Spontangeburt auf dem OP-Tisch

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von michback 26.04.11 - 11:37 Uhr

Hallo,

auch ich möchte euch den Geburtsbericht unserer Anna nicht vorenthalten.

Der errechnete Termin war eigentlich der 11.05.11.

Da ich bei meinen beiden anderen Kindern Komplikationen während der Geburt hatte und die zweite Geburt im Kaiserschnitt endete, wurde dieses Mal gleich ein KS geplant. Unsere Maus sollte am 29.04.11 geholt werden.

Am 18.04. war ich zur Vorsorge beim Frauenarzt und dieser sagte, dass die Kleine sich bestimmt bald auf den Weg macht und der Befund geburtsreif ist.
In der Nacht zum 21.April hatte ich starke, aber unregelmäßige Wehen. Diese dauerten 3 Stunden und waren dann weg. Übungswehen dachte ich. Am nächsten Morgen hatte ich mit starker Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen. Mein Mann fuhr dann mit mir ins KH und das CTG zeichnete Wehen auf, die ich aber nicht spürte. Ich musste über Nacht zur Beobachtung dort bleiben. Da ich das von den anderen beiden auch kannte und es jedesmal falscher Alarm war, war ich der festen Überzeugung am nächsten Morgen wieder nach Hause zu gehen. Kurz bevor ich am nächsten Tag heim wollte musste ich noch mal ans CTG und da machte es "plopp" und die Fruchtblase war geplatzt. Um 7:00 Uhr.

Es ging auch wunderbar zügig mit den Wehen voran und jeder war der Meinung, dass ich gegen Mittag mein Baby im Arm halten werde. Mit den Wehen kam ich wunderbar klar und uns beiden ging es super. Gegen 13:00 Uhr war der Muttermund bei 8 cm und dabei blieb es auch. Trotz heftigster Wehen. Der Muttermund öffnete sich keinen mm weiter. Als sich der Befund gegen 19:00 Uhr immer noch nicht geändert hatte und ich langsam einen Drang zu pressen verspürte, machte man mich fertig für den Notkaiserschnitt.
Es ging alles ziemlich schnell und ich war im OP. Ziemlich fertig mit den Nerven und nur am heulen weil es doch wieder ein KS werden würde obwohl ich schon so weit gekommen war. Ich lag da nun also am OP-Tisch und wartete darauf, dass die Narkose wirkt, da rief auf einmal der Arzt "Stop" und schrie zu mir ich solle pressen. Gesagt getan. Da ich nichts mehr spürte weil die PDA ihre Wirkung zeigte, wusste ich gar nicht was er von mir wollte. Ich presste also so wie es verlangt wurde und fragte mich immer noch was das jetzt solle. Auf einmal hörte ich einen Schrei und mir wurde meine Maus auf den Bauch gelegt.

Unsere kleine Anna ist am 22.04.11 um 19:30 Uhr geboren.

3 Wochen zu früh aber topfit mit

2950 gr
51 cm
35 cm KU

Das war das bisher schönste und überwältigendste Geburtserlebnis, dass ich hatte. Ich werde den Moment nie vergessen als ich meinen Sonnenschein in den Arm gelegt bekam.

LG
Michaela

Beitrag von rosen37 26.04.11 - 13:38 Uhr

Das ist ja toll, daß es doch eine normale Geburt wurde :-)
Ich weiß zwar nicht, was für Probleme bei Deiner ersten SS war , aber da kann man sehen, wie schnell und unnötig manchmal KS sind !
Meine erste Geburt war ein geplanter KS und jetzt beim zweiten hoffe ich auf eine natürliche Geburt.

Dann herzlichen Glückwunsch #paket

LG
rosen37 (21 SSW)

Beitrag von coco271909 26.04.11 - 19:52 Uhr



Herzlichen glückwunsch


#fest

toller geburtsbericht ;-)

Beitrag von simonec 26.04.11 - 21:52 Uhr

Wow, ich freu mich für Dich! So ein Kaiserschnitt schafft ganz scön; hätte ich mir auch gewünscht!
Herzlichen Glückwunsch!#torte
Simone

Beitrag von stefannette 27.04.11 - 10:50 Uhr

Ach wie schön, das es doch noch so geklappt hat!!#liebdrueck Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Maus!!#fest#torte#torte

Beitrag von supersand 27.04.11 - 16:27 Uhr

Super!!! Herzlichen Glückwunsch! #klee

Wie schön, daß es spontan geklappt hat! Der 22.4. ist auch mein Geburtstag. ;-)

Alles Gute für Euch!

Sandra