Wie schnell wirkt MÖPF?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jen90 26.04.11 - 15:46 Uhr

Frage steht ja oben.

Wir sind gerade noch im 5 üz, habe seid gestern SB nach eeendlich langen 53 Tagen!! Also bald ÜZ6...

Habe mir nun Möpf geholt in der Apo...ich hoffe das wirklt schnell ich will endlich ss werden!!

Beitrag von marilama 26.04.11 - 15:50 Uhr

Hallo,

ich habe Mönchspfeffer nach Pilleabsetzen genommen, weil meine Mens 3 Monate nicht kam. Nach einer Woche Einnahme kam meine Mens.

Auch die späteren Zyklen waren einigermaßen 30 Tageszyklen solange ich Mönchspfeffer genommen hatte (nach Absetzen hatte ich wieder einen 60 Tageszyklus). Leider hat bei mir Mönchspfeffer nur den Zyklus reguliert, aber nicht zum Eisprung verholfen.

Hoffe, du hast mehr Glück. Wenn Mönchspfeffer nichts bringt, würde ich mal Zyklusmonitoring (Bluttest in der 1. und 2. ZH) machen lassen.

Grüße und viel Glück, dass es bei dir schnell und besser als bei mir anschlägt!

Beitrag von jujo79 26.04.11 - 15:50 Uhr

Hallo!
In der Packungsbeilage steht, dass man es schon erstmal 3 Monate nehmen muss, bis es die volle Wirkung entfalten kann. Aber ich hatte 3 Mal das Glück, dass es schon nach 1 1/2 bis 2 Monaten gewirkt hat und ich ss wurde.
Nach meiner FG im September habe ich es dann wieder genommen, aber es hat erst im letzten Zyklus wieder geklappt, endete allerdings wieder in einer FG. Aber das hat ja nichts mit dem Möpf zu tun...
Viele Glück, dass es bei dir auch so schnell wirkt!
Grüße JUJO

Beitrag von alice2004 26.04.11 - 15:50 Uhr

man sagt das mòf ca 3 4 monate braucht bis es wirkung zeigt

Beitrag von dia111 26.04.11 - 16:31 Uhr

Ich kann dir von mir berichten.

Ich habe Mönchpfeffer genommen,da mein ZK immer so 32-53ZT war, also so unterschiedlich.

Habe sie im August´06 genommen, da war der ZK dann 32ZT lang, der nächste ZK habe ich mich auf die 32ZT konzentriert und habe danach meinen ES ausgerechnet und was soll ich sagen, da wurde ich SS, also Septempter´06 Zyklus.

Hat sich dann auf 32ZT eingependelt,war richtig schnell.

LG
Diana

Beitrag von shorty23 26.04.11 - 17:04 Uhr

Hallo,

also bei mir wurde schon der 1. Zyklus mit Mönchspfeffer ein paar Tage kürzer und der 2. dann noch ein paar Tage mehr, so blieb es jetzt auch. Insofern hat es bei mir recht schnell gewirkt. Ist aber bestimmt individuell unterschiedlich. Meine FÄ meinte, man soll am 1. Zyklustag anfangen und dann druchnehmen.

Alles Gute

Beitrag von diana1101 26.04.11 - 17:39 Uhr

Hi,

das ist sehr unterschiedlich, da Mönchspfeffer den Zyklus wohl verkürzen aber auch verlängern kann..

Ich nehme seit ca. 3 Monaten Mönchspfeffer..

1. Zyklus Juli 2010 - nach absetzen der Pille - 29 Tage
2. Zyklus 42 Tage
3. Zyklus 44 Tage
4. Zyklus 34 Tage - erster Zyklus mit Mönchspfeffer
5. Zyklus 29 Tage - OHNE ES
6. Zyklus 38 Tage - OHNE ES
7. Zyklus - aktueller Zyklus - ZT 64 - an ZT 58 ES!

So.. ich nehme also seit Zyklus NR. 4 Mönchspfeffer.. und meine Zyklen sind ser unterschliedlich lang.. das einzige was es mir bisher gebracht hat, das meine Temp. super ruhig ist.

LG Diana