Zufüttern ja oder nein ??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mareike1809 26.04.11 - 13:56 Uhr

Hallo zusammen,
ich hoffe ihr könnt mir noch nen tipp geben .
Unsere kleine Maus wird Freitag 19 Wochen alt und wir haben schon seit längerm Probleme mit dem Trinken. Sie ist ein Flaschenkind, da das stillen aus mehreren Gründen nicht ging.
Die ersten Wochen hat sie echt sehr gut getrunken... und nun trinkt sie quasi die gleiche Menge wir mit 10 Wochen...
Im moment trinken wir 5 Flaschen mit ca 150 bis 180 ml.. allerdings ist jedes Flasche geben ein Kampf.. die ersten 80 ml klappen gut.. dann geht es los... Kopf wehren.. Sauger mit der Zunge raus schieben..
Wir haben alles versucht... andere Sauger.. andere Flaschen.. andere Nahrung... nichts... alles in Absprache mit Arzt und Hebamme.. an manchen tagen brauchen wir pro Flasche 1,5 std ... und es ihr zu langweilig.. zumindest haben wir das gefühl.
Nun bin ich am überlegen mit dem Zufüttern anzufangen...
Sie speichelt ordentlich .. ohne Latz/ Halstuch geht es nicht mehr, sie hebt den Kopf super und kann ihn auch halten.. sie beisst auf ihren Handen rum.. und wenn wir essen und sie dabei ist.. guckt sie uns quasi jeden Bissen vom Teller und es sieht so aus als würde sie kauen.. #hicks...

Hat von euch noch jemanden nen Tipp.. oder würdet ihr einfach mit dem zufüttern anfangen..

Vielen dank im voraus..
lg Mareike mit Emily

Beitrag von dreamer79 26.04.11 - 14:13 Uhr

Schon mal dran gedacht, das sie vielleicht Zähne bekommt??? ;-)

Du isst doch auch nicht jeden Tag die gleiche Menge oder??? :-)

LG
Mandy mit Lilly

Beitrag von mareike1809 26.04.11 - 14:21 Uhr

An die Zähne wurde schon gedacht.... die sind auch am kommen.. aber sie trinkt jetzt die gleiche Menge oder so gar weniger als im Feb...
Sie müsste eigentlich um die 900 ml trinken.. ich jubel schon wenn ich die 600 schaffe... ...
wenn das mit der Menge nur mal so eine woche wäre.. aber das geht nun schon länger..

Beitrag von jurinde 26.04.11 - 17:09 Uhr

Hi,

also ich glaube ich dass man da jetzt schon Brei füttern kann. Vielleicht einen Beisring geben?

Ich würde maximal 30 min füttern und dann eine Pause machen. Meine Tochter trank in dem alter an der Brust all 2 Stunden und dann eben nur ca. 80 ml. Vielleicht möchte sie eben nicht so viel auf einmal sondern mehr kleine Protionen. Wäre doch kein Drama oder?

LG
Jurinde