Helft mir! Komm nicht von den Zigaretten los!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von claudia11011979 26.04.11 - 18:15 Uhr

Hallo,
bin heute 10+6 und laut FA gehts dem Bauchzwerg auch gut, alles normal entwickelt, aber ich mach mir trotzdem große Sorgen und auch Vorwürfe, weil ich es - trotz mehrerer Anläufe - noch nicht geschafft habe, mit dem Rauchen aufzuhören.
Hab meinen Konsum zwar schon eingeschränkt, aber ganz lassen konnte ich es bisher nicht...
Habt Ihr Tips, was ich machen kann bzw. wohin ich mich wenden kann? Ich denke nämlich nicht, dass ich das dieses Mal ganz alleine schaffe.
Bei meiner ersten Schwangerschaft hab ich sofort aufgehört und bin erst nach dem Abstillen ca. 7 Monate nach der Geburt wieder rückfällig geworden. Dieses Mal funktioniert es nicht so einfach - mir wird auch gar nicht übel wie beim ersten Mal!
Bitte helft mir, aber spart euch Ratschläge wie "Hör doch einfach auf!" bzw. auf Vorwürfe kann ich auch verzichten - die mache ich mir selbst genug!
Danke schon einmal.
Liebe Grüße,
Claudia

Beitrag von kirlud 26.04.11 - 18:24 Uhr

Vielleicht musst du dir einfach nur ganz deutlich machen, dass das Fehl- und Frühgeburtsrisiko stark erhöht ist... Kinder, deren Mütter während der Schwangerschaft rauchen, weisen ein signifikant geringeres Geburtsgewicht auf als "normale" Kinder.
Zwei von drei Kindern, die am plötzlichen Kindstod sterben, könnten noch leben, wenn in ihrer Gegenwart nicht geraucht werden würde.

Ich kann dir nicht helfen aufzuhören. Das musst du ganz alleine schaffen... Auch wenn mich dein Beitrag echt wütend macht...

Beitrag von angelika2112 26.04.11 - 18:24 Uhr

Erst einmal finde ich es gut das du dein Problem auch als solches ansiehst und es nicht wie andere es einfach so hinzunehmen, ich schaffs nicht, und basta, dein Threat zeigt das du es wirklich willst #pro

Son nun zu deinem Problem. Wie ist es denn so in deinem Umfeld? Raucht dein Mann? Wie ist es ander Arbeit? Oft hilft es wenn man den "Gefahrenzonen" aus dem Weg geht.

Beitrag von claudia11011979 26.04.11 - 18:39 Uhr

Mein Mann und auch der Rest meiner Familie (Eltern, Bruder...) rauchen alle... In der Arbeit ist es eigentlich kein Problem - bin Lehrerin und wir müssen sowieso raus.

Beitrag von toxin 26.04.11 - 18:25 Uhr

Oh, das Thema kenne ich zu gut... Habe wegen dem Kinderwunsch auch aufgehört und ich habe es so gemacht...
Ich habe mir zB. am 1 Tag 10 Kippen erlaubt und dann jeden Tag eine weniger... Irgendwann schmecken sie dann auch nicht mehr, so war es bei mir.
Oder versuch es mit Lolli´s oder frag deinen FA....

Ich drück dir die Daumen, dass du es schaffst#klee#klee#pro#pro#klee#klee

Beitrag von claudia11011979 26.04.11 - 18:40 Uhr

Ja, an sowas hatte ich auch schon gedacht - werd das ab morgen gleich mal praktizieren.

Beitrag von hadi 26.04.11 - 18:27 Uhr

hallo!

es gibt da einen club: rauchen und schwanger bzw Kinderwunsch

da sind viele frauen denen es geht wie dir oder sogar schon aufgehört haben.
da kannst du dich gut austauschen.
ich denke hier finden das einige nicht so toll, aber dort kannst du bestimmt hilfreiche tipps bekommen.

wünsche dir dass du es schaffst. ich weiss dass es nicht einfach ist!

lg hadi

Beitrag von claudia11011979 26.04.11 - 18:42 Uhr

Danke, das wusste ich nicht von diesem Club!

