Lispeln durch Daumenlutschen, wie kann ich ihr das schnell abgewöhnen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von trinchen28 26.04.11 - 10:36 Uhr

Hallo

Meine fast 5 Jährige Tochter, nuckelt am Daumen seitdem sie etwa 6 Wochen alt ist, mal mehr mal weniger intensiv. Sie brauch in auf jedenfall zum einschlafen #schmoll Was mich aber am meisten stört und ich es tausendmal sage, wenn wir zusammen etwas lesen oder aber sie tv guckt ist der Daumen permanent im Mund aber das muss sie sich schnell abgewöhnen, da sie etwas Lispelt und die Logopädin meinte das es vom Daumenlutschen kommt. Habt ihr Tips, die nicht ganz so "gemein" sind??

#danke

LG trinchen

Beitrag von sterni84 26.04.11 - 10:39 Uhr

Hallo!

Meine Tochter steckt sich auch phasenweise die Finger in den Mund. Aber nie den Daumen.

Meist nehme ich die Finger dann kommentarlos aus dem Mund. Das fing wohl irgendwann an zu nerven und sie lies es gleich bleiben.

Von irgendetwas auf den Daumen schmieren halte ich nicht viel. Zumal eine 5jährige durchaus auf die Idee kommen wird, sich den Daumen abzuwaschen.

LG Lena

Beitrag von juju0980 26.04.11 - 10:41 Uhr

Hm... das kommt drauf an. Bei mir hat damals nur die Hardcorevariante geholfen - die hat zumindest bewirkt, dass mein Bruder direkt freiwillig aufgehört hat ;-)

Ansonsten Daumexol... Pflaster... keine Ahnung. Den Schnuller kann man ja wegnehmen, beim Daumen wirds schwierig :-p

Beitrag von engelchen28 26.04.11 - 10:51 Uhr

hi trinchen!

mit "schnell" wird das nix - ich mein', ihr habt es fast 5 jahre lang hingenommen, dass sie am daumen lutscht und nun soll sie es von einem auf den nächsten tag sein lassen??

der 11jährige sohn meiner freundin lutscht abends immer noch am daumen, ebenso der 6jährige freund meiner großen tochter (immer, wenn er müde ist, z.b. nach dem kindergarten) - bin ich froh, dass meine beiden den schnuller bevorzugt haben, den sie mit nicht ganz 2 bzw. 2,5 jahren abgegeben haben...!

ständiges ermahnen wird nichts bringen. ich würde daumexol etc. probieren oder ihr eine alternative (z.b. besonderes schmusetier) anbieten...!

lg
julia

Beitrag von visilo 26.04.11 - 10:52 Uhr

Tja viel Glück, bei uns hilft nicht wirklich etwas und Lukas ist schon 6,5 Jahre alt. Wenn es uns extrem nervt ( was meist der Fall ist) kleben wir ein Pflaster um den Daumen, wir wissen natürlich das er sich dann an diesem Tag besonders oft die Hände wäscht#schein damit das Pflaster "leider" dabei abgeht aber das hilft am besten, sobald das Pflaster aber ab ist ist der Daumen wieder im Mund. Im Kiga hat ein vorher ausgemachtes Signal geholfen, sobald die Erzieherin mit den Finger schnipst nimmt er den Daumen aus dem Mund, das funktioniert aber zu Hause leider nicht wirklich, na ja wenigstens nuckelt er im Kiga nicht mehr, mal schauen was das dann in der Schule wird#schwitz

LG
visilo

Beitrag von trinchen28 26.04.11 - 11:04 Uhr

Huhuuu...

Sie weiss das sie den Daumen nur zum schlafen benutzen "darf" aber eben zum TV gucken oder Buch vorlesen ist dit ding sehr, sehr oft im Mund und ich hab ehrlich gesagt sie nicht permanent im auge um alle 30 sek. zu sagen, Daumen raus!!! z.b. beim TV gucken.
Da wir diese Woche Urlaub haben, werd ich mal Testen was so bei ihr hilft. ;-)

LG #winke