Arbeitet jemand über eine Zeitarbeitsfirma ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mutti2007 26.04.11 - 14:32 Uhr

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Job. ENtweder Teilzeit oder 400 Euro Job.
Jetzt habe ich am Donnerstag einen Termin bei einer Zeitarbeitsfirma.

Wollte euch mal vorab fragen als was ihr über die Zeitarbeitsfirma arbeitet ?
Ich bin da eigentlich recht flexibel für alles,

bin schon gespannt auf eure Antworten.

lg

Beitrag von hippogreif 26.04.11 - 16:32 Uhr

Achte darauf, dass die Zeitarbeitsfirma Mitglied im BZA-Tarif ist. Dieser Tarifvertrag gibt Dir eine bestimmte Sicherheit bzgl. des Arbeitsvertrages, da dieser dem BZA-Tarif entsprechen muß (Mindestkündigungsfristen, Entgeltgruppen, usw.) Es sollte sich insgesamt um eine größere, namhafte Zeitarbeitsfirma handeln und auf keinen Fall um ne kleine Klitsche.
Achte darauf, ob es ein langfristiger Kundeneinsatz ist und nicht nur einige Tage Krankheitsvertretung. Frage nach der Entgeltgruppe, in die Du eingruppiert werden sollst und nach übertariflichen Zulagen bzw. Fahrgeld.

Beitrag von caesarsfrau4711 26.04.11 - 19:11 Uhr

mein feund hat zuletzt bei einer zeitarbeitsfirma gearbeitet....sie haben ihm große hoffnung auf eine festeinstellung gemacht und nach 3 wochen probezeit gekündigt....den vollen lohn hat er auch noch nicht mal bekommen...also für uns kommen nie wieder zeitarbeitsfirmen in frage
lg

Beitrag von teddy1980 27.04.11 - 11:23 Uhr

Ich hatte gestern ein " Vorstellungsgespräch" bei einer Zeitarbeitsfirma. DIese ist glaub ich sehr bekannt.

Auf jeden Fall hatte ich einen Termin um 10:15. Ich wurde dann in einen Raum gebracht wo noch weitere 5 Leute saßen. Ich musste dann einen Zettel ausfüllen mit sämtlichen Fragen und Angaben.

Vieles habe ich erst gar nicht ausgefüllt.

Um 11:10 Uhr kam ich dann ins Zimmer.

Ich war auch nicht wirklich lange im Zimmer. Der Verdienst: 7,30 € ( Std, brutto natürlich.
Der Vertrag mit der Firma ist unbefristet. Die Stelle die zu besetzten war wäre bis Ende Juni gewesen.

Also ich finde 7,30 € echt wenig.

Beitrag von heidistrassburg 27.04.11 - 11:42 Uhr

Auf was für eine Stelle hast du dich denn beworben? Wie hieß denn die Firma oder willst das eher nicht sagen?!

Also es kommt ja wirklich drauf an in was für eine Entgeltstufe du gestuft wirst. Weißt du mit welchem Tarufvertrag die zusammen arbeiten?

Beitrag von hippogreif 27.04.11 - 21:03 Uhr

Das ist genau das was ich oben meinte. Man sollte sich nur auf Zeitarbeitsfirmen einlassen, die Mitglied im BZA sind.
Dort ist die unterste Entgeltgruppe bei 7,60€ (für ganz einfache Helfertätigkeiten), ab 1.5. gibt es sogar eine Tariferhöhung.
Ob die Zeitarbeitsfirma groß ist, sagt nichts darüber aus, welchem Tarifvertrag sie angehören.