Wie ist es bei euch?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von cokolada 26.04.11 - 12:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben

habe mal eine Frage wie es bei euch so ist...
Was das Thema sitzen bleibem im Restaurant betrifft.
Das spazieren laufen?
Manchen sie bei längeren Strecken 30 min bis Stunde mit?


Liebe Grüße #blume

Beitrag von agostea 26.04.11 - 12:18 Uhr

Ja.

Gruss
agostea

Beitrag von cokolada 26.04.11 - 12:21 Uhr

und bleiben sie/er gut sitzen?
oder ist da auch das ständige aufspringen, rum kaspern?
und beim laufen das gebocke?

Beitrag von agostea 26.04.11 - 12:25 Uhr

Von welchem Alter reden wir denn nun?

Meine sind 5. Und ja, sie sitzen über längere Zeiträume im Restaurant problemlos am Tisch und laufen gerne längere Strecken zu Fuss. Letztes Jahr mit vier Jahren im Urlaub erklommen sie mit uns einen Berg (Grosser Rachel...um die 1.400m oder so. ) - die waren konditionell besser drauf, als ich. #schwitz

Beitrag von cokolada 26.04.11 - 12:28 Uhr

Also die Kids sind 2,5 und 4 Jahre alt.
und im Restaurant benehmen sie sich manchmal sowas von
daneben weil ihnen langweilig ist.
Wenn wir was mitnehmen geht es ab und zu oder kurze Zeit.

Beitrag von agostea 26.04.11 - 12:30 Uhr

Ach naja, halte ich für normal. Mit 2,5 brauchte ich die Jungs nicht mitnehmen ins Restaurant - das ging nur mit Dauerbespassung, und für mich persönlich wars dann echt uninteressant, essen zu gehen.

Ab vier gings langsam...und Heute ists problemlos, allerdings schau ich, das sie sich zwischendurch draussen bewegen können.

Beitrag von cokolada 26.04.11 - 12:30 Uhr

Also die Kids sind 2,5 und 4 Jahre alt,
und es sind zwei Fragen ;-)

Im Restaurant können sie einfach nicht lange still sitzen bleiben.
Wenn man was zum spielen mit nimmt dann geht es kurze Zeit,
und dann ist auch schon wieder was anderes interessant und das ist garantiert nicht am Tisch :-p

was das laufen betrifft gibt es öfters mal Theater weil sie getragen werden wollen :-(

Beitrag von clementine80 26.04.11 - 12:22 Uhr

Huhu Cokolada,

sind das jetzt zwei Fragen? Also du meinst ob sie ruhig im Restaurant sitzen und ob sie weite Strecken laufen?

Wenn ja, zu Nr. 1: weiß nicht, noch nie ausprobiert ;-) zu Nr. 2: schon lange vor ihrem zweiten Geburtstag brauchten wir keinen Buggy o.ä. mehr. Sie läuft und läuft und läuft ;-)

LG

Beitrag von hannah1010 26.04.11 - 12:24 Uhr

Hallo!

Also meine Kinder sind 3 und 6.
Beim Thema sitzen bleiben im Restaurant muss ich echt sagen....schwierig...
WEnn ich was zum Beschäftigen mithab, gehts...aber ohne was dabei, wenn man mal spontan schnell zuim Essen gehen will,wirds ihnen halt schnell langweilig.
Deswegwn gehen wir, wenn überhaupt, nur in Biergärten zum Essen, wo sie dann rumsausen können.

Längere Strecken laufen...auch bei beiden uuuuungern.
Hab halt 2 lauffaule hier.
Bei der Groosen gehts so einigermassen, der Kleine will nach 5 Min. schon getragen werden;-)


lg tina

Beitrag von dodo0405 26.04.11 - 12:30 Uhr

Im Restaurant wird sitzen geblieben bis jeder fertig ist mit Essen.

Ich habe dann meistens Stifte, Spielzeug, was auch immer mit dabei und meine Tochter kann dann spielen am Tisch.

In Lokalen mit Spielzimmer darf sie sich nach dem Essen verabschieden und dort hin gehen.
In Lokalen mit anderen Kindern schaue ich, ob die Kinder "erziehungskompatibel" sind und wenn ja, suchen sie sich meist einen freien Extratisch und spielen dort. Mit Kindern, die auf Bänken herum laufen, herum hüpfen, dem Kellner zwischen die Beine oder sonst wohin, lasse ich sie nicht spielen (Nachahmungseffekt)

Spazieren läuft sie sehr gut, wenn nicht, pack ich sie auf die Schultern und trage sie. Gestern waren wir im Zoo, da hat sie 2 1/2 Stunden laufen ohne Probleme durchgehalten.

Beitrag von nudelmaus27 26.04.11 - 12:31 Uhr

Hallo!

