Kaffeezeit

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von binnurich 26.04.11 - 14:14 Uhr

Hallo,
ich habe gerade im Forum Jugendliche eine Diskussion gelesen zum Thema Kaffeetrinken (war nicht meine Diskussion, daher ist es jetzt ja auch kein CP ;-) )

Leider haben da nicht viele geantwortet, deshalb dachte ich frage ich hier mal. Ab welchem Alter findet ihr Genußmittel okay? 1. Kaffee (mit / ohne Koffein) 2. Alkohol 3. Zigaretten 4. kein Genußmittel aber auch so eine Altersfrage ;-) Sex

Ich würde aus dem Bauch heraus antworten auf diese Frage:
1. so ab 15...16
2. bitte nicht wirklich vor 16..17 (ich weiß, entzieht sich meinem Einfluß; Ausnahme: nippen um den Geschmack zu kennen durchaus schon eher)
3. am besten nie (wobei ich probieren nicht ausschließe)
4. könnte ich ab 14 aufwärts bei meiner Tochter damit leben

Ich weiß, manchmal bin ich etwas engstirnig ;-)....aber das wären so meine Ideale

Beitrag von malwiederich 26.04.11 - 14:56 Uhr

Hallo!

1. Mein Mädel (12) ist leidenschaftliche Kaffeetrinkerin wie ich (wir sind die GilmoreGirls;-)). seit sie (ca. seit 2 J.) mittrinkt, gibt es fast nur noch Muckefuck (Malzkaffee, enthält kein Koffein), nur Besuch bekommt "normalen" Kaffee. Ich schätze in ein/zwei Jahren darf sie auch diesen mittrinken, bei Cola hab ich ja schließlich auch kein Mitspracherecht, wenn sie unterwegs ist.
2. und 3. ich hoffe nie und schimpfen würde ich bei beidem unter 18#schwitz,
wobei ich natürlich nicht das Glasl Sekt meine
4. nun ja, auch da hoffe ich das sie sich noch Zeit läßt, aber ich denke in der heutigen Zeit ist 14J. durchaus gängig

VG

Beitrag von dominiksmami 26.04.11 - 15:00 Uhr

Huhu,

na da mach ich doch mal mit


1. vielleicht so ab 14 /15 denke ich

2. zu Hause mal nippen und co. so ab 15/16 denke ich, Ansonsten definitiv nicht vor 18

3. ab 18

4. och...ist doch durchaus auch ein "Genußmittel" *g*, naja schwer zu sagen...kommt sehr auf die Entwicklung des jeweiligen Jugendlichen an, manche sind sicher mit 14 soweit, andere erst viel später.

lg

Andrea

Beitrag von altehippe 26.04.11 - 16:24 Uhr

Erst Sex, dann Kaffee? #kratz

Beitrag von meringue 26.04.11 - 19:45 Uhr

#rofl

Und die Zigarette danach ist dann noch lange nicht drin!

Beitrag von gussymaus 26.04.11 - 20:58 Uhr

das ist mir gar nicht so aufgefallen #gruebel... aber ja... schon komisch..

Beitrag von sarahg0709 26.04.11 - 17:24 Uhr

Hallo,

1. Mein Sohn und ich so mit 12 (Espresso, normalen Kaffee mögen wir beide nicht, ich vertrage den auch gar nicht).

2. Ich war etwa 3, als ich mein erstes Bier probiert habe, mein Sohn war 6 Jahre. Inzwischen ist er 16 und trinkt höchstens mal einen Schluck Sekt zu Silvester.

3. Zigaretten: Ich mit 16, mit 26 habe ich es mir abgewöhnt. Mein Sohn raucht nicht.

4. Meinen ersten Sex hatte ich mit 21. Mein Sohn hatte noch keinen. Bei meiner Tochter würde ich es vielleicht ab 16 oder 17 befürworten.


LG

Beitrag von gussymaus 26.04.11 - 21:00 Uhr

"Meinen ersten Sex hatte ich mit 21. Mein Sohn hatte noch keinen."
ich wäre mir bei meinen jungs da auch noch sicher, aber a6... bist du dir da sicher? geht der nie alleine raus?! fiel mir nur grad auf, find ich süß... ich hatte auch meinen ersten sex ein halbes jahr bevor meine mutter das geahnt hätte...

Beitrag von sarahg0709 27.04.11 - 13:40 Uhr

Hallo,

ich bin mir sicher. Mein Sohn fragt mich auch in der Beziehung alles und er hätte mich darauf angesprochen.

