Was ist Euer Einschlafritual?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von engel-im-bauch 26.04.11 - 11:34 Uhr

Hallo liebe Mamis,

mein kleiner Spatz wird morgen 8 Wochen alt und ich wollte langsam ein Einschlafritual einführen, weiß jedoch nicht genau wie es aussehen soll. Bin also noch auf der Suche nach Ideen? Veratet ihr mir euer Einschlafritual?

Ich will ca. 1 Stunde bevor Robin ins Bett geht damit beginnen. By the way, wann gehen Eure Mäuse so ins Bettchen? Wir sind im Moment bei ca. 21 Uhr.

Freue mich auf Eure Antworten.

LG
Steffi

Beitrag von maxi03 26.04.11 - 13:08 Uhr

Mit 8 wochen hatten wir noch gar kein Ritual.

Angefangen haben wir so mit 6 Monaten. Zuerst haben wir ihn umgezogen und bettfertig gemacht und dann gab es eine Milch im Wohnzimmer.

Nach 3 Monaten sind wir dann auf Milch im Bett umgestiegen.

Also, erst fertig machen, dann eine Milch und dann sind wir solange im Zimmer geblieben, bis er eingeschlafen ist.

Irgendwann kommt dann die Geschichte dazu, aber er interessiert sich 0 für bücher mit seinen 14 Mon. Bei der Großen war das anders.

LG

Beitrag von fairy74 26.04.11 - 13:57 Uhr

#winke

Kuscheln mit papa, dann Singen, Spielen, nackt Strampeln auf dem Wickeltisch - dabei mach ich sie "bettfein" ;-) -
dann gibt es noch ein Fläaschen von Papa, während dem sie dann meistens schon endöst.

Wir haben sehr früh damit angefangen, mittlerweile ist sie 17 wochen

Lg

Beitrag von dreamer79 26.04.11 - 14:01 Uhr

Hallo Steffi

also in dem Alter hatten wir auch noch kein Einschlafritual.

Wir haben erst vor gut einem Monat damit begonnen, als sie 6 Monate wurde. Erst Schlafanzug anziehen, dann Abendbrei und stillen, dann den Schlafsack anziehen und dann hab ich sie in ih Bett gelegt und meine Hand auf ihren Bauch gelegt bis sie eingeschlafen war. Seit ca. 3 Tagen mag sie das mit der Hand auf dem Bauch aber anscheinend nicht mehr und ich halte nur ihre Hand, bis sie im Schlummerland ist und gehe dann aus dem Zimmer. Sie geht meist so zw. 19 und 20 Uhr ins Bett!

LG
Mandy mit Lilly (in 3 Tagen 7 Monate)#verliebt

Beitrag von viofemme 26.04.11 - 14:43 Uhr

Bis unser Sohn etwa neun Monate alt war, wurde er einfach in den Schlaf gestillt. Irgendwann schlief er dabei aber nicht mehr ein. Mittlerweile sieht unser "Ritual" ganz einfach aus: Zähne putzen und waschen, umziehen, ein wenig kuscheln und dann gehen wir ans Fenster, sagen unsere Straße Gute Nacht ;-), lassen die Rolläden herunter und dann summe ich ihm noch ein Lied vor, schuckeln ihn dabei ein wenig und lege ihn dann hin. Dann dreht er sich auf die Seite und schläft ein. Erwarte sowas aber nicht von einem so kleinen Wurm wie deinen! Er wird dir schon zeigen, was er zum Einschlafen braucht und das wird dann euer Ritual. Es bringt wohl nichts, sich tolle Rituale auszudenken. Besser erscheint es mir, einfach das Kind zu beobachten und dann Regelmäßigkeit rein zu bringen. Überlege dir zudem, ob du wirklich ein einstündiges Ritual dauerhaft durchhalten kannst/willst.

Was die Schlafenszeit angeht, so hatten wir keine fixe Uhrzeit, sIndern sind nach der Müdigkeit des Kindes gegangen. Mittlerweile hat es sich auf etwa 19:30 eingependelt.

Beitrag von bananeneis86 26.04.11 - 17:27 Uhr

Hallo,
unsere Tochter ist nun 11Wochen alt, seitdem wir aus dem Krankenhaus daheim sind gibt es ein Ritual. Erst stillen, dann wickeln mit katheterisieren (da wird sie dann nochmal munter), dann nochmal stillen im Schlafzimmer bei ganz wenig Licht, dann singen, dann wird sie ins Bett gelegt und anschließend wird nochmal gebetet. Dann gehen wir aus dem Zimmer, wir gucken dann nach 10Minuten nochmal nach und dann schläft sie eigentlich fast immer schon tief und fest. Um spätestens 22.30 ist bei uns erst Schicht im Schacht. Dafür schläft sie auch bis 8Uhr morgens. Für uns ist das die beste Lösung. LG

Beitrag von nino14112010 26.04.11 - 17:41 Uhr

Ich wasche ihn und ziehe ihn um, wir sagen papa gute nacht und dann nehme ich mein süßen engel und mach die rollo´s zu, dabei sagen wir den sternen und dem mond gute nacht.
dann singe ich ihm sein schlaflied bei mir im arm, dannlege ich ihn ins bett und mach das mobile an (hat schöne melodien)
warte dann einmal bis die spieluhr abgelaufen ist und dann mach ich sie wieder an und gehe raus.