Die Große (fast 5):

1) Im Restaurant bzw. am Esstisch wird solange sitzen geblieben, bis alle aufgegessen haben. Und für die "Freizeitgestaltung im Restaurant" haben wir immer Blätter, Stifte, Puzzle usw. mit, damit können wir die Zeit gut ohne Rumgerenne überbrücken. In ordentlichen Restaurants ist auch meist was für die Kinder da!

2) Spazieren geht sie ohne Probleme. Wir wandern z. B. bis zu 3 Stunden mit einem Zwischenbesuch im Restaurant oder an der Imbissbude (da hat sie auch einen Anreiz). Gefahren wird sie schon seit 3 Jahren nicht mehr.

3) siehe 2)!

Die Kleine (fast 1 Jahr) wird natürlich noch gefahren ;-).

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von ratpanat75 26.04.11 - 12:55 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 5 und da ist das im Restaurant kein Problem mehr.
Mit 2,5 war das noch etwas schwieriger, da musste dann eventuell einer von uns mit ihm 5 min raus gehen.
Allerdings hatten wir es relativ einfach, weil wir da noch in Spanien gewohnt haben und die Restaurants meist eine Terrasse haben, wo die Kinder auch mal ein bisschen rumlaufen können.

Das Laufen war nie ein Problem, da finde ich auch 30 min nicht lange für einen 2,5-Jährigen.

LG

Beitrag von schullek 26.04.11 - 13:00 Uhr

hallo,

klappt bei uns gut.
ich habe fürs restaurant meistens rätselbuch udn malzeug mit. damit beschäftigt er sich.
spatzieren klappt genauso. er hat oft sein holzachwert dabei oder sucht sich nen stock und spielt damit. haben wir ne städtetour, bauen wir pausen ein zum spielen, kletterm, was weiß ich.
und ja, er hält lange durch.

lg

Beitrag von binnurich 26.04.11 - 13:10 Uhr

ja: sitzenbleiben und kurze Spaziergänge (um die 30 Min) aber auch längere Wanderungen (bis 3 Std.) kein Problem

Beitrag von kiki.08 26.04.11 - 13:20 Uhr

Beides kein Problem bei meiner Maus (knapp 4)

Beitrag von clautsches 26.04.11 - 13:23 Uhr

Hey! :-)

Wenn die Stimmung passt und wir die richtigen Bücher / Malbücher mithaben, hält es mein Zwerg schon mal 2 Stunden im Restaurant aus.
Selbstverständlich darf er vor und nach dem Essen auch aufstehen, ein wenig rumspazieren oder den Spielplatz frequentieren.

Wir gehen öfter wandern oder spazieren durch den Wildpark. 2 - 3 Stunden gehen schon recht gut.

LG Claudi

Beitrag von zahnweh 26.04.11 - 15:52 Uhr

Hallo,

im Restaurant:

wenn kein Spielplatz dabei ist, nehme ich etwas zum am Tisch spielen mit. Dann ja. Oder wenn noch andere Erwachsene dabei sind, die sich zwischendurch auch mit ihr unterhalten.

Hat sie weder etwas zu spielen und wird dann auch noch von den Großen "ignoriert" bleibt sie nicht sitzen.

beim Essen bleibt sie sitzen.

Wenn ein Spielplatz dabei ist, darf sie nach dem Essen aufstehen und spielen, während ich sie vom Platz aus im Auge habe.


Autofahren:

liebt sie. Hält sie auch längere Zeit durch. 2 Stunden am Stück sind kein Problem. Dann machen wir sowieso immer eine kurze Pause (Pippi auch für die Großen bzw. Konzentrationstanken für den Fahrer)

das tollste am Autofahren: die Ampeln und Schilder :-) oder alles, was man so sehen kann.


Zugfahren. (als sie 2 Jahre alt war)

hatten wir ein Zugabteil für uns. Sie stand zwischendurch auf, lief im Abteil herum. Ging insgesamt super.

Beitrag von moulfrau 26.04.11 - 21:20 Uhr

Hi,
mit Thilo kann man schon immer essen gehen, egal ob MC, Eisdiele, 70. Geb. mit sinnlosen Vorträgen oder an Weihnachten, wo wir 2,5 Std. aufs Essen warten mussten.

Er ist 4,5 Jahre und wir haben noch nie eine Gastlichkeit überstürzt verlassen müssen.

Ob er Hochzeitstauglich ist, werden wir Samstag sehen.

Spazierengehen oder 1. Mai wandern? Spazierengehen seit er 2,5 Jahre ist, vorher hatten wir schon das Dreirad mit. Beim 1. Mai wandern, kam er oder der Rucksack in den Sportwagen. Letztes Jahr das 1. Mal ohne, da der Thaddäus im Kiwa war.

Gruß Claudia