemand ein paar Tipps geben? Habe furchtbare Angst, dass es wieder schief geht!

Beitrag von berjan13 26.04.11 - 10:46 Uhr

Hallo,
ich gehöre eigentlich nicht hier hin, aber antworte dir trotzdem mal.
Ich bin Krankenschwester und arbeite auf Gyn/Wochenbettstation.
Wenn bei uns Schwangere mit Blutungen ob richtige, leichte oder nur SB eingeliefert werden, bleiben normalerweise alle stationär bis die Blutung komplett weg ist und mind. 1 Tag weggeblieben ist.
Als Behandlung ist als wichtigstens die Bettruhe, aufstehen nur zum WC, sonst im Bett bleiben!! Sonst geben wir noch Magnesium Verla 3x2 Dragees.
Ja und dann wird abgewartet und geschaut ob die Blutung aufhört, zwischendurch US und ßHCG Kontrolle.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen und ich wünsche dir gaaaanz viel Glück das dein Würmchen es schafft #klee
Also entspann dich schön und mach es dir auf dem Sofa vor dem Fernsehen oder mit nem Buch gemütlich ;-)

LG

Beitrag von sandy7724 26.04.11 - 10:57 Uhr

Hallo,

mir ging es genauso wie dir.
Vorletzte Woche bekam ich erst am Wochenende braune Schmierblutungen und dann Montag (5+3) plötzlich auch rot. Bin dann sofort zum Arzt, der wenigstens erkennen konnte, dass mit dem Kleinen alles ok ist.
Er hat sonst nichts gefunden und meinte das kann schon mal vorkommen, aber sollte überprüft werden.
Danach 1 Wochen krankgeschrieben und dreimal täglich je 1xUtrogest. Die Schmierblutungen blieben. Die Woche drauf war ich wieder. Die Ärztin hat dann ein kleines Hämatom gefunden und wahrscheinlich kam auch daher das Blut. Sie hat mich weitere 2 Wochen krankgeschrieben (heute ist eine um) und siehe da - seit 4 Tagen hab ich gar kein Blut mehr im Ausfluss.
Nehm weiterhin Utrogest, versuch mich zu erholen - liegen aber nicht nur im Bett und warte nun auf kommenden Montag und hoffentlich dann die Mitteilung, dass alles ok ist und auch das Hämatom weg ist

Wünsch dir alles GUte
Sandy (7+3)

Beitrag von kitty0306 26.04.11 - 13:42 Uhr

Hallo,

ich hatte nach meinen Kids 2 FG in der 7. und 5. SSW.
Habe nach der 2. FG nach dem ES mit Utrogest angefangen ( um den Embryo zu halten ) da Schilddrüse und weitere Blutwerte alle in Ordnung waren.
Nun sind wir in der 8 SSW#verliebt.
Nähme tgl 2 Utro am abend ein.

Drücke dir ganz fest die Daumen

GLG kathi

Beitrag von sarahwong 26.04.11 - 10:50 Uhr

Hallo!

Ich kann dir wahrscheinlich nicht viel helfen, aber ich hatte von der 7. bis zur 10. Woche Schmierblutungen - bei mir war es kein frisches Blut, aber es war Blut. War auch oefters beim Arzt deswegen, der aber immer nur bestaetigt hat, dass alles ok ist.
Das einzige, was du jetzt machen kannst (und MUSST!): BETTRUHE! NUR LIEGEN! Nur zum aufs Klo gehen aufstehen, so wenig wie moeglich laufen und bewegen. Zur Not musst du dich fuer 1, 2 Wochen beurlauben lassen.

Mit Utrogest habe ich leider keine Erfahrungen.

Ich wuensch dir alles Gute, viel Ruhe!!!

LG
Sarah