Wie wahrscheinlich ist es auch beim 2.Kind Vorzeitig Wehen zu kriegen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von .teddymaus. 26.04.11 - 11:09 Uhr

Hey Mädels.

Dies ist meine 5.SS!
Die ersten Drei endeten leider schon frühzeitig. (FG, ELSS, stille Geburt)

Während meiner 4.Schwangerschaft mit Greta hatte ich ab der 27./28. SSW immer wieder leichtere vorzeitige Wehen. In der 30.SSW wurden sie so schlimm, dass ich ins KH an den Tropf musste damit das Baby nicht kommt.
Diagnose: Trichterbildung, Mumu weich, GBMH verkührzt.

Nun hab ich natürlich wieder Angst, dass es auch in dieser SS zu vorzeitigen Wehen kommen könnte.

Hat jemand Erfahrung damit? Hat man, wenn man einmal Probleme damit hatte grundsätzlich damit zu tun?
Ich merke bisher selten einen sehr harten Bauch und nehme daher bereits hochdosiertes Magnesium.

Danke für eure Erfahrungs-Berichte.
LG und einen schönen Tag noch für euch.

Anika

Beitrag von sephora 26.04.11 - 11:19 Uhr

Also soweit ich weiß, gibt es schon gewisse Neigungen. Muss natürlich nicht so sein und solange es dir gut geht, solltest du dich entspannen.
Um ehrlich zu sein: 2 meiner Freundinnen hatten in der ersten SS keinerlei Problemen, in der 2. bzw 3. SS war dann alles anders.

Jede SS ist individuell. Versuche dich zu schonen. Ich denke schon, dass man Neigungen zu sowas hat.

lg

Beitrag von .teddymaus. 26.04.11 - 11:28 Uhr

Hallo

Danke für deine Antwort.
Ich denke auch, dass es halt so und so laufen kann.

Meine Hebi sagte damals, dass ich genau der "Typ" dafür sei. Wie auch immer sie das gemeint hat, sie hat Recht behalten.

LG und alles gute für dich.

Beitrag von hexxl 26.04.11 - 13:36 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner 1. SS ab der 24.SSW vorzeitige Wehen, die mit Wehenhemmern (Partusisten) behandelt wurden. Musste bis zum Schluss liegen und hatte genauso Angst wie Du.

Jetzt bin ich mit unserem zweiten Zwerg schwanger (am Donnerstag habe ich die 30. Woche erreicht :-) ) und habe wieder seit Beginn 18. SSW leichte Wehen, die mir sogar unangenehm sind, aber sie bewirken *toitoitoi* noch nichts am GMH/Mumu. Deshalb soll ich mich seit letzter Woche zwar schonen, aber vorher war ich arbeiten und 25.-28.SSW sogar in Florida im Urlaub :-D (war vor der SS schon gebucht).

Jetzt wird natürlich engmaschiger kontrolliert, weil es für die jetzige SSW zuviele Wehen sind, auch wenn sie noch nichts bewirken, aber das kann sich ja ganz schnell ändern. Aber noch habe ich die Hoffnung, dass es diesmal besser läuft, schließlich habe ich schon fast 6 Wochen mehr geschafft als bei unserer Maus :-)

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es beim 2. mal bei Dir auch besser läuft, vorhersagen kann das leider keiner, mein FA meinte vorher immer zu mir "neues Spiel neues Glück"... #zitter

LG, hexxl