SS mit Kleinkind..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine149 26.04.11 - 12:33 Uhr

Hallo,

wie geht es euch so in der SS mit nem kleinen Wurm an der Seite?

Wie ist das mit dem tragen? ist es wirklich so schlimm, ich meine meine Kleine wiegt ca 11Kg? darf ich sie jetzt nicht mehr tragen, oder erst die letzten Wochen nicht mehr?

LG Lin 8.SSW und Mäuschen 22.Mon

Beitrag von sunshinebaby2007 26.04.11 - 12:37 Uhr

Hallo Lin,

meine kleine ist gerade 1 Jahr und du kannst deine auch ruhig tragen das ist am Anfang noch egal.

Meine FÄ sagte das es am Ende wohl vermieden werden sollte.

Lg

Sunny

Beitrag von .teddymaus. 26.04.11 - 12:37 Uhr

Hey.

Ich bin in der 18.SSW und habe eine 23 Monate alte Tochter.
Also ungefähr so wie deine Maus.
Unsere wiegt nun 14,8 Kilo und ist wahrscheinlich genau so fidel wie deine.

Für mich ist es unmöglich, sie NICHT auf den Arm zu nehmen. Ich versuche natürlich so oft wie möglich Kompromisse einzugehen, und sie beispielsweise an die Hand zu nehmen, oder in den Buggi zu setzen.

Du wirst einen Weg finden.
Schließlich sind wir schwanger und nicht krank. Irgendwie geht das. Ob es nun schlimm ist, oder nicht.

LG Anika

Beitrag von tani-89 26.04.11 - 12:39 Uhr

Also meine kleine is 13 Monate wiegt auch knapp 11kg und ich trage sie oft mir geht es prima bis jetzt nei probleme gehapt bin in der 19 SSW.

Beitrag von kieler-erdferkel 26.04.11 - 12:48 Uhr

Meine beiden sind 2 und 3 Jahre und wiegen 10 und 15 KG die kleine trage ich auch hin und wieder mal. Am Anfang war das auch kein Problem (habe in der 5 SSW 15 volle Schubkarren Erde über unser Grundstück geschoben, da wir den Garten neu gemacht haben und ich zu dem Zeitpunkt noch nichts von der SSW wusste) hat aber auch nicht geschadet!!! Und jetzt in der 37 SSW kann es schon mal weh tun, wenn ich sie trage oder sie irgendwo drauf setze.
#winke

Beitrag von haruka80 26.04.11 - 12:46 Uhr

Huhu,

mal ganz ehrlich-was willst du machen???
mein Sohn ist grad 2 geworden, ich bin ebenfalls 22.SSW. Wie oft steht mein Sohn vor mir und weint: "Mama Arm!" oder wie oft tobt er und fällt hin, wie oft ist er abends müde und möchte einfach mal hochgenommen werden...Wenn man Ärzte dazu befragt heißt es nur: Sie wissen selbst, mehr als 5kg sollten Sie nicht heben, aber können Sie ihr weinendes Kind vor sich stehen haben?

Nein, man kann es nicht,ich kann es nicht.
Ich trage meinen Sohn noch oft, bis zur SS wurde er auch gerne in der Manduca noch getragen. Mein Mann nimmt ihn öfter hoch-nur mein Mann ist leider erst ab 17h zu Hause.
Ich war in der 17.SSW einmal wg Schmerzen im KH, da hieß es: zu viel gehoben- ja und nun? Selbst die sagten, ich solle auf meinen Körper hören und beim Zwicken oder Ziehen das Tragen lassen. N körper kennt eigentlich die Masse, die er dauerhaft hebt, ich versuche da in mich hinein zu hören und sage meinem Mann am WE einmal mehr, dass er nun dran ist.

L.G.

Haruka 22.SSW

Beitrag von ankanias 26.04.11 - 13:04 Uhr

hi

Also mein kleiner wird bald 5 Monate und ich bin in der 10ssw.

Wenn meine Zwillinge kommen ist mein kleiner noch nichtmal ein Jahr, aber mein Doc sah darin ihn zu tragen auch später kein problem.