Mich wundert es nur, dass man hier nix übers Rauchen posten darf - ist doch etwas weltfremd, wenn man denkt, dass KEINE einzige Schwangere raucht bzw. ALLE rauchenden Schwangeren absichtlich ihren Babys schaden wollen... Naja, gut, werde ich´s halt woanders versuchen.

Beitrag von jennifer-marcel 26.04.11 - 18:51 Uhr

ich bin noch nicht schwanger aber rauche auch so nicht...

aber hab von einer bekannten das raucherbaby nach der geburt gesehen total ausgetrocknet einfach schrecklich#schock...

schau dir vielleicht solche bilder an und du wirst sofort damit aufhören...

viel#klee

lg jenne

Beitrag von daiwelchen 26.04.11 - 18:52 Uhr

Hallo

Ich weiss nicht ob meine Antwort evtl für dich hilfreich sein kann.

Ich mache im Moment eine Ausbildung zur Aromapflege, also mit ätherischen Ölen.

Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen gemacht mit einem Nasenöl das bei Rauchern angewandt wurde.

es besteht aus
5ml Sesamöl
2 Tropfen Lavendel fein
2 Tropfen Euka wohl ( Eucalyptusmischung von Primavera)

Das Öl habe ich schon mehreren Freundinen angeboten die stark trockene Nasenschleimhaut hatten. Nachdem die das Öl angewendet haben, haben die den Geschmack an den Zigaretten komplett verloren und bekamen sogar leichte Übelkeit beim Geruch von Zigarettenrauch.

Vielleicht könnte das für dich eine Hilfestellung sein.
Die geringe Konzentration der ätherischen Öle hat auch keine Auswirkung auf die Schwangerschaft, aber ich würde dir trotzdem raten dies zuerst mit deinem Frauenarzt abzusprechen.

Liebe Grüsse und viel Erfolg #klee#klee
Caroline #winke

Beitrag von keep-cool 26.04.11 - 18:46 Uhr

Hallo Claudia! Geh einfach IMMER wenn du Lust auf eine Zigarette hast folgende Liste durch:

Eventuell auftretende Probleme bei Raucherbabys

-vermindertes Wachstum
-geringeres Geburtsgewicht
-verzögerte geistige Entwicklung
-deutlich niedrigerer Intelligenz-Quotient
-leiden häufiger unter Allergien und Asthma
-dreifach erhöhtes Risiko für Konzentrationsschwäche und Hyperaktivität.
-Tabakrauch im Blut von Ungeborenen könnte Grundstein für spätere Leukämie- oder andere Krebserkrankungen im Kindesalter legen
-Herzschäden und Missbildungen am Gaumen

Ich denke dann vergehts dir sowieso!

Wünsch dir trotzdem noch ne schöne Schwangerschaft!

Beitrag von panterle 26.04.11 - 19:25 Uhr

Hallo Claudia,

denk doch einfach mal wie es Deinem Baby im Bauch geht ?
Mir wurde erklärt, 1 Zug an der Zigarette,schnürt dem Baby im Bauch 10 Sekunden die Luft ab. Mir wäre mein Baby als die blöde Zigarette wichtiger.
Denn Zigaretten kann man immer wieder kaufen, ein Baby ist nicht leicht zu bekommen bzw. es ist nicht immer leicht #schwanger zu werden.

von mir kann ich Dir nur so viel schreiben. Ich hab mir damals geschworen als ich vor 7 Jahren noch 1- 1,5 Schachteln am Tag geraucht habe, sollte ich einmal #schwanger werden, dann höre ich SOFORT mit dem Rauchen auf. Ich sag Dir etwas, ICH HAB ES GESCHAFFT !;-)#huepf.

Als ich erfahren habe ich bin in der 5.SSW hab ich sofort meine Kippen weggeschmissen, da ich in 1. Linie an mein Baby und nicht an mich gedacht habe. Ich konnte auch nicht mehr rauchen,oder den Rauch einer Zigarette riechen, da ich durch die SS 40 mal am Tag gebrochen hatte. Ich hab das Hyperemesis Gravidarum ( Schwangerschaftserbrechen)

http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperemesis_gravidarum

und der Jahrhundersommer war 2003 auch mit 42 Grad.

Heute bin ich dank meinem 7 jährigen Sohn 7 Jahre RAUCHFREI.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen, und denk doch bitte an Dein Baby zuliebe.

LG Jutta