Und außerdem bevorzugt er immer noch den Computer.


LG

Beitrag von gussymaus 27.04.11 - 19:55 Uhr

das haben meine eltern auch geglaubt ;-)

aber schön, dass ihr ein gutes verhältnis habt, hatte/habe ich nicht zu meinen eltern...

ich meine ja auch nur: man weiß ja nie,. was die einem nun wirklich verheimlichen... aber ich muss auch nicht alles wissen... ich hoffe sie sind bis dahin klug genug das selber gut zu entscheiden, wenn ich nicht dabei bin...

Beitrag von zaubertroll1972 26.04.11 - 19:51 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist erst 7 Jahre alt und daher sind es noch alles meine Wunschvorstellungen. Wie es wirklich mal kommt kann ich nicht sagen.
Mit Kaffee wäre ich nicht so streng aber Zigaretten sind hier ein Tabu und ich möchte nicht daß mein Sohn irgendeinmal anfängt zu rauchen. Dabei ist mir egal ob mit 16 oder mit 18. Ich würde mir wünschen daß er es nie anfängt und würde es auch hier zuhause nicht erlauben. Er weiß es schon jetzt und noch denkt er daß es ekelig ist und nicht cooles dabei ist.
Mit 16 würde ich ihm erlauben hin und wieder so einen Biermix zu trinken. Also bei einer Feier oder einem Grillabend. Harte Sachen würde ich nicht erlauben. Wir selber leben es ja auch nicht vor.
Naja..daß unser Sohn auch einmal Sex haben wird kann ich mir grad auch noch nicht so vorstellen :-) . Dem sehe ich aber ganz entspannt entgegen. Solange er verhütet ist es mir lieber er hat Sex als daß er raucht oder trinkt.
Ab wann das sein würde....keine Ahnung...ab 15 oder 16 vielleicht?!

LG Z.

Beitrag von jazzbassist 26.04.11 - 20:21 Uhr

1. Kaffee
Fing bei Unserem mit 10-11 an. Hätte ich vor 4-5 Jahren aber auch nicht gedacht, dass das so früh anfängt. Meine Frau und ich waren hier wohl einfach nur schlechte Vorbilder :-p

2. Alkohol
Ich glaub’, ich war damals 13. Mir fällt hier gar keine Pauschalantwort ein. Solange wir uns in einem sicheren Umfeld befinden und das im angemessenen Rahmen bleibt, ist mir das eigentlich egal, ob mein Sohn dann 13 oder 16 ist. Er darf auch zu Sylvester gerne mit einem kleinen Glas Sekt anstoßen. Angst habe ich eher davor, wenn die in dem Alter dann mal alleine und unter sich sind und wir eben kein sicheres Umfeld mehr haben und das auch nicht mehr in einem angemessenen Rahmen bleibt. Das möchte ich aber weder jetzt mit 12, noch, wenn er irgendwann mal volljährig ist. Ich hoffe einfach, dass wir ihn hier vernünftig genug erzogen haben.

3. Zigaretten
Bitte nie.

4. Sex
Wissen meine Eltern heute noch nicht, wann ich das erste mal Geschlechtsverkehr hatte. Damit könnte ich auch bei meinem Sohn leben - ich finde, man muss hier als Elternteil nicht alles wissen. Ich verlasse mich einfach darauf, dass er sehr gut aufgeklärt ist, und, er und seine Freundin sehr vernünftig sind. Und, wenn die Beide meinen, diesen Schritt irgendwann einmal gehen zu wollen, denke ich, dass die auch alt und reif genug für diese Entscheidung sind. Ich denke aber nicht, dass die uns hier fragen würden :-p. Mir fällt hier so spontan kein Alter ein - manche Teenies besitzen diese Reife mit 15-16-17 noch nicht; andere sind da mit 13-14 schon reif genug für. Hängt für mich lediglich von der individuellen Reife des Jugendlichen ab.

