trotz ES-auslösung negativer test

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von herzenswunsch2011 26.04.11 - 14:21 Uhr

hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und habe mal eine frage. hatte letzten mittwoch meine 2. IUI und der ES wurde mit pregnyl ausgelöst.

schon bei meiner 1. IUI habe ich am nächsten tag einen test gemacht, ich wollte sehen, ob das HCG auch wirklich nachweisbar ist. und beide male war der test negativ. gibts das? muss das HCG nicht zwingend nachweisbar sein?

Beitrag von lucccy 26.04.11 - 14:27 Uhr

Hallo,

na, wenn ich bedenke, dass das hcg vom Bauchspeck erstmal in den Blutkreislauf und zu den Eierstöcken kommt und dann irgendwann über den Urin wieder ausgeschieden wird, dann fände ich es nicht ungewöhnlich, wenn die Menge im Urin so gering ist, dass ein SST nichts anzeigt.

Daher die Detailfragen: wieviel hcg, was für ein SST und Morgenurin oder anderer?

Gruß Lucccy

Beitrag von almala 26.04.11 - 14:31 Uhr

Es gibt da unterschiedliche HCG Werte.

Das, was Du Dir spritzt ist (so viel ich weiß) nur durch einen Bluttest nachweisbar, deshalb ja die Kontroll-Blut-Abnahmen beim Arzt, eine Woche nach der IUI.
Das HCG was eine Schwangerschaft nachweist ist frühestens 12 Tage nach ES im Urin nachweisbar, davor ist es zu gering.

LG almala

Beitrag von miss.nini 26.04.11 - 18:17 Uhr

hallo, was ist das für eine kontrolluntersuchung nach 10 tagen? mein arzt hat nichts davon gesagt... danke dir.

Beitrag von fraeulein-pueh 26.04.11 - 19:28 Uhr

Das ist Quatsch. Nicht umsonst heißt es, dass man, wenn man künstliches HCG gespritzt hat, mit einem SST 10 - 12 Tage warten sollte, da sonst der Urintest falsch positiv anzeigen kann.

Beitrag von herzenswunsch2011 26.04.11 - 14:52 Uhr

danke für eure antworten!

soviel ich weiß war es pregnyl 5000 .... hab allerdings nicht mit morgenpipi getestet.

eigentlich ist es auch egal, aber ich wollte einfach mal einen positiven test sehen #hicks

Beitrag von 19jessica84 26.04.11 - 14:58 Uhr

hallo

also bei meiner ersten h-iui hab ich auch en test nach meiner letzten spritze 4 tage nach der iui gemacht,und wunderte mich auch das der neg.war.

diesen monat hatte ich meine 2 te h-iui und habe sonntag wieder eine spritze mir gegeben,hab den nächsten tag wieder en sst gemacht und diesmal war er pos. komisch was,weiss auch net woran das liegt.
ich hatte zur auslösung 2 spritzen brevacit(hoffe habs richtig geschr.:-))
gespritzt und musst immer 4 tage später zur einnistungs unterstützung eine spritzen.
viel glück lg jessy

Beitrag von herzenswunsch2011 26.04.11 - 15:16 Uhr

hallo jessy

komisch...woran das wohl liegt ??!!

ich wünsche dir auch viel glück, eine kurze wartezeit und ein fettes positiv!

#verliebt

Beitrag von 19jessica84 26.04.11 - 15:18 Uhr

ja ich hab auch keine ahnung woran es leigt

danke wünsche ich dir auch
aber is noch sooo lange bis zum bt:-(

Beitrag von diekleene581 26.04.11 - 15:34 Uhr

Also ich habe auch immer einen Tag nachdem ich ausgelöst habe einen Test gemacht und er war fett positiv, einmal bis 6 Tage nach dem spritzen und beim zweiten Mal sogar noch 9 Tage danach.

Habe gerade um 11 heute wieder ausgelöst, aber leider keine Tests da.

Ich finde es schon komisch das bei dir der Test nicht anschlägt. Das die gesamten 5000 iE nicht ankommen ist klar, aber so 200-300 sind es schon. Frag doch deinen FA einfach mal.

lg

Beitrag von fraeulein-pueh 26.04.11 - 19:30 Uhr

Vielleicht war der Test noch zu früh? HCG hinkt im Urin dem im Blut um ca. 2 Tage hinterherhinkt, deshalb könnte es sein, dass davon noch gar nichts im Urin angekommen ist und der Test deshalb noch negativ war.