Juckender Ausschlag +Kita

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ane72 26.04.11 - 13:17 Uhr

Würdet ihr euer Kind mit einen Juckendem Ausschlag am ganzen Körper in die Kita bringen?
Heute morgen hat das eine Mutter gemacht Sie sagte es der Erzieherin und die hat sich das Kind dann angeschaut.Die Mutter meinte das sie es schon seit letzte Woche habe und nicht wüßte was es sei.
Also ich wäre doch dann spätesten heute beim Arzt gewesen oder?

lg ane

Beitrag von nashivadespina 26.04.11 - 13:36 Uhr

Mein Kind hat zahlreiche Allergien und verschiedene Formen der chronischen Urtikaria-hat also so gut wie jeden Tag Ausschlag; da bei ihr auf vieles zu achten ist braucht sie auch einen integrativen Kindergartenplatz (was eher die Ausnahme ist-sie hat es besonders stark). Sie würde in dem Fall dann also (wenn sie denn bald mal einen bekommt) auch so in den Kindergarten gehen. Das Personal ist dann diesbzgl. eingeschult und weiß auch im Notfall zu handeln; zudem ist mein Kind entsprechend eingestellt (was Medikamente angeht usw).

Was das Kind nun im Kindergarten angeht so hört es sich so an als sei der Ausschlag erst kürzlich aufgetreten und die Mutter war noch nicht mit ihrem Kind bei einem Kinderarzt / Allergologen. Natürlich würde ich das Kind dann nicht mit in den Kindergarten geben. Es könnten ja zb auch Masern sein oder ein anderer Virus; was ansteckend wäre. Wenns Allergiebedingt ist so ist es wichtig dass das Kind mit Medikamenten ausgestattet ist so dass man für den Notfall entsprechend reagieren kann. Anderseits ist es normal oder gängig dass man nicht gleich den Auslöser einer Allergie/Unverträglichkeit herausfindet. Es kann also durchaus sein dass der Ausschlag noch länger bestehen bleibt eben weil man nicht weiß worauf das Kind reagiert. Wenn das Kind entsprechend eingestellt ist, keine schwere allergische reaktion vorliegt, das Kindergartenpersonal eingeschult wurde und mit Medikamenten ausgerüstet ist und ein Virus vom Kinderarzt ausgeschlossen ist so würde meiner Meinung nach gegen ein Kindergartenaufenthalt nichts sprechen.


Beitrag von lagefrau78 26.04.11 - 13:42 Uhr

Hallo!

Lustig, dass Du das schreibst - mir ist heute morgen etwas Ähnliches passiert, allerdings bin ich die Mutter mit dem betroffenen Kind...


ABER: Mein Sohn hat den Ausschlag nicht am ganzen Körper sondern nur im Halsbereich und auf dem Rücken. Er hat das Problem seit Freitag und kann dementsprechend erst heute zum Arzt. Das ist auch fest geplant.

Zu Deiner eigentlichen Frage: Wenn man ausschließen kann, dass der Ausschlag auf eine Krankheit zurückzuführen ist, finde ich schon, dass das Kind damit in die Kita kann. Es sollte gewährleistet sein, dass dem Kind Linderung verschafft werden kann. Wenn diese beiden Dinge nicht gegeben sind, finde ich es auch bedenklich.

Ich selbst habe Neurodermitis, d.h. ich weiß, wie oft man juckenden Ausschlag am ganzen Körper haben kann. Wenn man da immer zuhause bleiben sollte.... #schock
Wichtig ist halt, dass dem Kind in Akutsituationen geholfen werden kann.
Das passt schon.

Beste Grüße!

Beitrag von miau2 26.04.11 - 13:48 Uhr

Hi,
ich habe meinen Großen eine Woche lang mit einem juckenden Ausschlag bzw. juckenden, trockenen Stellen an mehreren Körperstellen (nicht am ganzen Körper) in den KiGa gegeben.

Ja, ABER: er war und ist unter ärztlicher Kontrolle. Ansteckende Erkrankungen wurden ausgeschlossen. Und es gab überhaupt keinen Grund, der gegen den KiGa-Besuch gesprochen hätte - dort war er wenigstens abgelenkt.

Ich kann es nicht wirklich verstehen, warum die Mutter nicht zum Arzt geht. Wenn der dann kein Problem mit dem KiGa-Besuch sieht wäre DAS dann für mich auch kein Problem.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von ane72 26.04.11 - 14:01 Uhr

Danke für eure Antworten
Das kind hat es wirklich überall hat die Mutter gesagt sogar an den Fußsohlen. Beim Arzt war sie wohl noch nicht.

lg ane

Beitrag von lagefrau78 26.04.11 - 14:03 Uhr

Das ist wirklich fies dem Kind gegenüber! Ich hoffe, die Erzieherinnen haben der Mutter etwas dazu gesagt!
Ob nun im Kiga oder nicht - so etwas muss behandelt werden! Vermutlich weiß die Mutter gar nicht, wie quälend so ein Juckreiz sein kann...

Beitrag von derhimmelmusswarten 26.04.11 - 14:06 Uhr

Unverantwortlich, dass die Erzieherin das Kind nicht nach Hause geschickt hat! Und eine Frechheit von der Mutter, mit dem Kind im Kindergarten aufzutauchen. Hast du das persönlich mit bekommen? Ich hätte mich direkt eingeschaltet und dieser Mutter ein paar Takte gesagt. Was denken manche Eltern sich bloß?