Wie geht ihr damit um?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sensual19 26.04.11 - 16:14 Uhr

Ich hab mein Sternchen jetzt vor über einem halben Jahr gehen lassen. Es ist wirklich komisch wenn ich denke das ich jetzt bereits hoch schwanger wäre...

Wie geht ihr damit um?

Ich musste viel drüber reden und kann das heute auch recht "Sachlich". Meine Freundin hat genau da ihr Kind geboren wo ich meins hab gehen lassen müssen. Das war der schwerste Moment für mich. Und ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht ob ich mein nächstes Baby dort bekommen kann. Ich würde glaub ich eine Stadt weiter fahren... es war so schwer für mich sie mit ihrem Würmchen dort zu sehen. Ich hätte vor Freude und Schmerz zugleich weinen können. Aber ich habe mich gefreut für Sie!

Beitrag von plumps2011 26.04.11 - 16:33 Uhr

Ich wäre jetzt auch hochschwanger, manchmal habe ich ein ganz schönes tief. Aber es muss ja weiter gehen, auch wenn es nicht immer leicht ist.
Ich glaube mir würde es besser gehen wenn ich schon wieder ss wäre.

Beitrag von sterretjie 26.04.11 - 17:15 Uhr

Das Gefühl kenne ich. Mein erste #stern hätte Ende Mai ET und ich wäre jetzt mit meinem 2. #stern in der 20. SSW.. halbzeit.

Über die erste ET mache ich mir nicht so große Sorgen, weil ich die ss in der 7. SSW verloren habe und nichts im US gesehen habe. War damals trotzdem sehr schlimm gewesen.

Da ich in meine 2. ss allerdings schon über die 3 Monaten drüber war, wird es dann für mich die höle. Aber auch das werden wir alle überstehen. Ich hoffe nur das ich zu diesen Zeitpunkt wieder ss bin. Das wurde es erträglicher machen. Meine 2 #stern werde ich nie vergessen.

Beitrag von birgitsp 26.04.11 - 20:54 Uhr

... ich weiß nicht, wie ich damit umgehe, je näher der ET kommt (28.5.), desto häufiger bin ich wieder am Weinen oder so gleichgültig gegenüber anderen Dingen....
Bei jeder Schwangeren im Bekanntenkreis fange ich sofort die Überlegungen an, dass ich ja eigentlich weiter wäre und und und.... es ist so unfair. Ich kann nicht sachlich drüber reden, sobald ich drüber rede, laufen mir die Tränen, aber ich denke, solange das passiert, hat es einen Grund und dann ist das halt so....
Ich hab bei der MA gehofft, dass ich bis zum ET wieder schwanger wäre, bin ich aber wohl bis dahin nicht - wenn nicht noch ein Wunder geschieht #heul

Vielleicht hilft es Dir ja auch einfach, zu wissen, dass es den anderen hier auch so ähnlich geht wie Dir.... mir hilft das immer!

#liebdrueck
Birgit