wann hat bei euch die übelkeit aufgehört

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von steinchen1980 26.04.11 - 11:16 Uhr

hallo zusammen

wollte mal rum fragen wann bei euch die übelkeit weg ging?

bin jetzt 12+2 aber sie macht nicht den anstand weg zubleiben ,es geht ein paar tage gut und dann ist sie wieder ganz dolle da.

danke für eure antworten


lg steffi

Beitrag von bunny13 26.04.11 - 11:18 Uhr

hallihallo,

ich bin jetzt in der 18.ssw und so langsam wird es besser. was mir gut tut, ich gieße mir früh ein bissl ingwer mit heißen wasser auf und trinke das im liegen und esse ein wenig zwieback dazu.
hab noch ein bissl geduld es wird bestimmt bald besser.
lg susi

Beitrag von tina051987 26.04.11 - 11:21 Uhr

also bei mir hat es anfang der 14 SSW aufgehört!#huepf
Da war ich glücklich als es entlich vorbei war....


Ich hoff es lässt auch bald bei dir nach!!!


Alles Gute!#klee


LG Tina+Bauchprinzessin 16+4#verliebt

Beitrag von annibremen 26.04.11 - 11:21 Uhr

Huhu,

man soll ja nicht lügen, darum sag ich dir die Wahrheit: Also ich bin jetzt seit gestern in der 17. Woche und so richtig weg ist die Übelkeit immer noch nicht.

Ist aber seit Anfang der 16. SSW schon viiiiiel besser geworden, eigentlich hab ich nur noch abends Probleme damit. Und dann auch nicht mehr so schlimm.

Irgendwann - leider sehr spät - hab ich festgestellt, dass mir Salzlakritz ganz gut hilft. Ich lutsche immer Spunks, wenn mir schlecht wird, dann geht´s eigentlich relativ schnell wieder vorbei.

Alles Gute, ich drück dir die Daumen, dass es bei dir schneller weggeht!

LG Anni

Beitrag von lilach0203 26.04.11 - 11:22 Uhr

ich dachte eigentlich sie wäre weg weil ich mich die letzten 4 tage nicht übergeben musste. man muss dazu sagen dass mir nur morgens schlecht war und nach einmal übergeben wars am tag eigentlich auch gut.
naja jedenfalls wurd ich gerad eines besseren belehrt und es is noch nich weg :/

10 + 2

Beitrag von sunnyside24 26.04.11 - 11:24 Uhr

Also bei mir fings mit Übelkeit so um die 8.SSW an und endete so in der 14./15. SSW recht schleichend. Aber ich muss dazu sagen, dass ich mich nicht einmal übergeben musste#huepf, zum Glück.
Wird auch bei dir noch vergehen, ich hab damals auch gehofft, dass sie einfach weg ist so ab der 13.SSW, aber das ist bei jeder Schwangeren anders.

Beitrag von olrece 26.04.11 - 11:35 Uhr

hallo,

bei mir hat es erst in der 19 ssw aufgehört - ich war so glücklich drüber :-D

nur leider hielt die freude nicht lange an. den schon in der 30 ssw ging das ganze von vorne los und das noch schlimmer wie am anfang #augen


leider ging die übelkeit dann nicht mehr weg - erst wo mein kleiner mann da war hat es plötzlich aufgehört.

nun genieße ich die zeit ohne übelkeit & mit meinem kleinen prinzen (mittlerweile seit einem monat#huepf)

lg, olrece

ps: ach so,frage mal deine hebamme (wenn du schon eine hast) oder den FA ob die dir was gegen übelkeit geben können. da meine FÄ mir dabei nicht helfen konnte (oder nicht wollte) bin ich zu einer Hebamme gegangen, sie gab mir kügelchen gegen übelkeit. aber leider weiß ich nicht mehr wie die heißen. schaden dem kind überhaupt nicht und mir haben die suuuuper geholfen #huepf

Beitrag von bonjy 26.04.11 - 11:57 Uhr

Ich kann dir leider auch nicht helfen, aber ich leide selber seit der 8. SSW unter Übelkeit und Erbrechen. Und es ist nicht diese morgendliche Übelkeit, die mit etwas Zwieback und Tee wieder schnell weg ist...
Morgens übergebe ich mich nach dem Aufstehen. Das ist aber nicht so schlimm, weil es mir danach gut geht und ich in Ruhe und mit Appetit frühstücken kann. Zum Frühstück schmeiß ich mir ne VOMEX (vom FA) ein und dann geht es bis mittags meist gut. Dann ess ich wieder worauf ich gerade Appetit habe, meist ist es was Kaltes. Also ein Brötchen, Obst, Joghurt oder was gut rutscht. Dazu wieder ne Vomex und bis 16 - 17 Uhr hab ich Ruhe.
Dann fängt es wieder leicht mit Übelkeit an, dazu Schwindel. Ich versuche dann immer was zu essen, dass kommt aber irgendwann ganz sicher wieder raus. manchmal hilft Milch oder Kakao. Aber spätestens um 20:00, ich kann echt die Uhr nach stellen, hock ich wieder über der Schüssel. :-( Danach ist der Abend gelaufen und ich schlafe meist erschöpft ein.
Hab 2 Kilo abgenommen und bin jetzt Anfang der 13. SSW.
Ich hoffe jeden Tag, dass es besser wird. Aber heute habe ich leider keine Tabletten dabei und mir ist schon kotzübel!!! Das wird ein schwerer Tag.

Ich wünsche allen Leidensgenossinnen, dass es schnell vorüber geht!
Und an alle, die "nur" unter der morgendlichen Übelkeit leiden: Behaltet eure gutgemeinten Ratschläge für euch, denn bei uns ist es anders und wir leiden den ganzen Tag unter Übelkeit und Erbrechen... Da hilft kein Zwieback und kein Tee!!!

VG
Barbara (+Krümel)

Beitrag von jaroslava 26.04.11 - 12:00 Uhr

Also ich habe eine extrem Übelkeit gehabt ab der 5 SSW mit brechen und war auchin der 9 SSW woche in KH. Das hat geholfen ich musste seid dem nur einmal brechen ..............aber übel war es mir wieter hin.
Ich habe insgesamt 7 SSW im Bett verbracht und ende 11 SSW hat es zu 90% aufgehört.
Dieses Gefühl am Magen als wäre einen noch schlecht ist noch da aber dann esse ich was und dann geht es wider.
Abend ist es noch stärker aber alles gut zu aushalten ;-)
In vergelich meine brevhübelkeit geht es mir blendent und ich kann wieder essen.
Also Kopf hoch ;-)