Brauche Rat, Diagnose Neuordermitis :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von andrea-27 26.04.11 - 16:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hoffe ihr habt die Ostertage gut überstanden?

Mein fast 4 Jähriger Sohn hat seit einiger zeit starken Husten und schnupfen nun hat er seit vielleicht knapp 1 1/2 Wochen Juckreiz. Er kratzt sich blutig an Rücken,Brust,Kopfhaut und seit gestern auch das Gesicht und Hals. Dann waren wir heute beim Kinderarzt und er meinte es sei Neurodermitis das würde er an den beiden kleinen Falten unter den Augen sehen.
Ich dachte es könnte eine Allergie gegen Pollen oder so sein aber doch nun wirklich Neurodermitis?

Zuhause habe ich erstmal geheult denn meine Schwester ist mit Neurodermitis geboren sie ist 4 Jahre jünger und ich weiß wie schlimm das bei ihr war.
Gut 25 Jahre später gibt es neue Erfahrungen und salben oder Medikamente aber muss es denn Neuro. sein?

Denn ich habe dies nicht bin Allergiefrei auch keine überempfindlichkeiten und bisher hatte mein Sohn auch nichts.
Nur wenn er stark geschwitzt hat dann hat er sich mal wenig gekratzt aber noch nie so schlimm wie jetzt.
Mein Mann hat seit 3-4 jahren auch eine Allergie die beginnt schon im Februar oder März mit Husten, Niesen, Augentränen, Schnupfen usw.

Hat jemand Erfahrung damit oder kommt es euch bekannt vor und habt ihr einige Tipps für mich.

Vielen Dank

LG
andrea-27 #schmoll Feres fast 4 J.und Ilyas 13 Mon.#baby

Beitrag von andrea-27 26.04.11 - 16:31 Uhr

Habe ich noch vergessen der Arzt hat uns noch Antibiotikum verschrieben er fragte nur mehrmals eindringlich ob mein Sohn Husten habe und seit wann.
Ob es schubweise sei und ob meist nachts als ich dies mit ja beantwortete meinte er der kleine hätte eine Infektion und sollte das Antiobiotikum nehmen. Aber welche Infektion das weiß ich nicht und er meinte dann halt Neuro und hat mir eine salbe veraschrieben die in der apotheke gemischt werden muss. Ansonsten soll ich Creme von Bübchen oder Bebe verwenden um meinen Sohn einzucremen.

Das wollte ich noch hinzufügen bin total durch den Wind und habe auch Magenschmerzen.

Vielen Dank

LG
andrea-27

Beitrag von ichbins04 26.04.11 - 16:43 Uhr

hallo,

mein jüngster sohn hat von geburt an neurodermitis auf grund von lebensmittelallergien.

dein arzt klingt schon ziemlich nach wischi waschi diagnose#zitter

ich würde mir da zügigst eine 2. meinung einholen....


unser kind zb verträgt nur ganz ganz wenige ausgewählte cremes.....

neurodermitis ist nicht der große weltuntergang, wenn man den die richtigen ärzte im boot hat, kann man gut mit dieser diagnose leben.

wir waren bereits schon einmal in davos zur kur und werden nächstes jahr noch mals dorthin gehen, da dies unserem kind sehr sehr gut tut und getan hat.

glg

Beitrag von miau2 26.04.11 - 17:37 Uhr

Hi,
dein Arzt klingt für mich irgendwie nicht sehr sympathisch.

Die doppelte Falte unter den Augen ist ein Softmarker für Neurodermitis. Heißt: verhältnismäßig oft haben Kinder mit dieser Falte Neurodermitis (oder eine andere Erkrankung). Heißt aber noch lange nicht, dass ein Kind mit doppelter Falte Neurodermitis bekommt. Diese Falte kann auch auf andere Dinge hinweisen wie z.B. Bronchialasthma.

Ich würde mir an deiner Stelle eine zweite Meinung holen, auch, was den husten angeht. Ohne jeden Beleg dass es eine bakterielle Infektion ist gleich ein AB zu verschreiben finde ich ziemlich vorschnell. Klar kann es richtig sein - aber dafür sollte halt festgestellt werden, dass es bakteriell bedingt ist. Ansonsten ist das AB wirkungslos gegen die Erkrankung, bei allen anderen Risiken und Nebenwirkungen.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von lulu06 26.04.11 - 19:48 Uhr

Hallo,

wichtig ist, dass ihr ein Blutbild macht, damit ihr wisst, worauf er reagiert. Kann durch die Pollen sein aber auch durch Lebensmittel. Dann weißt du schon mal wo du dran bist !!!

Da ich mal auf Pollen tippe, weil es jetzt erst anfängt, trockne die sauberer Wäsche nie draußen. Halte sein Fenster geschlossen und machen Fliegengitter (mit Pollenschutz) davor.

IMMER und jeden Tag mind. einmal eincremen, ist nervig, gewöhnt man sich aber dran. Wir haben zwei Cremen. Eine für die schlimmen Stellen und eine für die tägl. Pflege. Dazu haben wir immer ein Antiallergikum bereit, wenn es mal schlimm ist. Das muss dann aber mind. 3 Tage gegeben werden.

Ach und was super ist 2-3 die Woche in Tannosynt baden...weiß aber nicht, obs das nur auf Rezept gibt.

LG lulu

Beitrag von caramaus 26.04.11 - 20:13 Uhr

Hallo!

Ich muss meinen Vorschreiberinnen recht geben, die Diagnose deines Arztes finde ich auch reichlich wischiwaschi. Irgendwie wird jeder Hautausschlag direkt als Neurodermitis bezeichnet. Das muss aber gar nicht so sein.

Schau dir mal diese Seite und auch die Bilder an, dann kannst du auch selbst beurteilen, ob das Exzem deines Kindes nach Neurodermitis aussieht.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=create&bid=3&tid=3121976&pid=19768411


Meine Tochter hat schon mit 3 Monaten ziemlich dollen Ausschlag gehabt, der auch als fragliche Neurodermitis diagnostiziert wurde. Wir haben diverse Cremes ausprobiert. Geholfen hat ihr dann Linola Fettsalbe und Mavena (REGIVIDERM) B12 SALBE.

Aber viel wichtiger war bei uns die Ernährung. Wir lassen Kuhmilch und Kuhmilchprodukte bis auf homöopathische Dosen (mal ein Löffelchen Eis ist schon drin) komplett weg, bestimmte Obstsorten und Gemüse verschlimmern das Hautbild auch (Apfel, Tomate bspw.). Ich achte da sehr drauf und ich denke es lohnt sich, denn dieses Frühjahr fiel der Schub geringer aus und ging auch schneller wieder weg als im letzten Jahr.

Bevor du aber die Pferde scheu machst, hole dir nochmal eine zweite Meinung ein. Am besten gehst du zu einem Allergologen und zu einem Hautarzt. Denn die haben wirklich Ahnung.

Alles Gute euch!!

C.

Beitrag von caramaus 26.04.11 - 21:01 Uhr

Sorry falscher Link, meinte eigentlich den hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Atopisches_Ekzem