Beitrag von judyxx 26.04.11 - 17:56 Uhr

Hallöchen #winke

In dem Alter hatten wir noch kein Einschlafritual.
Wir sind mit gut 6 Monaten gestartet. Unser Ritual beginnt circa 18:00 Uhr, dann tobt unsere Kleine (fast 8 Monate) auf ihrer Spielwiese noch einmal ausgiebig nackig, dann gehts in die Badewanne, Schlafanzug an, Brei, Lied singen und ab ins Bett. Meistens ist das dann zwischen 19:00 Uhr / 19:30 Uhr.

LG

Beitrag von sweetheart231187 26.04.11 - 19:18 Uhr

Hallo,

wir hatten auch schon ziemlich zeitig ein Ritual. Glaube so mit 2 1/2Monaten.
Am Anfang ist sie immer 20uhr ins bett und nun sind wir bei 18:30-19:00.
Also meist so 17:45 Rollos runter, Musik an(nur Melodie), kleine Lampe nur an, und ab auf den Wickeltisch unter den Heizstrahler nackig strampeln. So ca. 10min. Dann ab in die Wanne, so ca. 10min. Dann Schlafanzug anziehen und in den Pucksack. Flasche und dann ins Bett. Lalelu singen und dann geh ich raus. manchmal muss ich noch mal kurz rein zwecks Schnuller aber meist schläft sie gleich.

LG Dana und Alica (18Wochen)

Beitrag von gojack 26.04.11 - 22:00 Uhr

Hallo Steffi,

wir haben ebenfalls sehr früh mit einem Gute-Nacht-Ritual begonnen.

Bis zur 6. Woche hat unser Schatz in seiner Wiege im Wohnzimmer geschlafen. Eines Abends wurde er aber so quängelig, daß ich ihn mit der Wiege zusammen ins Schlafzimmer gerollt habe und da ist er dann eingschlafen.

Unser Sohn hat sich ganz schnell seine eigene Einschlafzeit ausgewählt und somit habe ich jetzt das Einschlaf-Ritual um diese Zeit gepackt:

* Ab 19h baden oder Waschen
* Neue Windel und Schlafanzug
* ab 19h30 stillen und kuscheln im Bett mit Spieluhr und anschließend lege ich ihn dann in seine Wiege, die direkt neben meinem Bett steht. Ich lege ihn auch in seine Wiege, wenn er noch nicht schlafen sollte. Dann nuggelt er oder brabbelt noch kurz vor sich hin und schläft dann ein.

Er schläft dann so bis 2h / 3h und dann kommt er wieder gegen 6h.
Also hat sich unser Ritual wirklich gelohnt. Mittlweile ist er heute 11 Wochen alt und verlangt sein Ritual, sonst wird er unleidig :-)

Ob Du das Ritual für Deinen kleinen Schatz machst oder vieleicht auch nur für Dich - es ist einfach nur schön und ich freue mich jeden Abend drauf. Gerne kommt auch der Papa mit dazu, über nimmt dann das Bäuerchen und schmußt dann auch mit :-)

Also ich kann es nur empfehlen :-)
Liebe Grüße
Steffi#winke

Beitrag von angeleye07 27.04.11 - 08:00 Uhr

wir gehen meisten zwischen 19 und 20 uhr zum wickeln, lasse dann eine schlaflieder cd laufen, massiere ihm noch den bauch und die beine. danach wird nochmal gestillt und der kleine mann schläft dann meistens ein. hab mit 3 monaten angefangen, mache mich aber nicht verrückt wenn es mit unserem ritual mal nicht hinhaut.

Beitrag von allessoneu 27.04.11 - 10:10 Uhr

Hi,

seit sie 6 Wochen alt ist, wenn nichts dazwischen kommt:

- gegen 19 Uhr wickeln,
- Gesicht und Hände waschen/abputzen,
- Schlafklamotten anziehen,
- Zimmer abdunkeln,
- in den Schlafsack auf dem Beistellbett stecken
(bis hierhin meistens vom Papa, der sich dann verabschiedet),

- rüber ins Bett nehmen und stillen,
- zurück ins Beistellbett legen (meistens auf die Seite),
- bißchen Reden, evtl. etwas spielen, oder alleine brabbeln lassen,
- Kopf streicheln, Hand auf's Köpfchen
- Schlaflied singen (Twinkle, twinkle little Star)

Wenn sie dann nicht einschläft, sich abwenden, später noch Mal Kopf streicheln, Schlaflied singen oder ohne Hilfe einschlafen lassen.

Je nach Müdigkeit dauert das Ganze zwischen 1/2 und 1 Stunde.


Ich habe ein Morgenritual. (Aus dem Kinderzimmer treten und die Gegenstände im angrenzenden Raum begrüßen.) Wenn sie älter wird, machen wir das vielleicht in umgekehrter Reihenfolge auch abends.

Beitrag von sanna2010 28.04.11 - 11:39 Uhr

Nun meine Maus ist zwar schon 14 Monate, aber wir hatten schon immer Rituale und unsere Tochter hat mit 4 Wochen 10-12 Stunden durchgeschlafen. Tagesüber hat sie in der Wiege im Wohnzimmer oder im Kinderbett in ihrem Zimmer geschlafen. Nachts schlief sie, bis sie 6 Monate alt war, mit in unserem Ehebett. Abends wurde sie gebadet und gefüttert und dann gings mit Mama zusammen ins große Bett. Sie wußte dadurch, dass wenn sie im großen Bett bei Mama liegen kann, ist es nachts und dementsprechend hat sie prima durchgeschlafen ;-)