Bleibt ein knapp 3 jähriger schon länger steh´n??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von noahs-mama 26.04.11 - 16:41 Uhr

Hallo
Hab zwar noch ein wenig Zeit aber im September kommt unser 2.Kind unser großer ist bis dahin knapp 3 Jahre. Jetzt bin ich am überlegen wenn wir Ausflüge machen wird er dann wenn er nicht mehr laufen will auf nem Kiddy-Board stehen bleiben oder sollten wir uns nach einer anderen alternative umsehen??
Kann mir vielleicht jemand helfen??
Wie sind denn eure Erfahrungen??

Beitrag von anela- 26.04.11 - 16:46 Uhr

Unsere Tochter war etwas über 3 als unser Sohn geboren wurde. Das war kein Problem.
Wir hatten allerdings auch keinen Kinderwagen/Buggy mehr seit sie 1,5 Jahre war, weil sie nicht mehr drin sitzen bleiben wollte und immer gelaufen ist.

Beitrag von whiteangel1986 26.04.11 - 16:56 Uhr

also unseren kinderwagen/buggen nutzen wir garnicht mehr, seit er ungefäir 18? Monate alt war. Im sommer haben wir einfach das dreirad mitgenommen, oder ein bobbycar, ectl. Im winter einen schlitten wenn er nichtmehr laufen wollte/konnte. Dieses jahr nutzt er ausgibig sein laufrad und steigt da kaum ab. Er ist er 2,5j. Also mit 3 jahren noch Kinderwagen? Also ich denke wenn er wirklich nichtmehr laufen will, dann soll er aufs kiddybord, aber noch besser ein laufrad/fahrrad? mitnehmen oder irgendwas anderes. Aber einen buggy würde ich für einen 3-jährigen nichtmehr anschaffen.

LG WhiteAngel

Beitrag von cado 26.04.11 - 19:53 Uhr

hallo,

einen buggy oder geschwisterwagen brauchst du sicher nicht mehr. aber es gibt ja auch aktivitäten (z.b. einkaufen, busfahren usw.), bei denen man auch ein laufrad, bobbycar u.ä. nicht unbedingt mitnehmen möchte. da finde ich das kiddyboard superpraktisch.

unsere zweite maus kam als die große 22 monate alt war. seither nutzen wir das ding tagtäglich. vor allem wenn wir länger unterwegs sind oder es eilig haben, klettert die große drauf und fährt mit. wenn ich mal mit der kleinen allein unterwegs bin, kann man das board ganz schnell abklemmen oder hochhängen, so dass es nicht stört.

ich würde es jederzeit wieder kaufen. ich hab aber auch schon von eltern gehört, dass ihre kinder sich partout geweigert haben auf dem ding mitzufahren. das könnte unter umständen dann natürlich ziemlich anstrengend werden. aber einen versuch ist es auf alle fälle wert.

LG, cado