Frage an die ,die bei Ebay Verkaufen!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ruffgirl 26.04.11 - 11:49 Uhr

Wenn ich was Verkaufen will und in mein Profile steht Überweisung muss ich dann auf den Käufer ein gehen wenn er Nachnahme machen will nur weil ich ein Neuer bin bei Ebay??????
Weil sie Angst hat
sie hat aber meine ganze Daten!!!!!!Kann mir eine was sagen???Eingehen oder nicht ???Weil wenn ich was kaufe macht auch keine per nachnahme für mich!!!!!!!Lg und Danke#winke

Beitrag von zazazoo 26.04.11 - 11:50 Uhr

Solange der Käufer diesen Extrawunsch auch bezahlt, kannst du klar Nachnahme annehmen. Dann versuch rauszubekommen (www.post.de), was das extra kostet und solange sie damit einverstanden ist, hätte ich als Verkäufer kein Problem damit

Beitrag von djamila1977 26.04.11 - 11:52 Uhr

Hab ich nie gehabt dieses Problem.Würde es aber machen,wenn der Käufer die zusätzlichen Kosten übernimmt.Dann ist es doch ihr Problem.
LG

Beitrag von ruffgirl 26.04.11 - 11:54 Uhr

und wenn alles auf mir sitzen bleibt?Sie sagt da enstehen kosten für mich?

Beitrag von sunnyside24 26.04.11 - 11:57 Uhr

Nee, auf eigene Kosten würde ich das definitiv nicht machen, dass muss sie dann zahlen, wenn sie darauf besteht. Ansonsten muss sie eine der von dir im Angebot angegebenen Zahlungsmethoden verwenden. Auf ihre Forderung würde ich bei so einer Unverschämtheit nicht mehr eingehen, soll sie doch per Paypal zahlen, dass ist für euch beide sicherer.

Beitrag von sephora 26.04.11 - 11:54 Uhr

Würde ich auf keinen Fall machen! Im Normalfall wird einfach erst bezahlt, dann gibts die Ware. Sonst kann es dir passieren, dass du dein Geld nicht bekommst. Und ebay macht da überhaupt nix für dich!

Beitrag von sunnyside24 26.04.11 - 11:55 Uhr

Liegt eigentlich bei dir, da du ja per Überweisung angegeben hattest, bist du zur Nachnahme nicht verpflichtet. Wenn sie so Angst hat kann sie doch auch per Paypal zahlen, dass muss man als Neuling bei Ebay nämlich anbieten. Aber ich würde vermutlich einfach mal bei der Post nachfragen was das extra kostet und wie es abläuft und es ihr dann so schicken, natürlich auf ihre Kosten.

Beitrag von ruffgirl 26.04.11 - 12:02 Uhr

WAS IST PAY PAL????ICH HABE MEINE BANKVERBINDUNG AN GEGEBEN KOMMT DAS DANN NICHT AN DAS GELD????#winke

Beitrag von djamila1977 26.04.11 - 12:22 Uhr

Du kannst ein PayPal Konto kostenlos anmelden.Zahlst aber Gebühren wenn der Käufer damit bezahlt. Wenn du damit bezahlst zahlst du nix.Käufer haben Käuferschutz.Das heisst wenn sie damit bezahlt haben und ihre Ware nicht bekommen kann man sein Geld zurückbekommen. Wenn der Käufer also auf dein PayPal Konto bezahlt kannst du sofort verschicken,weil das Geld gleich da ist. Das Geld auf dem PayPal Konto kannst du auf dein normales Konto später senden oder einfach selbst damit bezahlen,bei deinem nächsten Einkauf.
Lg