Liebe grüße Bine und #baby#baby

Beitrag von littlehands 26.04.11 - 13:04 Uhr

Ja,es ist nicht einfach.In meiner 2.ss hatte ich das Problem nicht,da die Große schon fast 4 war (also 4 Jahr Altersunterschied haben wir zwischen den ersten beiden.)
Diesmal sieht es auch anders aus...der Kleine ist jetzt 19 Monate und auch größer und schwerer,als mein Mädchen in dem Alter war.Ich glaube,er hat auch so um die 11 Kg.Er ist zwar zum Glück nicht so lauffaul,wie sie war,aber Tragen läßt sich trotzdem nicht ganz vermeiden.Ich habe einfach aufgehört,mir Gedanken darüber zu mache,ob es gut ist,oder nicht.
Wenn mein Mann da ist,laß ich mir natürlich von ihm helfen,soviel es geht.Aber sonst...
Ich bin jetzt in der 27.ssw und es wird alles langsam anstrengend.Aber das interessiert halt ein Kleinkind nicht.Wenn ich aber die Wahl habe zwischen Ihn auf den Wickeltisch heben oder am Boden knien und wickeln,hebe ich ihn lieber einmal kurz hoch und stehe bequem,als daß ich am Boden hocke.

Beitrag von herzige 26.04.11 - 13:26 Uhr

Hallo

ich bin in der 7.SSW und weil ich etwas mit Unterleibschmerzen zu tun habe, versuche ich meinen Kleinen 22 Mon. 12 kg wenig zu tragen. Jedenfalls bis die ersten 12 Wochen überstanden sind. Aber gar nicht mehr tragen, das kriegt man gar nicht hin.

Kerstin mit Tamino (15.6.09) und Baby im Bauch

Beitrag von xiangwang 26.04.11 - 13:36 Uhr

hi.

ich bin derzeit ind er 23ssw und meine joana die am 20.05. 3 jahre wird wiegt ca.15kg. Von der Hebi hab ich es verboten bekommen, sie hoch zu heben. (aber mal ehrlich, jeder einkauf den ich mache ist schwerer)
Also hin und wieder nehm ich sie hoch.
Nach meinem Letzten FA besuch hat er mir nochmals bestätigt das alles fest verschlossenist, das ist eigendlich ausschlag gebend. Da alles schonmal gelockert war. Ich darf auch noch weiterhin meinen Job machen da ist es normal ab 10kg aufwärts zu tragen. Was ich auch ehrlich gesaagt aussnutze, und lass die männer ran. (die sich aber schon anbieten)
Wenn die sehen das ich was mehr schleppen will, dann bekomm ich direkt ärger. Auch wenn ich den frei schein vom FA habe. Muss nicht sein, also lass es. Und solang man es mir abnimmt bitteschön. ;-)

Zum ende hin ist es sicher besser die 5kg marke einzuhalten. Damit nicht vorzeitig sich was löst oder platz ;-)

LG
xia mit Joana (fast3) und Mary inside 23+3

Beitrag von yvonne-1982 26.04.11 - 13:52 Uhr

Hallöchen!

Ich bin jetzt in der 27. SSW und mein Sohn wird Ende Juli 2, ist also jetzt 21 Monate alt. Er wiegt so ca. 12 kg.
Ich trage ihn noch sehr häufig. Auch noch in der Manduca. Die kann ich prima unter meinem dicken Bauch verschnallen und mein Sohn kommt auf meinen Rücken.
Was soll ich denn machen? Er wurde immer viel getragen. Und bei Papa ist das (leider) meist nicht gut, es muss meist die Mama ran.

Meine FÄ sieht da aber auch keine Probleme. Sie meint, was der Körper gewöhnt ist, ist kein Problem. Klar, ich achte auf mich, und wenn ich merke dass es beschwerlich wird oder ich nen schlechten Tag habe, dann versuche ich das Tragen einzuschränken.
Aber ehrlich, das mit den 5kg ist doch sowieso wirklich total unrealistisch.
Echt, jeder Einkauf ist weit schwerer, und auch meine Pferde versorgen z.B. versorgen sich nicht alleine nur weil ich jetzt schwanger bin ;-)

LG
Yvonne

Beitrag von siem 26.04.11 - 21:50 Uhr

unsere erste war 21 monate als nr 2 geboren wurde und mein mann nur an den wochenenden zu hause.
geht alles, tragen war mein körper gewohnt und ließ sich eh nicht vermeiden.
lg siem