Beitrag von gussymaus 26.04.11 - 20:56 Uhr

schöne frage... egal ob nun schon mal dagewesen oder nicht...

wir sind ja noch weit ab davon, also will ich mich auch mal auslassen...

ich finde unser jugendschutzgesetz nähert sich einer angemessenen grenze:

alkohol und zigaretten jeder art gehören unter 18 mMn verboten, auch "leichte" alkoholische getränke und auch wenn eltern dabei sind - denn alkohol ist nicht weniger schädlich für einen körper wenn mama und papa daneben stehen... genauso gehört das passivrauchen in gegenwart von kindern udn jugendlichen verhindert, egal ob die eltern es für richtig halten oder nicht.

kaffee... schwierig... aber schwarztee ist ja im prinzip das selbe problem... das bekommen kleinkinder hier sogar schon... findei ch aber nicht gut... meinetwegen sollen sie mal dran nippen wenn sie aus nem becher trinken können, aber wirklich voll einschenken würde ich es ihnen am liebsten gar nicht - geht hier bloß kaum bei schwarztee...
wir trinken gerne mal löslichen kaffee, die kinder möchten dann auch nen becher und weil ich milchigen süßen kakao auch nicht immer geeignet finde bekommen sie dnan carokaffee-. was ja eigentlich kein kaffee ist...

richtig kaffe oder schwarztee trinken finde ich im Grundschulalter nicht ok, danach kann das meinetwegen langsam anfangen, also nen dünnen aufguss und mit viel milch und wenig zucker.

beim sex lassne kinder ihre eltern eh nicht mitreden, ich spreche da aus erfahrung #schein je später desto besser, aber viel wichtiger als das ob finde ich das mit wem und unter welchen umständen, die ich dann aber wohl eh nur noch indirekt beeinflussen kann, wenn überhaupt. kann sie ja auch nicht anketten bis sie ausziehen... ich hoffe meine kinder haben bis dahin den rechten verstand es selber gut zu entscheiden.

also ich finde dich nciht sngstirnig...

Beitrag von binnurich 26.04.11 - 21:37 Uhr

ich danke euch für eure Meinungen

Ja, beim Kaffee sind wir vermutlich auch keine guten Vorbilder ;-)

Bei Alk und Zigaretten aber sicher. Wir rauchen beide nicht. Alkohol gibt es nur mal gelegentlich ein Glas Wein oder auch beim Grillen mal ein Bier. Aber selten mehr als dieses eine.

Meine Befürchtung ist ein wenig, dass sie das in ihrer Pubertät vielleicht gerade als Trotz tut, da sie weiß, dass das nicht unsere Art das Leben zu genießen ist.


und okay, ich sehe es ein, ich werde die Reihenfolge Sex-Kaffee noch mal überdenken ;-)

Beitrag von altehippe 26.04.11 - 21:59 Uhr

und okay, ich sehe es ein, ich werde die Reihenfolge Sex-Kaffee noch mal überdenken

#freu

Beitrag von maischnuppe 27.04.11 - 08:14 Uhr

Deine Reihenfolge ist interessant#aha

Beitrag von delfinchen 27.04.11 - 09:03 Uhr

Hm,

hab ich mir noch nie Gedanken dazu gemacht, da ich 1 - 3 eh nicht konsumiere.
Aber aus dem Bauch raus:

Kaffee ohne Koffein: ab 12
Kaffee mit Koffein: ab 14
niedrigprozentiger Alkohol: ab 16
hochprozentiger Alkohol: ab 18
Zigaretten: ab 16, wobei NIE am besten wäre
Sex: ab 15

Mal sehen, was man davon beeinflussen kann. Ich denke mal, frühe Kaffeetrinker werden unsere Kinder nicht, da bei uns höchstens zweimal im Monat ne Tasse getrunken wird, wenn meine Schwimu kommt.

Alkohol trinken wir höchst selten, eventuell mal an Silvester oder an einem Familiengeburtstag, also hoffe ich, dass auch unsere auch zu einem vernünftigen Umgang mit dem Teufelszeug kommen.

Zigaretten wäre mir am liebsten, sie würden überhaupt nicht damit anfangen, ich hatte Glück und überwiegend Nichtraucherfreunde, sodass ich nie in Versuchung kam, wirklich anzufangen. Klar hab ich mal gezogen, aber nachdem mir davon noch 12 Stunden später schlecht war, war diese "Karriere" beendet, ehe sie begonnen hat.

Sex - nunja, da sollte man eben früh aufklären und auch über Verhütung sprechen und wenn die Mäuse dann mal einen Freund haben, dann wäre es mir dann doch lieber, sie lieben sich zuhause als in irgendeinem Auto oder sonstwo.

Ich bin wohl auch engstirnig :-), aber zum Glück unterstützt uns zumindest in zwei der genannten Bereiche das Jugendschutzgesetz :-).

LG,
delfinchen