Schwanger nach Abnehmen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von baerchen2010 26.04.11 - 12:42 Uhr

Hallo zusammen,
bei mir und meinem Mann kommt immer wieder das Thema auf:
"Was wäre wenn wir abnehmen würden?" #kratz

Das Problem ist natürlich, dass wir gerne kochen und noch lieber #mampf !

Wir sind nicht extrem dick, aber definitiv auch nicht schlank! Ich bin 1,63m (klein) und wiege zur Zeit ca. 75 kg.

Bei Frauen hat man es ja schon gehört, aber bei Männern? Besteht die Möglichkeit, dass sein Spermiogram dann besser wird?

Hatte von euch schon jemand Probleme beim schwanger werden und nach dem Abnehmen hat es geklappt?

Würde mich über viele Antworten und Meinungen freuen (vielleicht kann ich meinen Mann ja doch noch überzeugen ;-) ).

Liebe Grüße
baerchen

Beitrag von engelchen939 26.04.11 - 13:10 Uhr

Hey baerchen,

mein FA meinte dass sich die Hormone im Fettgewebe ablagern und da unnütz rumliegen und beim Abnehmen gibt das schwindende Fettgewebe die Hormone an den Körper ab der somit gepuscht wird und deshalb klappt das oftmals und ist auf alle fälle positiv wenn man versucht ss zu werden!

ich bin grad dabei hab schon 8 kg weg und dieser Zyklus ist viel schlechter beim Stimulieren als der letzte!

Alles Gute #klee

Beitrag von lucccy 26.04.11 - 13:25 Uhr

Hallo,

was sagte unser Kiwu-Arzt zum Abnehmen bei Männern?
Natürlich rate ich ihnen zum Abnehmen, das wird ihnen allgemein gut tun, sie werden länger leben und auch das Spermiogramm wird besser werden. Aber sie werden nie ein normales Spermiogramm haben, selbst wenn sie Normalgewicht erreichen werden.

Und mach Dir wegen Deinem Gewicht auch keinen Kopf. Der Körper wird bei einem guten Ernährungszustand sicher lieber schwanger werden als während einer Hungersnot (Diät).

Gruß Lucccy

Beitrag von edhildil 26.04.11 - 14:48 Uhr

Sich gesund ernähren ist sicher kein Fehler, aber abnehmen als Patentrezept?
Ich habe damals als ich schwanger geworden bin 20kg mehr gewogen als jetzt und diesmal will einfach nichts klappen...