Wie wurde bei euch eine ESS festgestellt?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von jujo79 26.04.11 - 15:45 Uhr

Hallo!
Heute musste ich wieder zur Blutentnahme zur HCG-Kontrolle. Letzten Mi war er bei 300, heute nun bei 200, also nicht so doll gesunken, wie er eigentlich soll. Ich soll mir zwar laut FA nicht so große Sorgen machen, aber er kann eine Eileiterschwangerschaft noch nicht ganz ausschließen :-(.
Jetzt wollte ich mal fragen, wie die bei euch festgestellt wurde bzw. welche Anzeichen und Symptome es bei euch gab.
Ich hoffe so sehr, dass ich nicht auch noch diese Erfahrung machen muss. Neben der Trauer ist jetzt auch noch die Angst vor Komplikationen groß.
Grüße JUJO

Beitrag von primel82 26.04.11 - 17:36 Uhr

Liebe Jujo,

es tut mir sehr leid, was du durchmachst. Ich habe die Erfahrung leider auch schon zweimal machen müssen. Beim ersten Mal hatte ich sehr starke Schmerzen und Blutungen. Das war an einem Wochenende. Musste montags zur Kontrolle zurück, HCG war minimal gestiegen, aber mehr als eine Fruchthöhle war nicht zu sehen, bei SSW 8+3. Man hat mich aber nochmal nach Hause geschickt, da die Schmerzen zu dem Zeitpunkt auch nachgelassen hatten. Am Abend ging leider gar nichts mehr, die diensthabende Ärztin hat dann die ELSS festgestellt und mich unmittelbar nach der Diagnose operiert.
Beim 2. Mal hatte ich von jetzt auf gleich totale Unterbauchschmerzen, allerdings ohne Blutung. Bin dann zum FA, der hat mich dann direkt ins KH geschickt. Bin zwei Stunden später operiert worden. Diesmal war es der andere Eileiter, der jetzt auch entfernt werden musste... . Bei beiden Malen war auch schon sehr viel Flüssigkeit im Bauchraum, daher auch die starken Schmerzen.

Ich hoffe, dir bleibt eine OP erspart! Drücke dir die Daumen!

Alles Gute
Primel

Beitrag von stella6984 26.04.11 - 21:50 Uhr

Hallo,

Hatte auch im Okt. 2010 eine ELSS. Ich hatte einen Kreislaufzusammenbruch weil der Eileiter bereits gerissen war und ich 3 liter Blut im Bauchraum hatte. Hatte mir nichts dabei gedacht und dachte es läg an der ss. 2 Tage später bekammm ich UL-schmerzen aber nicht besonders stark bin zur vorsicht zum Arzt. Und der hat mich direkt ins KH geschickt. Ich bin dann direkt operiert wurden.


Ich drück die daumen das es bei dir nicht so endet.


glg

Stella