baby (5 wochen) schläft tagsüber sehr viel, nachts kaum

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jyllie 26.04.11 - 11:28 Uhr

hallo zusammen,

ich muss mal eure meinungen wissen...

meine kleine schläft fast den ganzen tag über. wacht nur kurz auf, wenn sie hunger hat und schläft dann kurz nach dem essen weiter. ansonsten ist sie nur am nachmittag für einen längeren zeitraum (2-3 stunden) wach und wir spielen ein wenig miteinander.

dafür ist sie nachts länger wach. wir gehen immer so gegen 8 uhr ins bett, dann schläft sie auch kurz, wacht aber dann auf.
sie zappelt auch fast die ganze nacht wie ein fisch auf dem trockenen und gibt ne menge geräusche von sich (grunzen, stöhnen, jammern). dabei hat sie aber die augen auch auf.

ist das normal? regelt sich der schlafrhythmus von selbst oder kann ich was machen?

danke für eure antworten.

lg

Beitrag von kerstini 26.04.11 - 11:42 Uhr

Das ist völlig normal!

Sie ist ja erst 5 Wochen alt und es dauert schon bis sich die kleinen Wesen an ihr neues Leben gewöhnen! Es ist ja jetzt alles gaaaanz anders für sie.

Setz Dich und sie nicht unter Druck und versuche dich der Situation anzupassen. Es wird bestimmt bald ein wenig besser. Die Kleinen brauchen einfach Zeit bis sich alles regelt.

LG

Kerstin mit Ida #verliebt (12 Wochen) und #stern Madita #stern Leo + #stern 12.SSW

Beitrag von jyllie 26.04.11 - 11:44 Uhr

danke für deine antwort. dann lass ich sie einfach schlafen, wenn sie schlafen will...und warte ab...:-)

Beitrag von ssabrina 26.04.11 - 11:43 Uhr

Also in den ersten 2 Monaten schlief unsere Maus auch fast den ganzen Tag. Dann war sie ab 20 Uhr wach und erst zwischen Mitternacht und 1 Uhr wieder ins Bett zu bekommen. Ab dem 3. Monat fing sie an, "schon" um 22 Uhr müde zu werden und zu schlafen. Und jetzt schläft sie von ca. 20 Uhr bis 8 Uhr (natürlich nicht durch :-p) und macht tagsüber ihre 3 Mittagsschläfchen.
Also ich denke, das wird sich noch einpendeln.

#winke Sabrina + Emilia (4 Monate)

Beitrag von de.sindy 26.04.11 - 13:31 Uhr

bei benito hat das auch eine ganze weile gedauert. die kleinen brauchen, bis sie verstehen was tag und was nacht ist. man sollte halt versuchen, nachts alles dunkel zu lassen und so wenig wie möglich zu sprechen und tagsüber dem kind auch vermitteln, dass tag ist. also das soll jetzt nicht heißen, dass du sie wach hältst, sondern sie schlafen lässt, aber alles hell lässt und auch deinen tag "normal" (soweit das mit säugling geht ;-)) gestaltest.

LG