Kann ein FA auch ohne US feststellen, ob...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mandy2802 26.04.11 - 13:05 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß gar nicht wie ich meine Frage formulieren soll. #kratz

Bin nun in 33. ssw und mein FA, hat den nächsten Termin für nächste Woche angesetzt. #zitter Da er nur US auf dem Bauch gemacht hat, also kurz nach Köpfchen ein Herzchen gesehen hat, frage ich mich ob er beim abtasten des Mumu irgendwas "beunruhigendes" hätte feststellen können?

Er sagte eigentlich, das alles ok ist... Mumu wohl auch zu. Bin nur im nachhinein ein wenig irrtiert, dass ich nächste Woche wieder antanzen soll.
Hab seit längeren schon Übungs-/Vorwehen, die bis jetzt aber noch nicht Geburtswirksam, also hamlos sein sollen. Kann man das mit dem Gebärmutterhals als fühlen? Verkürzt, etc. wie gesagt, Vaginal hat er keinen US gemacht.

Danke

liebe Grüße
mandy

Beitrag von traumkinder 26.04.11 - 13:11 Uhr

ruf an und frag nach warum du nächste woche nochmal kommen sollst!!!

wirst du wohl in der aufregung vergessen haben...

Beitrag von mandy2802 26.04.11 - 13:32 Uhr

Hab ich vergessen, ja... :-)

Nee, nächste Woche ist ja schon bald. Wenn was ernsthaftes wäre hätte er das bestimmt gesagt. War nur ein wenig irritiert im nachhinein und neugierig.

#danke

Beitrag von colin2008 26.04.11 - 13:11 Uhr

Hallo also aus meiner Erfahrung weiss ich das innerer Ultraschall nur bis zum dritten Monat gemacht wird. Und dann immer von aussen. Und den Gebärmutterhals kann er ertasten.

Beitrag von mandy2802 26.04.11 - 13:31 Uhr

Bei mir hat er auch immer noch vaginalen US gemacht, um dem Gebärmutterhals zu vermessen. Daher meine Frage...

#danke

Beitrag von schaf5214 26.04.11 - 13:11 Uhr

kürzere Kontrollabstände sind gegen Ender der Schwangerschaft normal. Da wird dann auch nicht mehr so viel untersucht. Wurde ein CTG gemacht? An dem würde der Arzt schon sehr gut sehen obs dem kleinen gut geht.

Beitrag von mandy2802 26.04.11 - 13:29 Uhr

CTG hat er gemacht, ja... klappte nur irgendwie nicht so richtig... die hrztöne lagen zwischen 32 und 220, weil sich der kleine nur hin und her bewegt hat. Wenn er ruhig war, lagen die aber kontinuierlich bei 140.

Dachte immer das die abstände so ab der 36. ssw kürzer werden und dann alle zwei Wochen.

#danke

Beitrag von pamina13 26.04.11 - 13:17 Uhr

Hi Mandy

ich hatte bisher in allen 4 SS keinen vaginalen Ultraschall. Auch den MM abgetastet hat mein FA noch nie. Ist mir auch ganz recht so..

Mein FA konnte anhand des US sehen, ob der GMH zu ist oder verkürzt. Konnte deiner sicher auch. Vielleicht will er dich engmaschiger kontrollieren, weil du eben Vorwehen hast?! Keine Ahnung! Frag doch das nächste Mal einfach, ok?! ;-)

Denke, dass du dir zu viele Sorgen machst. Und wenn du dir so unsicher bist, dann ruf einfach an und frag.

Wünsche dir alles Gute!#winke

Liebe Grüsse

Pamina13

Beitrag von mandy2802 26.04.11 - 13:26 Uhr

Die letzten Male hat er es zusätzlich immer noch Vaginal gemacht um dem GBH zu vermessen, deswegen meine Frage.

Nee unsicher bin ich nicht, war im nachhinein nur ein wenig irritiert, wie das dann manchmal so ist, wenn man zu Hause in Ruhe auf der Couch liegt. :-)

Fragen hab ich vergessen. :-D

Beitrag von blumela6 26.04.11 - 13:20 Uhr

Ja,Vaginal untersucht er dich um alles zu testen.
Muttermund,Gebärmutterhals u.s.w.....
Mit US ist das nicht mehr möglich,US dient alleine des Babys.
Während der Geburt geht das Tasten ebenfalls genau so.
In regelmaßigen Abständen wird die Hebamme im Kreisssaal
dich untersuchen um die Voranschreitung der Geburt zu
kontrolieren (Eröffnungsphase,Presswehen,u.s.w....
Einmal zuviel Kontrolle ist besser als einmal zu wenig.
Alles wird gut!:-D

LG
Blumela6#blume

Beitrag von mandy2802 26.04.11 - 13:24 Uhr

Die letzten Male hat er auch immer noch zusätzlich vaginal US gemacht um den GBH zu vermessen. Deswegen ja meine Frage, ob er es auch so ertasten kann. :-)

#danke

Beitrag von maerzschnecke 26.04.11 - 15:44 Uhr

Meine FÄ hat fast ausschließlich Länge des GMH sowie Stand des Muttermundes ertastet. Nur, wenn sie beim Ertasten nichts eindeutiges feststellen konnte, hat sie per Ultraschall genau nachgemessen.

Termin nächste Woche wirst Du wahrscheinlich zur Sicherheit haben, weil Du schon Wehentätigkeit auf dem CTG hattest. Eben, damit ihm nicht durchrutscht, dass sich der GMH verkürzt hat.