Meine Mutter *AUTSCH* silopo

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lia80 26.04.11 - 11:15 Uhr

Muss mal kurz meinen Frust ablassen....die Exfrau von meinem Mann ist mit ihrem 4. Kind schwanger und die Frau kümmert sich nicht. 2 von den grössten leben schon immer bei uns und sie hat in ihrem Leben noch kein Unterhalt für ihre Kinder bezahlt geschweige denn sich sonst um irgendwas geschert was ihre Kinder betrifft....ich erzähl das gestern meiner Mutter die das kaum glauben konnte und bringt dann den Spruch...na hauptsache du bist nicht schwanger! #schmoll kann euch garnicht sagen wie sehr das mich getroffen hat. Ich bin 30 Jahre alt, mein Mann ist schon 40 und ich habe noch kein Kind aber meine Mutter ist der Meinung das ich ja schon 2 habe, das würde ja reichen #schmoll die Kids sind 13 und fast 12 und meinen Wunsch hab ich schon die letzen 6 Jahre wegen den Kids hinten angestellt. Mein Mann und ich üben seit Oktober 2010 und wünschen uns wirklich sehr ein gemeinsames Kind aber zu wissen das die eigene Mutter sich nicht freuen wird tut mehr als nur weh #heul meine Stiefkinder hat sie auch nur sehr schwer akzeptiert; sie konnte eben überhaupt nicht nachvollziehen warum ich mir einen Mann gesucht habe der schon Kinder hat und alles komplizierter ist, dabei haben wir keinerlei aussergewöhnliche Probleme und arbeiten beide Vollzeit und verdienen nicht schlecht.
Sorry das es ein bisschen länger geworden ist, aber ich musste das mal loswerden! Danke Euch fürs lesen und wüsche Euch einen super Tag #winke

Beitrag von jujo79 26.04.11 - 11:21 Uhr

Hallo!
Ich kann deine Enttäuschung verstehen, aber es nützt ja leider nichts. Versuch, es dir nicht so zu Herzen zu nehmen. Schließlich ist es dein Leben! Wenn es dich sehr verletzt und du eigentlich einen guten Draht zu deiner Mutter hast, würde ich ihr sagen, wie du dich nach so einer blöden und wohl unüberlegten Aussage fühlst.
Liebe Grüße JUJO

Beitrag von nicita11 26.04.11 - 11:27 Uhr

Hey, lass dich mal #liebdrueck!

Mütter wollen immer das Beste für das Kind. Ich glaub nicht, dass sie dass wirklich so gemeint hat wie sie es gesagt hat. Dennoch kann ich es voll nachempfinden, da mein Dad auch so ein Kanditat ist/war. Als ich mit meinem 1. Kind schwanger war, sagte er nur - konntet ihr nicht verhüten? Bei meiner 2. Schwangerschaft - jetzt noch ein 2. Kind? Und heute: sind die beiden sein ein und alles....
Wir planen jetzt auch Kind Nr. 3 und glaub auch zu wissen, wenn ich meinen Eltern sage ich bin schwanger, was dann kommt.
Aber da musst du drüber stehen. Ihr seid erwachsen und könnte selbst entscheiden, ob ja oder nein. Eltern machen sich nur Gedanken, ob man das dann finanziell auch gewuppt bekommt... Das ist normal!!!!
Also, bewerte die Aussage nicht über und übt fleißig weiter, denn ihr wollt ja ein Baby!!!

Beitrag von saho84 26.04.11 - 11:27 Uhr

Ach meno, wie traurig!!!

Mütter können schonmal so grob sein!! Meine Mutter sagt sowas auch öfters! "Werd bloß nicht schwanger! Dein Studium!"... ich seh das etwas anders! Mein Studium läuft super, außerdem habe ich bereits eine Ausbildung! Ich weiß was ich will! Ich will ein Baby und weiterhin studieren und arbeiten! Ein Kind ist kein Grund zum rumlungern, sondern eine Lebensbereicherung! SO!!!

Und wenn du und dein Mann euch einig seit, dann darfst du dir das nicht so sehr zu herzen nehmen!!!!
Das hört sich manchmal härter an, als es ist! Ich denke, dass sich jede Mutter freut, die eigene Tochter durch die SS zu begleiten! Warte mal ab!

Und außerdem finde ich das wirklich sehr schön von dir, dass du dich so selbstverständlich um die beiden Kinder kümmerst! Die sind doch schon groß, und jetzt solltest du an dich denken!!! ICh war auch 10,5 Jahre alt, als meine kleine Schwester geboren wurde! Und diese Erfahrung war einfach wunderbar!! Meine Mutter erzählt jetzt immer, was ich für eine Hilfe gewesen bin! ( Spazieren gehen, spielen etc...) Zu schaffen ist alles- wenn man das will!
Warum solltest du auf die Erfahrung einer SS und Geburt etc... verzichten?!?
Also, plant weiter an eurem Wunsch!
Ich drücke dir die Daumen, dass es bald klappt!

LG

Beitrag von sanne-2011 26.04.11 - 11:32 Uhr

Mütter... ich gebe meiner Vorrednerin Recht! Sie wollen einfach auch nur das Beste für einen. Unsere Mütter sind eben auch "nur" Mamis; und meine meinte mal, dass Mamis sich immer Sorgen um die Kinder machen. Egal wie alt sie sind. Meine ist auch der Meinung, dass wir noch mit dem Kinder kriegen warten sollten. Noch etwas Geld verdienen sollten. Dann stehe ich da und denke: mein Mann ist 31, ich werde 29 und nicht weiß, wo genau das Problem sein soll!

Aber es ist letzten Endes unsere Entscheidung und wir müssen auch dafür einstehen. Und sobald die kleinen Mäuse da sind, haben sie auch schon direkt stolze Omis und Opis.

Sie meinen es auf keinen Fall böse! Also versuch den Kopf hoch zu halten! #winke

Beitrag von lia80 26.04.11 - 11:41 Uhr

Ich danke Euch Mädels, ich hoffe ihr habt Recht! Mir gehts auf jeden Fall jetzt besser :-D ich wünsch Euch was und vor allem ganz ganz viel positve SST ;-)